PEY: Gehaltsabrechnung mit Bitcoin in Deutschland

Max Kops

von Max Kops

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Max Kops

Teilen
PEY

Quelle: PEY.de

BTC11,066.65 $ 1.48%

Der deutsche Zahlungsabwickler PEY bietet einen Service für Gehaltsabrechnungen mit Bitcoin an. Wie das Magazin t3n öffentlich bekanntgegeben hatte, können Mitarbeiter ihr Gehalt teilweise in Bitcoins erhalten. Pey übernimmt die Abwicklung der Auszahlungen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Die Möglichkeiten, Bitcoins im realen Leben einzusetzen, wachsen stetig. Während die Zahl der Akzeptanzstellen und Dienstleister, bei denen man mit Bitcoin bezahlen kann, sich positiv entwickelt, sind digitale Währungen in der klassischen Unternehmenswelt eher ein Fremdwort.

Gehalt in Form von Bitcoins: t3n wagt den Versuch

So wäre es durchaus vorstellbar, Mitarbeiter in Bitcoin zu entlohnen. Selbstverständlich als Hybrid Modell, um Mitarbeitern weiterhin die Wahl zwischen Fiatwährungen und digitalen Währungen zu geben. Doch in der Realität kommen Gehaltsauszahlungen mit digitalen Währungen nicht vor.

PEY übernimmt die Zahlungsabwicklung

Das deutsche Magazin t3n möchte den Schritt zur Mitarbeitervergütung über Bitcoins nun wagen. Redakteure können sich das gesamte oder einen Teil ihres Gehalts in Bitcoins auszahlen lassen. Das entspreche Konzept dafür liefert ebenfalls ein Unternehmen aus Deutschland: PEY.

Gehaltsauszahlung über PEY: Steuerfreier Bonus?

PEY nutzt die Payroll API vom Zahlungsabwickler Bitpay. Damit möchte man in Deutschland Bitcoin Löhne ermöglichen. Herausforderungen ergeben sich im deutschen Raum nämlich insbesondere durch die rechtliche und steuerliche Behandlung von Bitcoins.

Einen Teil der Bitcoins (maximal 44 Euro) können als steuerfreie Prämie abgerechnet werden, weil Bitcoins nach der deutschen Rechtssprechung bisher nicht als Währung gelten.

Regulatorische Konsequenzen unbekannt

Es bleibt die Frage, wie Regierungen auf die Bitcoin Auszahlungen reagieren. Obwohl der Bitcoin für viele Nutzer als Währung gilt, wird er rechtlich nicht als solche aufgefasst. Dem Staat würden somit (bspw. durch die Abrechnung als Prämie) Steuereinnahmen entgehen. Schwierigkeiten ergeben sich auch bei der Buchhaltung und der Lohnabrechnung, weil Bitcoins nicht zu einem festen Kurs in Euro umgerechnet werden können. Diesen Herausforderungen stellt sich PEY und möchte in naher Zukunft eine allgemeine Lösung für Bitcoin Gehaltszahlungen veröffentlichen.

Kommentar des Autors (Max):

“Löhne und Gehälter über Bitcoin auszuzahlen ist absolut keine Zukunftsmusik, sondern längst überfällig und könnte bereits serienreif sein. Unklarheiten bzgl. der rechtlichen Handhabung und die Zurückhaltung der Regierungen bremsen die Entwicklung sehr stark aus, weil Unternehmen sich bisher nicht auf eine sichere Abwicklung verlassen konnten. Es ist an der Zeit, dass Behörden Stellung zu digitalen Währungen nehmen, um ein Rahmenwerk zu schaffen, mit dem Unternehmen diese (technisch längst mögliche) Technologie ausbauen können.”

Englische Originalfassung PEY Offers Bitcoin Payroll to T3N Using Bitpay’s Solution via newsBTC

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFDs) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt mit dem Handel beginnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany