Otcrit-Plattform: Tausch von Reports und Kryptowährungen

Die Krypto-Ökonomie wächst mit beispielloser Geschwindigkeit und der Markt könnte schon bald eine Marktkapitalisierung von einer Billion US-Dollar erreichen. Ein großes Problem in dieser Branche ist jedoch das Fehlen von Transparenz und authentischen Informationen. Das europäische Start-up Otcrit möchte sich daher mit einem neuen Ansatz im Bereich der Kryptowährungsbörsen positionieren.

Die Otcrit-Plattform ermöglicht es Experten und Krypto-Enthusiasten, ihr Know-how zu teilen. User erhalten so wertvolle Insights in Kryptowährungen und ICOs.  Projekte, die von der Community und Analysten die beste Beurteilung erhalten, werden an der Otcritex-Börse gelistet.



Benutzer haben Zugang zu einer Vielzahl an detaillierten technischen Analysen und Berichten in Form von Reports. Dank dieser Informationsdichte will Otcrit den Handel mit Kryptowährungen auf eine neue Ebene heben und es ermöglichen, innovative Projekte von betrügerischen Scams zu unterscheiden.

Das Team wird im Anschluss an den Pre-Sale, welcher am 15. Februar 2018 beginnt, mit der Beta-Version online gehen. Nach dem Release steht die Otcrit-Plattform, der gesamten Community zur Verfügung, die ihr Wissen teilen, sich gegenseitig vernetzen und Reports erstellen.

Die Features der Plattform werden sehr umfassend sein:

  • Otcrit wird eine große Datenbank aller Unternehmen und ihrer Teammitglieder anlegen, in welcher sich User ein genaues Bild von den jeweiligen Projekten, Foundern, Entwicklern und Partnerschaften machen können.
  • Es wird ein Kalender und ein Newsfeed integriert, der über alle wichtigen Ereignisse, die Kurse beeinflussen, informiert.
  • Die Plattform wird außerdem den Otcrit Top 100 Index listen – ein Kryptowährungsindex, in welchem nur die besten Kryptowährungen und ICOs aufgenommen werden.

Die Gründer wollen den Handel über die Plattform einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich machen – ohne hohe Spreads. Die Community ist vielmehr finanziell beteiligt: 10 % des Gewinns aus Handelsgebühren, Abonnements und Benchmark-Dienstleistungen gehen an alle OTC-Token-Inhaber. Diese Ausschüttungen werden wöchentlich in ETH ausgezahlt. Das Team hat zudem auch ein umfassendes Bounty-Programm in Höhe von 2 Millionen US-Dollar, das OTC-Token an Content-Ersteller ausschüttet.

BTC-ECHO

Über Tobias Schmidt

Tobias SchmidtTobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Studium hat er im Fach Politik und Wirtschaft an der Universität Münster mit dem Bachelor abgeschlossen und war während seines Studiums zudem am Lehrstuhl als studentische Hilfskraft tätig. Darüber hinaus sammelte er berufliche Erfahrungen in der parlamentarischen Arbeit und in der strategischen Kommunikation, bevor er in das journalistische Fach wechselte. Seit 2017 widmet er sich der Blockchain-Technologie, wobei er sich insbesondere auf die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft fokussiert.