Coinmerce verstärkt Compliance-Maßnahmen durch neue Kooperationen

Quelle: Shutterstock

Coinmerce verstärkt Compliance-Maßnahmen durch neue Kooperationen

14. August, Amstelveen, Niederlande. Mit dem Wachstum von Coinmerce in Europa wächst auch unsere Verantwortung für die Bekämpfung der Finanzkriminalität. Diese Verantwortung gehört zu unseren obersten Prioritäten. Vor kurzem haben wir beschlossen, unsere Richtlinien zu verstärken und unsere Anstrengungen zu intensivieren. Teil dieser Strategie ist es, auf erfahrenere und kompetentere Partner zuzugehen, die uns bei der Bekämpfung von Betrug, Geldwäsche und Terrorismusfinanzierung unterstützen können.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Um einen Überblick darüber zu geben, wie Coinmerce das Risiko von Finanzkriminalität und Betrug minimiert, ist einer der ersten Prozesse, die wir durchlaufen, den Namen eines Benutzers in relevanten Datenbanken zu überprüfen, um sicherzustellen, dass er beispielsweise nicht im Verdacht steht, eine Straftat wie Geldwäsche zu begehen.

Wir haben einen neuen Partner gefunden, der uns nicht nur die notwendigen Daten, sondern auch die Technologie und Filter zur Verfügung stellt, um ein genaues, effizientes und konformes Onboarding und Monitoring zu gewährleisten. Wir sind stolz darauf, unsere Zusammenarbeit mit Regulatory Data Corp (RDC) bekannt zu geben, einem der etabliertesten und bewährtesten Namen in der RegTech-Branche. Dienstleistungen von RDC werden von einigen der größten Finanzinstitute der Welt in Anspruch genommen.

Wir sind beeindruckt von der proaktiven Vorgehensweise von Coinmerce beim Schutz vor der Bedrohung durch Finanzkriminalität und freuen uns, dass sie RDC als Screening-Partner gewählt haben

sagte Tom Walsh, RDC CEO.

Wir freuen uns, qualitativ hochwertige Risikodaten und innovative Technologien anzubieten, die sicherstellen, dass schnell wachsende Fintech-Unternehmen wie Coinmerce den schlechten Akteuren immer einen Schritt voraus sind und gleichzeitig einen effizienten Onboarding-Prozess aufrechterhalten.

Darüber hinaus sind Kryptowährungen Blockchain-basierte Produkte. Das bedeutet, dass über die Blockchain gesendete Gelder im Hauptbuch registriert werden. Diese Eigenschaft einer Blockchain ermöglicht es uns, Gelder zu verfolgen und wiederum bestimmte Unregelmäßigkeiten zu identifizieren. Es versteht sich von selbst, dass wir keine Gelder aus dem Darkweb oder gar Hacks in die Coinmerce-Plattform einbinden wollen.

Die Risikobewertung und -analyse von Blockchain-Transaktionen ist eine Kernaktivität der Blockchain Intelligence Group (BIG). BIG ist ein kanadisches Unternehmen, das Blockchain-Analysetools sowohl für Kryptowährungsunternehmen als auch für die Strafverfolgung weltweit anbietet. Wir freuen uns, ihre Instrumente zu nutzen, um das Risiko zu verringern, dass illegale Gelder ihren Weg auf Coinmerce finden.

Wir freuen uns sehr über die Partnerschaft mit Coinmerce, das eine gemeinsame Vision hat, Kryptowährung für alle zugänglich zu machen. Der BitRank Verified®-Service von BIG wird die Wettbewerbsfähigkeit und Servicequalität von Coinmerce noch weiter verbessern, indem er mehr Transparenz und Sicherheit für Kryptowährungstransaktionen bietet und es ihnen ermöglicht, die immer anspruchsvolleren Compliance-Vorschriften zu erfüllen,

sagte Shone Anstey, Executive Chairman.

Wir freuen uns auf eine enge Zusammenarbeit mit dem versierten Team von Coinmerce, um mehr Sicherheit und Verantwortlichkeit in ihr Krypto-Unternehmen zu bringen.

Mit Hilfe von RDC und BIG werden wir unsere Position als verantwortlicher und konformer Gatekeeper in der Welt der Kryptowährungen deutlich verbessern. Wir glauben zwar, dass dies wichtige Schritte für Coinmerce im Kampf gegen die Finanzkriminalität sind, sind uns jedoch auch darüber bewusst, dass Kriminelle nicht aufhören werden, innovativ zu sein – und das werden auch wir nicht.

Über Coinmerce

Coinmerce ist eine in den Niederlanden ansässige Plattform, die es jedem ermöglicht, über 140 verschiedene Kryptowährungen gegen Euro-Paare einfach zu kaufen, zu verkaufen und zu speichern. Dies geschieht durch die Bereitstellung einer aufgeräumten Bedienoberfläche Schnittstelle, die sowohl auf dem Desktop als auch auf dem Handy (iOS & Android) verfügbar ist. Zahlungen können mit einer von acht verschiedenen Methoden wie SEPA, iDEAL, Giropay und Sofort durchgeführt werden. Für alle Fragen, die Benutzer haben könnten, steht das Coinmerce-Supportteam rund um die Uhr zur Verfügung.

Über RDC

RDC, das Smarter Screening™-Unternehmen, verhindert das kriminelle Eindringen in die weltweiten Finanzsysteme, indem es intelligentes, automatisiertes Kundenscreening und entscheidungsreife Informationen liefert. RDC betreut mehr als 1.000 globale Banken und Finanzinstitute und 35.000 Compliance-Experten in mehr als 100 Ländern bei der Stärkung ihres Schutzes vor KYC/AML, Betrug und politisch exponierten Personen (PEPs), der Gewährleistung von Sanktionen und der Einhaltung von Watchlisten, dem Schutz ihrer Marke und ihres Rufs sowie dem Management von Lieferketten- und Lieferantenrisiken. RDC wurde 2002 von 20 der weltweit führenden Finanzinstitute gegründet und ist heute ein Vista Equity Partners Portfoliounternehmen. Für weitere Informationen senden Sie eine E-Mail an [email protected] oder besuchen Sie www.rdc.com.

Über Blockchain Intelligence Group

Blockchain Intelligence Group (BIG) bringt Sicherheit und Verantwortlichkeit in die neue Ära der Kryptowährung. BIG hat von Grund auf eine Blockchain-agnostische Such- und Analysemaschine, QLUETM, entwickelt, die es Strafverfolgungsbehörden, Regulatoren und Regierungsbehörden ermöglicht, Kryptowährungstransaktionen auf forensischer Ebene visuell zu verfolgen, nachzuspüren und zu überwachen. Unser kommerzielles Produkt BitRank Verified® bietet einen „Risk Score“ für Kryptowährung, der es RegTech-Unternehmen, Banken, Geldautomaten, Börsen und Einzelhändlern ermöglicht, traditionelle regulatorische Anforderungen zu erfüllen. Unsere Abteilung Forensic Services bringt unser Team von Ermittlungsexperten für Kryptowährungsuntersuchungen zum Einsatz, die fundiertes Fachwissen und Erfahrung erfordern, entweder in Verbindung mit oder ergänzend zu unseren benutzerfreundlichen Tools für Suche, Risikobewertung und Datenanalyse.

Ähnliche Artikel

„Ich kann mir keinen Bitcoin leisten“ – Billig-Coins als Alternativ-Investment?
„Ich kann mir keinen Bitcoin leisten“ – Billig-Coins als Alternativ-Investment?
Invest

Manche Einsteiger in den Krypto-Markt sind entmutigt, weil sie sich keinen ganzen Bitcoin leisten können. Sollten Investoren sich davon abhalten lassen oder gar „billige“ Coins kaufen?

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Kursanalyse

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist wieder auf ein Minimum gesunken. Dasselbe lässt sich über die Volatilität und aktuell leider auch über die Performance sagen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    „Ich kann mir keinen Bitcoin leisten“ – Billig-Coins als Alternativ-Investment?
    „Ich kann mir keinen Bitcoin leisten“ – Billig-Coins als Alternativ-Investment?
    Invest

    Manche Einsteiger in den Krypto-Markt sind entmutigt, weil sie sich keinen ganzen Bitcoin leisten können. Sollten Investoren sich davon abhalten lassen oder gar „billige“ Coins kaufen?

    Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
    Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
    Kursanalyse

    Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist wieder auf ein Minimum gesunken. Dasselbe lässt sich über die Volatilität und aktuell leider auch über die Performance sagen.

    Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
    Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
    Bitcoin

    Gefälschte QR-Codes bei Bitcoin, gewagte Kursprognosen, ein naherückender ETF und dünne Luft für Ripple: Der BTC-ECHO-Newsflash.

    Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
    Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
    Bitcoin

    Ein großer englischer Fußballverein entschließt sich dazu, das Bitcoin-Logo auf seine Trikots zu drucken. Diese Kampagne dient offenbar dazu, die Beliebtheit der Kryptowährung zu steigern. Gesponsert wird das Ganze von Sportsbet.io, während die Finanzierung über Crowdfunding läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballclubs sich mit Bitcoin & Co. beschäftigen.

    Angesagt

    ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
    Unternehmen

    Auch jenseits von Bitcoin & Co. liefert die Blockchain-Technologie eine Fülle an Anwendungsmöglichkeiten. Die Adaption der Blockchain erfordert allerdings eine branchenweite Kooperation. Hyperledger hat sich eben dieser Aufgabe verschrieben. Mit ConsenSys erhält es nun ein weiteres prominentes Mitglied.

    Bitcoin-Kurs: 5 Szenarien, die den Krypto-Markt beeinflussen
    Bitcoin

    Der Bitcoin-Kurs bewegt sich seit geraumer Zeit seitwärts. Die 10.000-US-Dollar-Marke scheint bislang zu halten. Doch Anleger träumen von hoher Rendite, während sich die Szene im Sommerschlaf befindet. Von diesen 5 Ereignissen erwarten sich Anleger Signale für den Bitcoin-Kurs.

    Bitcoin sicher aufbewahren: AXA versichert Hoyos „sicherste Hot Wallet der Welt“
    Sicherheit

    AXA XL hat eine Versicherungslösung für mobile Krypto-Wallets des Anbieters Hoyos entwickelt. Hoyos verpflichtet sich nun im Falle eines Hacks, bis zu eine Million US-Dollar an betroffene Nutzer zu zahlen.

    Bitcoin Futures „Unlimited“: CME will Obergrenze verdoppeln
    Insights

    Großinvestoren, die zwar wenig von Bitcoin verstehen, aber umso lieber auf den Bitcoin-Kurs wetten, dürfen wohl bald mit 100 Millionen US-Dollar am Tisch sitzen. Bisher lag das Limit bei 50 Millionen US-Dollar. Dafür hat die Chicago Mercantile Exchange (CME) einen Antrag gestellt.

    Warte mal kurz ... !

    Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: