Bitcoin BitLicense: NYDFS erhält 22 Anträge

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen

Quelle: © UbjsP, Fotolia

BTC11,078.45 $ 1.16%

Das New York State Department für Finanzdienstleistungen (NYDFS) soll eigenen Angaben zufolge bereits 22 Anträge für ein BitLicense erhalten haben. Alle Unternehmen wollen zukünftig in der digitalen Währungsbranche des US-Bundesstaates New York aktiv werden.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Die Bekanntgabe erreichte CoinDesk kurz nachdem die Deadline für eine Antragstellung für bereits aktive Bitcoin-Unternehmen in New York am 08. August verstrichen ist.

In einem Interview sagte der NYDFS Superintendent Matt Anderson, dass die hohe Anzahl von Bewerbungen ein Zeichen für die Akzeptanz der BitLicense sei und das Unternehmen dazu bereit sind, im Einklang mit der Lizenz zu operieren. Die BitLicense wurde erst kürzlich nach Monate langen Debatten finalisiert und veröffentlicht.

Anderson ging auch auf die Kritik der Lizenz seitens der Bitcoin- und Blockchain-Community ein und sagte im gleichen Atemzug, er sei fest davon überzeugt, dass die BitLicense letztendlich zu einer breiten Akzeptanz der Technologie sowohl bei den Unternehmen, als auch bei den Endkunden führen wird.

Anderson:

“Langfristig glauben wir wird die ganze Sache die Spreu vom Weizen trennen. Wir glauben, dass Unternehmen die  Wert auf den Verbraucherschutz und einer festen Kundenbasis  legen, sich auch weiterhin für eine Lizenz bewerben werden.”

“Unternehmen die aufgrund der BitLicense ihren Dienst in New York vorerst quittiert haben, können auch zu einem späteren Zeitpunkt einen Antrag stellen”, so Anderson. Zu den Unternehmen gehörten u.a. die beiden Bitcoin-Börsen Bitfinex und Kraken.

“Für Unternehmen die bereits in New York aktiv sind oder aktiv werden wollen, ändert sich nichts. Wir sind für alles offen. Die steigende Anzahl der Anträge zeigt auch, dass die Lizenz der richtige Schritt in Richtung einer ordentlichen Regulierung von Bitcoin ist,” so Anderson.

Anderson wies darauf hin, dass die NYDFS auch weiterhin den Dialog zu Unternehmen sucht, die nicht genau wissen, ob sie einen Antrag für eine BitLicense stellen müssen oder nicht.

Unternehmen die bereits einen Antrag gestellt haben, können schon bald mit einer Benachrichtigung rechnen, bevor ihre Antragstellung in dem New York State Register veröffentlicht wird.

BTC-Echo
Englische Originalfassung von pete Rizzo via CoinDesk
Image Source: Fotolia

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Bis zu 45% auf Krypto oder Fiat

Verdienen sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Blockchain Basics

139,00 EUR

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Mehr erfahren

Anzeige



  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany