Börse Stuttgart Digital Ventures gründet wissenschaftlichen Beirat

Pressemitteilung

von Pressemitteilung

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Pressemitteilung

Teilen

Quelle: Shutterstock

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Experten begleiten die Digitalisierungsstrategie der Börse Stuttgart. Die Chancen der Token-Ökonomie im Fokus.

Die Börse Stuttgart ist ein Vorreiter der digitalen Transformation der Finanzmärkte und schafft eine durchgehende Infrastruktur für digitale Assets. Als etablierter Finanzmarktakteur will die Börse Stuttgart dabei Maßstäbe in Sachen Transparenz und Verlässlichkeit setzen und so den entstehenden Markt insgesamt voranbringen. Die Tochtergesellschaft Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH hat nun einen wissenschaftlichen Beirat ins Leben gerufen: Die vier Mitglieder werden auf regelmäßigen Treffen die Digitalstrategie der Börse Stuttgart begleiten und Perspektiven für Blockchain-Technologie und Tokenisierung erörtern.

Alexander Höptner, Vorsitzender der Geschäftsführung der Boerse Stuttgart GmbH, teilte mit:

Als Innovationsführer ist uns ein umfassender Blick auf digitale Assets wichtig. Deshalb beziehen wir profilierte Experten aus der Wissenschaft in die Diskussion ein. Dabei stehen die Potenziale der Blockchain, die Anforderungen der Kunden und die Weiterentwicklung der Regulierung als zentrale Einflussfaktoren auf der Agenda.

Prof. Dr. Christof Weinhardt vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) sieht Deutschland in Sachen Digitalisierung gut aufgestellt:

Der digitale Wandel ist in vollem Gange. Deutschland hat eine gute Ausgangsposition, um sich im globalen Wettbewerb an die Spitze zu setzen. Die Blockchain-Technologie bietet vielen Wirtschaftszweigen faszinierende Möglichkeiten für innovative Produkte, Services, Prozesse und nicht zuletzt für völlig neue Geschäftsmodelle.


Für Prof. Dr. Gilbert Fridgen von der Universität Bayreuth umfasst die Blockchain mehr als Anwendungen in der Finanzbranche:

Ich glaube, dass die Blockchain-Technologie langfristig unterschätzt wird. Neben vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten in der Finanzindustrie bieten sich weitere interessante Use Cases. Sie reichen vom zuverlässigen und schnellen Datentausch zwischen Behörden über neue Mobilitätskonzepte bis hin zur sicheren Kommunikation zwischen Maschinen.

Dr. Ingo Fiedler von der Universität Hamburg mahnt geeignete Leitplanken für die Tokenisierung an:

Die Token-Ökonomie wird unsere Gesellschaft nachhaltig prägen. Dafür werden in Deutschland und auch auf europäischer Ebene jetzt die Weichen gestellt. Eindeutige, transparente und technologieneutrale rechtliche Standards müssen geschaffen werden. Die Blockchain-Strategie der Bundesregierung und auch die Pläne der neuen EU Kommission sind Schritte in die richtige Richtung.

Für Prof. Dr. Ralf Wandmacher von der accadis Hochschule Bad Homburg liegen die Chancen bei digitalen Assets für Privatanleger klar auf der Hand:

Private Anleger können zuvor nicht darstellbare Investitionen tätigen, etwa über direkte Beteiligungen an Immobilien, Maschinen und Projekten. Dabei lässt sich der Investitionsumfang flexibel gestalten. Privatanleger können so auch kleinere Beträge investieren und eine angemessene, noch nie dagewesene Diversifikation erreichen.

Über Börse Stuttgart Digital Ventures

Die Börse Stuttgart Digital Ventures GmbH wurde gegründet, um innovative Geschäftsmodelle für den börslichen und außerbörslichen Handel mit fungiblen Produkten aufzubauen. Darüber hinaus kann sie in vielversprechende Start-ups investieren und gezielt Partnerschaften für die Umsetzung ihrer Digitalisierungsstrategie eingehen. Die Boerse Stuttgart Digital Ventures GmbH ist eine Tochter der Börse Stuttgart GmbH.

Über die Börse Stuttgart

Die Börse Stuttgart ist die Privatanlegerbörse und der führende Parketthandelsplatz in Deutschland. Private Anleger können in Stuttgart Aktien, verbriefte Derivate, Anleihen, ETFs, Fonds und Genussscheine handeln – mit höchster Ausführungsqualität und zu besten Preisen. Im börslichen Handel mit Unternehmensanleihen ist Stuttgart Marktführer in Deutschland, bei verbrieften Derivaten europäischer Marktführer. Im hybriden Marktmodell der Börse Stuttgart sind Handelsexperten in den elektronischen Handel eingebunden. Sie spenden bei Bedarf zusätzliche Liquidität und sorgen für eine zuverlässige und schnelle Orderausführung. Für Anlegerschutz und Transparenz greifen alle Regulierungs- und Kontrollmechanismen einer öffentlich-rechtlichen Börse. Mit einem Handelsvolumen von rund 71 Milliarden Euro in allen Anlageklassen im Jahr 2018 liegt die Börse Stuttgart an zehnter Stelle in Europa.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany