Centotrenta Servicing definiert das Management von Kreditverbriefungen mit der IBM Blockchain Plattform neu

Quelle: Shutterstock

Schulterschluss Centotrenta Servicing definiert das Management von Kreditverbriefungen mit der IBM Blockchain Plattform neu

BNP Paribas Securities Services tritt der HyperMast STS-Plattform bei, die die Verbriefung vereinfachen und standardisieren soll.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

IBM und Centotrenta Servicing kündigen die HyperMast STS Plattform an, eine End-to-End Managementplattform für Kreditverbriefungen, die auf der IBM Blockchain-Technologie basiert und die Anforderungen des Finanzsektors an ihre Kunden erfüllen soll, wie z.B. Datenqualität, Prozesssicherheit, Rückverfolgbarkeit von Daten und die Reduzierung von Bearbeitungszeiten und des Papierverbrauchs.

Centotrenta Servicing S.p.A., ein italienisches Finanzdienstleistungsunternehmen, verwaltet derzeit etwa 200 Verbriefungstransaktionen pro Jahr in Italien mit einem Gesamtwert von 15,6 Milliarden Euro. Als Anbieter ist Centotrenta Servicing für die Betreuung des Portfolios, die Bereitstellung von Bar- und Zahlungsdienstleistungen und die Überwachung der Übereinstimmung der Verbriefungstransaktion mit den geltenden Gesetzen und dem Prospekt verantwortlich.

Ab Februar 2020 tritt das HyperMast STS-Plattformprojekt in eine Phase der Industrialisierung und weitere Netzwerkteilnehmer wie Bezahlstellen, Originatoren, Intermediäre, Kreditinstitute und Investoren, Anwaltskanzleien und Technologieunternehmen werden ermutigt, sich anzuschließen. Die HyperMast STS-Plattform soll dem Finanzmarkt ein Instrument zur Verfügung stellen, das das gesamte Ökosystem, bestehend aus Originatoren, Servicer, Intermediären, Kreditinstituten und Investoren, miteinander verbindet und es ihnen ermöglicht, in den verschiedenen Phasen der Verbriefungsoperation transparent, sicher und nachvollziehbar zu interagieren.

Basierend auf der Distributed Ledger Technology (DLT) bietet HyperMast STS echte Vorteile für die Beteiligten der Operationen, indem es ein höheres Maß an Interaktion zwischen ihnen, eine stärkere gemeinsame Nutzung der Prozesse und ein größeres Vertrauen in die Prozesse und die Garantie der finanziellen Vermögenswerte ermöglicht.

Neben den Technologiepartnern IBM und Blockchain Reply, Unternehmen der Reply-Gruppe, die sich auf innovative Projekte auf der Grundlage der DLT-Technologie spezialisiert haben, sind sie Teil des Ökosystems, das von Centotrenta Servicing geleitet wird und BNP Paribas Securities Services als Konto- und Zahlstellenbank, andere Banken, Berater und renommierte Anwaltskanzleien umfasst.

Die Wahl der IBM Blockchain-Plattform ist auf ihre Robustheit und Zuverlässigkeit zurückzuführen sowie auf ihre Fähigkeiten bei der Erstellung von DLT-basierten Umgebungen, die Effizienz und betriebliche Vielseitigkeit mit einem hybriden Cloud-Modell und Datenschutzkontrollen zu kombinieren.

Die Plattform befasst sich mit den Kernprozessen bei Verbriefungsoperationen, wie z.B. der Bildung und Unterzeichnung der ursprünglichen Verträge (Blockverkauf) und der Verträge, die den Wertpapieremissionsaktivitäten zugrunde liegen (Blockausgabe), sowie der Definition eines „Smart Contracts“.

Der Prototyp wurde im November 2019 fertiggestellt und behandelte mehrere Schlüsselfragen, wie z.B. mögliche Schnittstellen mit den Systemen der Bank von Italien (Infostat, FE129), Fragen der Sicherheit und des Benutzerprofils, des Datenschutzmanagements und der Mechanismen für digitale Signaturen, die es den verschiedenen Akteuren ermöglichen, die Vorschriften der HyperMast STS-Plattform zu unterzeichnen und onboarding durchzuführen.

Über die Centotrenta-Servicing

Der Dienstleister Centotrenta Servicing S.p.A. ist im Register der Finanzintermediäre Nr. 13 eingetragen und übt ausschließlich „Master Servicing“-Tätigkeiten aus, was eine vollständige Garantiefunktion bei strukturierten Finanzgeschäften gemäß Gesetz Nr. 130/1999 darstellt. Diese Bürgschaftsfunktion kann effektiv ohne Interessenskonflikte ausgeübt werden, da keine der Gesellschaften der Centotrenta-Gruppe Inkasso- und/oder Investitionstätigkeiten auf dem Markt ausübt.

Centotrenta Servicing S.p.A. verwaltet derzeit etwa 200 Verbriefungstransaktionen. Die Vermögenswerte in den verwalteten Portfolios umfassen Kredite, Leasing, Wohn- und Geschäftshypotheken, Verbraucherkredite, Handelsforderungen, Forderungen gegenüber der öffentlichen Verwaltung und andere Vermögenswerte. Seit dem Datum der Genehmigung durch die Bank von Italien hat Centotrenta Servicing S.p.A. mehr als 1.000 Portfoliokäufe abgeschlossen. Das derzeit als Servicer verwaltete Vermögen beläuft sich auf 15,6 Milliarden Euro (aktualisierte Zahlen bis November 2019). Im Jahr 2019 war Centotrenta Servicing S.p.A. der Betreiber, der die größte Anzahl neuer SPVs in Italien mit einem entsprechenden Marktanteil von 29 Prozent gefördert hat.

Ähnliche Artikel

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
5 Bitcoin Sidechains, die du kennen musst
Wissen

Sidechains ermöglichen den BTC-Transfer von einer Blockchain zu einer anderen und umgekehrt. Man spricht daher auch von sogenannten Pegged Sidechains, zu deutsch etwa angehängte Sidechains. Der Vorteil ist, dass nicht alle Funktionen, die Bitcoin theoretisch erfüllen kann, auch auf der Mainchain verarbeitet werden müssen. Vielmehr ist denkbar, dass man eine Reihe von Anwendungsfällen für den BTC-Gebrauch auf verschiedene Sidechains auslagert und somit Ressourcen auf der Blockchain spart. 

Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Profitiert Bitcoin von den Lieferengpässen bei Gold?
Kommentar

In der Krise stellt sich mehr denn je die Frage, wie man sein Vermögen schützen kann. Aus Angst vor Inflation flüchten viele Anleger in physisches Gold. Welche Auswirkungen die Lieferengpässe bei Gold auf den Bitcoin-Kurs haben, warum auch manche Stable Coins davon betroffen sind und wieso beide Vermögenswerte gerade in der Corona-Krise in keinem Portfolio fehlen dürfen.

Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin (BTC) Halving: Diese Szenarien sind zu erwarten
Bitcoin

Das Bitcoin Halving bedeutet eine Verknappung der Nachfrage an neuen Einheiten der Kryptowährung von 12,5 auf 6,25 BTC. Diese Szenarien sind zu erwarten.

Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin-Netzwerk sendet bullishe Signale
Bitcoin

Bitcoin Miner haben mehr Bitcoin verkauft, als sie gemint haben, außerdem ist die Difficulty Rate zurückgegangen. Das ist ein positives Signal für den Bitcoin-Kurs.

Angesagt

Ethereum, Ripple und IOTA – Erholung steht auf wackeligen Beinen
Kursanalyse

Der Ether-Kurs (ETH) schafft es nicht ein höheres Wochenhoch auszubilden und auch Ripple (XRP) sowie IOTA (MIOTA) bleiben weiterhin fragil.

Bitcoin-Kurs (BTC) steuert auf Todeskreuz zu
Kursanalyse

Der Bitcoin-Kurs (BTC) steuert schnurstracks auf ein Todeskreuz zu. Droht nun eine Welle von Abverkäufen? Der Marktkommentar vom Bitwala Trading Team.

CBDC: So kann digitales Zentralbankgeld Soforthilfe für unsere Wirtschaft leisten
Kommentar

Staaten und Notenbanken versuchen alles, um eine Verschlimmerung der wirtschaftlichen Lage zu verhindern. Das Problem: Sie sind auf die Infrastruktur der Banken angewiesen, die eine direkte Hilfe für Unternehmen und Menschen erschwert. Warum die aktuellen Hilfsmaßnahmen über die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) viel zu umständlich sind, warum man in den USA überlegt, Wallets bei der Zentralbank Fed einzurichten und wieso digitales Zentralbankgeld (CBDC) eine Gefahr für unsere Privatsphäre bedeutet. Ein Kommentar.

Bitcoin auf der Erfolgswelle – G20 spannt billionenschweren Rettungsschirm
Märkte

Der Bitcoin-Kurs steigt leicht an, während das Coronavirus die Versorgungssysteme und Kapazitäten der wirtschaftsstarken Industrienationen auf eine harte Belastungsprobe stellt. Die Pandemie wird aber vor allem die Länder mit voller Wucht treffen, in denen schon jetzt die medizinische Grundversorgung der Bevölkerung an ihre Grenzen stößt. Die G20 haben daher breite finanzielle Unterstützung für der Bereitstellung überlebenswichtiger Güter zugesagt.

Homeoffice? Kurzarbeit?

Nutze Deine Zeit sinnvoll und bilde Dich weiter!

Jetzt 20% Rabatt auf alle Blockchain Kurse inkl. Teilnahmezertifikat sichern: z.B. Blockchain-Basics Kurs

Gutscheincode: HOMEOFFICE2020

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: