ANON Summit etabliert sich als das Blockchain-Event Europas

Blockchain-Event ANON Summit etabliert sich als das Blockchain-Event Europas

Der ANON Summit meldet sich zurück und zum zweiten Mal sind alle Augen auf Wien gerichtet. Die zweitägige Konferenz findet am 15. bis 16. April in der Gösserhalle statt und es werden mehr als 2000 Besucher sowie 100 Vortragende erwartet.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Nach dem großen Erfolg 2019 will ANON nun auch 2020 ein internationales Zeichen setzen. Mit Speakern wie Andreas M. Antonopoulos, der Unterstützung der Stadt Wien und einer 100.000 Euro Pitch Challenge sind die notwendigen Akzente gesetzt, um Besuchern aus aller Welt anzulocken.

Wer die erste Ausgabe verpasst hat, kann sich hier das offiziellen Aftermovie ansehen.

Ein Muss für alle, die sich für aufkommende Technologien interessieren

Neben dem Fokus auf Blockchain wird sich die Konferenz in diesem Jahr auch mit den Themen AI & IoT beschäftigen.

“Wir wollen die Möglichkeiten der drei Technologien aufzeigen, vor allem im Zusammenspiel miteinander.”, so Daniel Lenikus, Co-Organisator der Veranstaltung.

Wie auch schon 2019 ist die Agenda in verschiedene Themenblöcke unterteilt:

  • digitale Währungen & Assets
  • die Interoperabilität von Technologien in den Bereichen Mobilität, Energie und Banking & Finance

Mehr als 100 Vortragende werden auf zwei Bühnen Ihre Expertise zum Besten geben:

Workshops, Breakout-Sessions, Networking, Food Trucks und vieles mehr vervollständigen das Programm.

Interoperabilität – Fortschritt durch Zusammenarbeit

Interoperabilität ist die Fähigkeit verschiedener Systeme, Technologien oder Unternehmen, zusammenzuarbeiten.

ANON 2020 will diesen Prozess unterstützen, indem es die Kommunikation zwischen dem traditionellen Sektor und dem Technologiesektor fördert. Alt und neu, Unternehmen und Start-ups, Erfahrung und Innovation zusammenzuführen, ist das Ziel der Konferenz.

Ein State-Of-The-Art Networking-Tool, ein eigener Networking-Bereich und die Planung von 1on1-Meetings machen den ANON Summit zu einer einzigartigen Erfahrung und Gelegenheit, sich auszutauschen und erfolgreiche Partnerschaften aufzubauen.

“Wir haben ANON Summit ins Leben gerufen, um eine Plattform zu schaffen, die Partnerschaften erleichtert und zu Gesprächen anregt. Die diesjährige Botschaft lautet – Innovation durch Zusammenarbeit”.

Bestätigte Keynote-Speaker:

Andreas M. Antonopoulos – Author of Mastering Bitcoin

Mariya Gabriel – EU Commissioner for Innovation & Youth

Walter Kok – CEO, Energy Web Foundation

Maximilian Marenbach – Head of Banking, Kraken

und viele mehr

Hard Facts:

Wann: 15.-16. April 2020

Wo: Wien, Österreich

Was: Blockchain, AI & IoT

Tickets für die Veranstaltung bekommst du hier: TICKETS

Website: www.anonsummit.io

E-Mail: [email protected]

Medien-, Speaker- und Partneranfragen via E-Mail.

Ähnliche Artikel

Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Ein Jahr Swisscom Blockchain – Eine erste Bilanz
Pressemitteilung

Zürich, 10. Oktober 2018 – Die Swisscom Blockchain AG wurde im September 2017 gegründet und zieht dieses Jahr eine erste Bilanz. Die Tochtergesellschaft der Swisscom kann heute dank CoInnovation erste sichtbare Erfolge nachweisen. Im ersten Jahr lieferte die Swisscom Blockchain-Technologie und -Beratung rund um Distributed Ledger, Blockchain oder Tokenization Services an zahlreiche Unternehmen. Im Fokus der Branchen stehen Banken und Versicherungen sowie die Pharma- und Logistikbranche. Der Kern des Blockchain-Teams besteht aus Fachleuten renommierter Beratungsunternehmen wie EY, Deloitte und Accenture sowie aus IT-Spezialisten aus dem Blockchain-Bereich.

ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
ARCHOS Safe-T Touch: Die Hardware-Wallet mit integrierter Plattform für sicheres Krypto-Handling
Pressemitteilung

PRESSEMITTEILUNG – Düsseldorf, 26. September 2018 – ARCHOS bringt seine neue Hardware-Wallet mit Touchscreen heraus: Das Safe-T Touch bekommt ein Android-Interface und eine integrierte Serviceplattform. Die neue ARCHOS-Wallet für Kryptowährungen kommt im Januar 2019 auf den Markt.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
1.300 US-Dollar für einen Bitcoin
Szene

Es gibt frischen Wind im Fall der ehemaligen Bitcoin-Börse Mt.Gox. Denn der Hedgefonds Fortress unterbreitete Anspruchshaltern ein weiteres Angebot.

PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
PayPal-Gründer will 30 Prozent der BTC Hash Rate kontrollieren
Mining

Das Bitcoin-Mining-Unternehmen Layer1 plant, 30 Prozent der Hash Rate im BTC-Netzwerk einzunehmen. Die ambitionierten Pläne des Unternehmens werden bereits von Geldgebern unterstützt.

Erneute Klatsche für Libra
Erneute Klatsche für Libra
Altcoins

Facebooks geplanter Stable Coin Libra steht erneut im Kreuzfeuer von Valdis Dombrovskis. Der EU-Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen wirft der Libra Association mangelnde Auskunftsbereitschaft vor und rückt die Einführung der Facebook-Währung in weite Ferne.

Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Bitcoin Trading beim japanischen Marktführer: bitFlyer erobert Europa und die USA
Sponsored

Obwohl der Krypto-Sektor und das Bitcoin-Netzwerk ein kontinuierliches Wachstum an den Tag legen, bilden digitale Anlagegüter noch immer einen verhältnismäßig geringen Teil des verfügbaren Weltkapitals ab. Das zeigt einerseits, dass Kryptowährungen und -Token noch ein riesiges Wachstumspotenzial haben, andererseits macht dieser Umstand deutlich, dass ein Großteil des Kapitals auf traditionellen und hochgradig regulierten Märkten bewegt wird.

Angesagt

Bitcoin zum Schleuderpreis: US-Auktion schuld?
Märkte

Der Bitcoin-Kurs (BTC) ist in den letzten 24 Stunden um über vier Prozent gesunken. In den Abendstunden des 19. Februars hat der Kurs der Kryptowährung ruckartig fast 400 US-Dollar verloren. Den Ethereum-Kurs, Ripple-Kurs und IOTA-Kurs zieht es mit nach unten – fast der gesamte Markt ist vom Kurseinbruch betroffen. Auslöser könnte eine Auktion in den USA sein.

Südkoreanische Zentralbank arbeitet an Blockchain-System für Anleihen
Blockchain

Zentralbanken und Blockchain. Das scheint immer besser zusammenzugehen. Auch die Bank von Korea forscht fleißig an Anwendungsmöglichkeiten.

Europäische Weltraumbehörde schießt Blockchain in den Orbit
Forschung

Die Europäische Weltraumbehörde verwendet die Blockchain-Technologie künftig für die Erfassung topographischer Messdaten. Die in den Satelliten eingesetzte Blockchain-Lösung stammt vom schottischen Unternehmen Hypervine.

IOTA findet Sündenbock: MoonPay schuld an Trinity Hack
Altcoins

Die Achillesverse der Trinity Wallet lag nicht im Code der Wallet, sondern beim Bezahldienst MoonPay. Das geht aus einem Update der IOTA Foundation zum Trinity Hack hervor. Unterdessen hat die Foundation neue Desktop- und Mobilversionen veröffentlicht – ohne MoonPay-Integration. Nutzerinnen und Nutzer müssen vorerst dennoch auf der Hut bleiben – und das Tangle bleibt unterdessen eingefroren.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: