Podcast: Hype, FUD & Medienkultur

Podcast: Hype, FUD & Medienkultur

Mit Heimvorteil sind Phillip Horch und Tobias Schmidt diese Woche Gast im BTC-ECHO Podcast. Beide bilden das Rückgrat der BTC-ECHO Redaktion und erleben die Auf und Abs der Krypto-Szene täglich mit. Sie berichten von ihren Erfahrungen und sprechen über die Stimmung an den Märkten. 

Dramatische Kursanstiege prägten das Ende des Jahres 2017. Bitcoin plötzlich bei 20.000 US-Dollar, ICO-Wahnsinn so weit das Auge reicht, ein Announcement jagt das andere – für Krypto-Anleger war das eine schnelllebige Zeit. Der Griff nach dem Blockfolio als erste Aktion des Tages bürgerte sich bei vielen als Routine ein. Es war nie langweilig. Doch wie waren diese Monate aus der anderen Perspektive: aus der eines Redakteurs, der über die Geschehnisse berichtet? Diese Frage beantworten uns die BTC-ECHO Veteranen Phillip und Tobias.

Flut und Ebbe, Hype und FUD

Im Englischen sagt man auch „What goes up, must come down“. Manch einer wird sich eben das bei einem Blick auf die Kursentwicklung der Kryptowährungen gedacht haben. So kam nach dem Bullrun Ende 2017 die Konsolidierung der Kurse über den bisherigen Verlauf von 2018 weniger als Überraschung, sondern eher wie eine willkommene Abkühlung. Hype und FUD scheinen wie Yin und Yang im ständigen Kampf am Krypto-Markt. Dominieren die Bullen, kann keine schlechte Nachricht den Enthusiasmus bremsen und kein Investment ist zu riskant. Haben die Bären den Markt in den Pranken, wirkt selbst die Leit-Kryptowährung Bitcoin zu spekulativ.

v.l.n.r.: Tobias Schmidt, Alex Roos und Phillip Horch

Emotionalen Abstand gewinnt man vor allem durch eines: Erfahrung. Eben diese Erfahrung bringen Phillip Horch und Tobias Schmidt durch ihre Arbeit in der BTC-ECHO Redaktion mit. Sie erzählen von ihren Eindrücken des letzten Jahres, ordnen die etlichen Neuigkeiten ein und berichten von ihrem erinnerungswertesten Artikeln.

Wenn du also nicht die Zeit hast, dich vollzeitlich mit der Blockchain-Technologie auseinanderzusetzen, aber dennoch einen breiten Überblick und ein Stimmungsbild bekommen möchtest, ist diese Folge des BTC-ECHO Podcasts genau richtig für dich. Wir klären dich über Hype, FUD und die allgemeine Medienkultur auf!

Shownotes

Wir freuen uns sehr, wenn dir der BTC-ECHO Podcast gefällt und hoffen, von dir zu hören. Schreib uns einfach eine E-Mail oder komme in unseren Discord Chat, wenn du Fragen und Anregungen für uns hast.

BTC-ECHO

Über Alex Roos

Alex RoosAlex absolvierte einen B.Sc. in "Management, Philosophy & Economics" an der Frankfurt School of Finance & Management und schrieb seine Bachelorarbeit über die "Anwendungsfelder und Adaption der Blockchain Technologie". Ihn begeistern vor allem "pure" Kryptowährungen wie Bitcoin und Monero.

Bildquellen

  • phill, alex, tobi: BTC-ECHO/Alexandra Bucurescu
  • podcast_blockfolio: shutterstock (3), PR (2)

Ähnliche Artikel

Über 3 Millionen US-Dollar: Geldsegen für die Ethereum-Forschung

Die Ethereum Foundation um Vitalik Buterin packt zum vierten Mal die Finanzspritze aus. Damit soll der Blockchain-Forschung eine Cash-Injektion in Höhe von drei Millionen US-Dollar verpasst werden.  Als die Ethereum Foundation (EF) zum Jahresbeginn ihr Subventionsprogramm für Ethereum-Entwickler verkündete, sollte es zunächst ausschließlich um die Förderung von Projekten gehen, die sich der Skalierungsproblematik annehmen. Man […]

SegWit vs. Bitcoin Cash: Was wird mehr genutzt?

Die weltweit größte Krypto-Handelsplattform BitMEX stellt in einem Bericht die Nutzung der beiden konkurrierenden Bitcoin-Modelle SegWit und Bitcoin Cash gegenüber. Dabei stellen die Analysten fest, dass die mehrheitlich gewählte Option SegWit noch immer die Nase vorne hat. Das Handelsvolumen von Bitcoin Cash wächst jedoch auch. Der Richtungsstreit innerhalb der Bitcoin-Community hielt die Krypto-Szene in den […]

Die Lage am Mittwoch: Bitcoin – der neue Stable Coin?

Diese Überschrift ist natürlich augenzwinkernd gemeint – die Unabhängigkeit Bitcoins steht nicht auf dem Spiel. Allerdings hat sich der Bitcoin-Kurs in der vergangenen Woche tatsächlich stabiler zum US-Dollar verhalten als die selbsternannte US-Dollar-Abbildung Tether. Überhaupt zeigt sich der Bitcoin – im Vergleich zu diversen Altcoins – zunehmend schwankungsresistent. Was aus Investorensicht langweilig klingen mag, könnte […]

Hard Fork für Monero: Beryllium Bullet jetzt verfügbar

Am 18. Oktober 2018 führt das Monero-Netzwerk eine weitere Hard Fork durch: Beryllium Bullet. Mit dem Protokoll-Update sollen Transaktionen weniger Speicherplatz verbrauchen und günstiger werden. Mittlerweile hat das Monero-Projekt die neuen Wallet-Versionen veröffentlicht (v0.13.xx.xx). Wer Monero hält, muss jetzt seine Software aktualisieren. Ein Überblick: Hard Forks sind für Monero ein alter Hut. Zweimal im Jahr […]