Advanced Blockchain AG wird erstes Blockchain-Entwicklungsunternehmen, das auf Xetra gelistet wird

Quelle: Shutterstock

Advanced Blockchain AG wird erstes Blockchain-Entwicklungsunternehmen, das auf Xetra gelistet wird

Die Aktien der Advanced Blockchain AG (ISIN DE000A0M93V6) sind ab heute auf Xetra handelbar. Die Advanced Blockchain AG ist nun das erste Blockchain-Entwicklungsunternehmen, das auf Xetra gelistet ist. Dies geschieht nach der Notierung der Advanced Blockchain AG an der Frankfurter Wertpapierbörse im Januar 2019. Designated Sponsor ist Lang & Schwarz als Market Maker auf Xetra.

Press Release

Für den Inhalt von Press Releases sind ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investmentempfehlungen.

Xetra ist ein vollelektronisches Handelssystem der Deutschen Börse mit Sitz in Frankfurt am Main. Die Xetra-Plattform bietet eine erhöhte Flexibilität für die Darstellung der Order-Tiefe innerhalb der Märkte und bietet den Handel mit Aktien, Fonds, Anleihen, Optionsscheinen und Rohstoffkontrakten.

Das Xetra-System wurde 1997 für die Frankfurter Wertpapierbörse eingeführt, aber um über 200 Handelsteilnehmer aus 16 europäischen Ländern, Hongkong und den Vereinigten Arabischen Emiraten erweitert.

Dieser zusätzliche Handelsplatz wird die Erschließung neuer Investorengruppen, insbesondere mit internationalem Hintergrund, weiter erleichtern. Die bestehenden Notierungen an der Düsseldorfer Börse und der Frankfurter Börse werden fortgesetzt.

Über die Advanced Blockchain AG

Die in Berlin ansässige Advanced Blockchain AG konzentriert sich auf das Design, die Entwicklung und die Implementierung von Distributed Ledger Technology (DLT)-Software für Unternehmen und deren Produkte und Dienstleistungen. Advanced Blockchain hat zusammen mit seiner Tochtergesellschaft nakamo.to GmbH (www.nakamo.to) das Projekt peaq (www.peaq.io) initiiert und ein voll funktionsfähiges DAG-Framework “DAGchain” entwickelt. Das Hauptziel von peaq ist die Entwicklung eines funktionierenden und effizienten Base-Layer-Protokolls, das die Schwachstellen traditioneller Blockchain-Systeme und die derzeit mit DAGs verbundenen Konsensprobleme überwinden kann. Nach der Fertigstellung könnte das DAGchain-Protokoll von der Advanced Blockchain AG für eine Vielzahl von realen Projekten in Branchen wie dem IoT sowie in der Automobil-, Finanz- und Maschinenbauindustrie eingesetzt werden.

Weitere Informationen zur Advanced Blockchain AG finden Sie im IR-Bereich unter www.advancedblockchain.com

Ähnliche Artikel

Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
Regulierung

Die „großen 7“ wollen den geplanten Facebook Coin Libra nicht zulassen. Das geht aus einem Stable-Coin-Bericht hervor, den die G7 am 18. Oktober veröffentlichte.

Finanzbranche first, Industrie second: Wann die Blockchain den Maschinenbauer erreichen wird
Finanzbranche first, Industrie second: Wann die Blockchain den Maschinenbauer erreichen wird
Kommentar

„Blockchain ist viel mehr als Bitcoin.“ Dieser Satz wurde in den letzten zwei Jahren geradezu mantra-artig, selbstbewusst und inflationär von Managern aus der Industrie heruntergebetet. Warum die Realität von dieser Vorstellung noch ein Stückchen entfernt ist, wie lange es dauern wird, bis Blockchain im produzierenden Gewerbe wirklich angekommen ist und wieso die Finanzialisierung der Realwirtschaft voraus ist. Ein Kommentar.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
    Facebook Coin Libra: G7 wird Stable Coin vorerst nicht zulassen
    Regulierung

    Die „großen 7“ wollen den geplanten Facebook Coin Libra nicht zulassen. Das geht aus einem Stable-Coin-Bericht hervor, den die G7 am 18. Oktober veröffentlichte.

    Finanzbranche first, Industrie second: Wann die Blockchain den Maschinenbauer erreichen wird
    Finanzbranche first, Industrie second: Wann die Blockchain den Maschinenbauer erreichen wird
    Kommentar

    „Blockchain ist viel mehr als Bitcoin.“ Dieser Satz wurde in den letzten zwei Jahren geradezu mantra-artig, selbstbewusst und inflationär von Managern aus der Industrie heruntergebetet. Warum die Realität von dieser Vorstellung noch ein Stückchen entfernt ist, wie lange es dauern wird, bis Blockchain im produzierenden Gewerbe wirklich angekommen ist und wieso die Finanzialisierung der Realwirtschaft voraus ist. Ein Kommentar.

    Nach Libra-Austritt: MasterCard glaubt an Krypto-Branche
    Nach Libra-Austritt: MasterCard glaubt an Krypto-Branche
    Szene

    Nach Visa, PayPal und ebay ist auch MasterCard aus Facebooks Libra Association ausgetreten. Das Kreditkartenunternehmen nahm dies zum Anlass, um einmal über die Zukunft der Krypto-Welt nachzudenken. Von einem Abschied aus der Branche ist MasterCard indessen meilenweit entfernt.

    iFinca: Fair-Trade-Kaffee durch Blockchain-Technologie
    iFinca: Fair-Trade-Kaffee durch Blockchain-Technologie
    Blockchain

    Eine neue App verspricht mithilfe der Blockchain vollste Transparenz bei der Kaffeeproduktion. Das Produkt der kolumbianischen Firma iFinca möchte Farmern eine stärkere Stimme verleihen. Endverbraucher, die den entsprechenden QR-Code auf ihrem Kaffee scannen, sehen dann, wie viel der Bauer an der Herstellung verdient hat. Es ist nicht das erste Projekt in der Kaffee-Branche, welches die Technologie von Bitcoin & Co. nutzt. Schließlich ist das Kaffee-Business eines der undurchsichtigsten weltweit.

    Angesagt

    China, Nike und die NBA: Sneaker Token im politischen Eklat
    Politik

    Nike Sneaker, Token und ein Tweet. Der schwelende Konflikt zwischen der NBA und der chinesischen Regierung hat auch in der Krypto-Sphäre seine Spuren hinterlassen.

    USA und Kanada erwägen digitales Zentralbankengeld
    Politik

    Die Zentralbanken Kanadas und der USA planen die Einführung eigener digitaler Währungen. Sie reagieren damit auf ein wachsendes Interesse an digitalen Währungen und wollen den Aufsprung bei dieser Entwicklung nicht verpassen. Dabei verfolgen beide Nationen unterschiedliche Interessen.

    Ripple arbeitet an Software für Ledger und Trezor
    Kommentar

    Das kalifornische Unternehmen Ripple hat über sinen Investmentarm Xpring erneut in Towo Labs investiert. Das schwedische Unternehmen soll eine robuste und praktikable Software schreiben.

    Smart Contract Security Alliance will für Sicherheit bei Ethereum sorgen
    Altcoins

    Die Smart Contract Security Alliance gibt ihren Gründungsrat bekannt. Auf ihrer Agenda stehen – man ahnt es – Sicherheit für Smart Contracts. Die Vereinigung freut sich über Mitglieder wie Fujitsu, Quantstamp und LayerX.