Olympische Spiele: Lead Real Estate tokenisiert Immobilien in Tokio

Moritz Draht

von Moritz Draht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Moritz Draht

Moritz Draht hat Deutsche Literatur und Philosophie an der Universität Konstanz studiert. Sein Krypto-Engagement widmet sich den Zusammenhängen zwischen soziokulturellen und technischen Entwicklungen.

Teilen
Immobilien werden in Tokio tokenisiert

Quelle: shutterstock

BTC10,721.87 $ 0.44%

Tokio ist im kommenden Jahr 2020 Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. Das Sportevent treibt den Immobillienboom in der japanischen Hauptstadt voran. Daher führt das Unternehmen Lead Real Estate die Tokenisierung von Immobilien durch.

Tokios Immobilienmarkt boomt aufgrund der bevorstehenden Olympischen Sommerspiele 2020. Das Sportevent lockt Investoren aus aller Welt in die japanische Hauptstadt. Neben steigenden Mieten ist daher der Kapitalzufluss ausländischer Investoren maßgeblich für den Anstieg der Immobilienpreise verantwortlich.

Das Immobilienunternehmen Lead Real Estate hat am 21. Oktober bekannt gegeben, dass es Wohnungen und Hotels in Tokio durch Gelder aus Security Token finanziert. Das japanische Unternehmen plant die Ausgabe digitaler Token für Immobilienobjekte in Ginza, Shinjuku, Shibuya, Ebisu, Shinagawa und Meguro über die Securitize-Plattform.

Lead Real Estate teilte mit:

Der schwankende Immobilienmarkt in Japan (Renditen in städtischen Gebieten liegen bei 3-10 Prozent) und der negative Zinssatz maximieren die Attraktivität japanischer Immobilien, da die Olympischen Spiele 2020 bevorstehen.


Das Unternehmen vertreibt auch Immobilien außerhalb Japans, darunter in den Vereinigten Staaten und in anderen Teilen Asiens.

Zusammenarbeit mit Securitize

Für die Ausgabe der Security Token arbeitet Lead Real Estate mit der Securities-Plattform Securitize zusammen, die bereits eine Partnerschaft mit der Japan Security Token Association einging. Ziel dabei ist die Förderung eines Ökosystems für Security Token in Japan.

Securitize ist eine digitale Wertpapierplattform und erst kürzlich bei der US-amerikanischen Börsenaufsicht SEC (Securities and Exchange Commission) als Transferagent registriert worden. Als Wertpapieremittent gewährleistet die Plattform die Ausgabe und Verwaltung kompatibler digitaler Wertpapiere in der Blockchain. In einer Investmentrunde hat sich die blockchainbasierte Plattform 14 Millionen US-Dollar von großen Banken und anderen Investoren sichern können, darunter die spanische Banco Santander sowie die japanischen Nomura Group und Mitsubishi UFJ Financial Group (MUFG).

Warum Security Token?

Ein Vorteil der Tokenisierung besteht darin, dass ein Token-Emittent direkt an einen Investor verkaufen kann. Dabei werden Zwischenhändler vom Kauf oder Verkauf von Immobilien ausgeschlossen. So eröffnen sich für Immobilienunternehmen neue Finanzierungsmöglichkeiten, ohne Banken oder andere Finanzinstitute miteinzubinden.

Das Umgehen von Intermediären zwischen Anbieter und Nachfrager von Vermögenswerten ist ein vielversprechendes Finanzierungsmodell. Für kleine und mittelständische Unternehmen ist es ein Mittel der Kapitalgenerierung. Für Investoren schaffen Tokenisierungen die Möglichkeit für Kapitalanlagen in die mittelständische Wirtschaft, abseits von DAX und Dow Jones.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany