Offenbar Probleme bei Binance nach System-Upgrade

Tobias Schmidt

von Tobias Schmidt

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Tobias Schmidt

Tobias Schmidt ist seit August 2017 als Redakteur im Team von BTC-ECHO tätig. Sein Fachgebiet im Krypto-Bereich sind die vielen verschiedenen Anwendungsmöglichkeiten in Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

Quelle: temporarily closed sign outdoor exhibition via Shutterstock

Teilen
BTC16,826.68 $ -1.21%

Bei der Durchführung eines Upgrades der Exchange Binance traten Probleme auf. So wurde der Handel mit und die Auszahlung von Kryptowährungen vorübergehend länger ausgesetzt als von Beginn an geplant war. Inzwischen wurden die Probleme jedoch wieder behoben.

Die Krypto-Exchange Binance hat am 26. Juni ein vorher angekündigtes Upgrade planmäßig durchgeführt. Bereits am Wochenende gab man bekannt, an diesem Dienstag gegen 2 Uhr UTC zeitweise das Trading und Abhebungen auszusetzen. Insgesamt sollte der Prozess ca. 4 Stunden dauern. Dabei ist es jedoch offenbar zu Komplikationen gekommen. So blieben die Funktionen der Seite deutlich länger gesperrt als angekündigt.


Im Laufe des Tages gab man dann bekannt, dass das Upgrade ausgeweitet wurde. So hieß es, das Team arbeite daran, das System so schnell wie möglich wieder zum Laufen zu bringen. Den Nutzern der Plattform wurde entsprechend 30 Minuten Zeit gegeben, existierende Aufträge zurückzunehmen, bevor das Trading wieder aufgenommen wird.

Update ausgeführt, Funktionen jedoch weiter eingeschränkt

Um etwa 9:30 Uhr UTC konnte vermeldet werden, dass man das Update abgeschlossen hat. Die Trading-Aktivitäten konnten jedoch auch dann nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Kurze Zeit später gab Binance eine weitere Meldung heraus. Dort hieß es:

„Aufgrund einer Warnung vor einer Vorabprüfung unseres Risikomanagementsystems werden wir die Wiederaufnahme von Trades und Auszahlungen verschieben. Bitte bleiben Sie für weitere Informationen dran. Wir entschuldigen uns für etwaige Unannehmlichkeiten und danken Ihnen für Ihre Geduld.“

Erst eine Stunde später kam die Meldung, dass alle Funktionen wieder aktiv werden. So startete das Trading um 20 Uhr UTC, Abhebungen waren für eine bis zwei Stunden später angesetzt.

Was genau die Komplikationen ausgelöst hat, geht aus den Ankündigungen von Binance nicht eindeutig hervor. Am Morgen des 27. Juni funktionierte die Website der Exchange jedoch wieder einwandfrei.

BTC-ECHO

Anzeige

Clever und sicher investieren mit Krypto-Arbitrage

Bis zu 45% auf deine BTC, ETH, USDT, EUR

Mit dem Wallet und der Arbitrage-Handelsplattform von Arbismart verdienen Tausende Anleger ein passives Einkommen (10,8-45% pro Jahr). Die vollautomatische Krypto-Arbitrage-Plattform bietet risikoarme, renditestarke Investitionen. ArbiSmart ist EU lizenziert und reguliert.

Mehr erfahren



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter