Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten

Quelle: https://www.shutterstock.com/de/image-photo/stockholm-sweden-august-2-2013-closeup-608948480?src=ajn2afXAomFWmPMuhv5i2Q-1-1

Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten

Gemäß den aktuellen Leitlinien der Nordea Bank Schweden soll den rund 30.000 Mitarbeitern der Besitz und Handel mit Kryptowährungen angeblich verboten sein. Das Management dieses führenden skandinavischen Finanzkonzerns soll schon seit längerer Zeit dafür bekannt sein, sehr skeptisch in Hinblick auf Kryptowährungen zu sein.

Die finnische Geschäftsleitung soll den rund 30.000 Angestellten sogar den Besitz beziehungsweise Handel mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen verboten haben. Das Bitcoin-Verbot soll nach Angaben der geheimen Quelle ausnahmslos alle Angestellten betreffen. Also auch Sekretärinnen, beispielsweise Mitarbeiter der IT und sogar die Reinigungskräfte der schwedischen Nordea Bank. Wir haben dem Unternehmen per Twitter eine Presseanfrage gestellt, die noch nicht beantwortet wurde. Sollte ein Statement erscheinen, werden wir dieses zeitnah nachliefern.

Der Vorstandsvorsitzende Björn Wahlroos äußerte sich im Jahr 2014 in der finnischen Presse dahingehend, dass der Bitcoin vor allem wegen diverser Geldwäsche- und Sicherheitsskandale Aufmerksamkeit erregt habe. Er vertritt die Ansicht, wer sein Geld bei einem Online-Handelsplatz deponiert, soll angeblich so ähnlich handeln, als wenn man sein Portemonnaie achtlos behandelt. Einem anderen Online-Magazin sagte Wahlroos, der Bitcoin sei keine offizielle Währung, sondern lediglich ein Werkzeug zum Austausch von Communities im Internet. Nach seiner Meinung könne er auf lange Sicht nicht erfolgreich sein.

Wie Bloomberg im Dezember des Vorjahres berichtet hat, bezeichnete Nordea-Manager Casper von Koskull den Bitcoin als „Witz“ und eine „absurde Konstruktion“. Mit derartigen Spekulationen möchte die Bank grundsätzlich nichts zu tun haben. Es mache keinen Sinn, dem Mainstream diese Währung anzubieten, zumal sie so häufig in einem Atemzug mit verschiedenen Vergehen erwähnt wird. “Wie bitte passt der Bitcoin zum Thema Regulation und finanzieller Rechtsbrüche?”, wurde von Koskull zitiert. Der Bitcoin würde die teuren Kontrollsysteme des Finanzsystems ad absurdum führen, weil dort keinerlei Kontrolle vorherrscht. Der Manager könne nicht verstehen, warum der Bitcoin in diesem Zusammenhang überhaupt noch erlaubt sei.


Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten
BTC-ACADEMY
Blockchain & Krypto E-Learning Kurse (inkl. Teilnahmezertifikat) Erhalte einen tiefen Einblick in die Blockchain-Technologie und wende dein Erlerntes direkt in der Praxis an – werde zum Blockchain-Profi. Als Nachweis für dein erlerntes Wissen erhältst du ein offizielles Teilnahmezertifikat.

Jetzt Blockchain-Profi werden

Update: Business Insider-Redakteur John Stanley Hunter teilte mir am Montag via Twitter mit, dass ihm ein Nordea-Sprecher auf Anfrage der Redaktion geantwortet hat, dass es dort für die Mitarbeiter nach eigenen Angaben keine Vorgaben bezüglich des Besitzes von Kryptowährungen geben soll. Eine Antwort auf unsere Anfrage steht hingegen noch aus.

Update: Uns wurden heute die hausinternen Regeln der Nordea Bank zugespielt (siehe Screenshot links), wonach den Mitarbeitern das Trading mit Kryptowährungen verboten ist. Ausnahme: Es geschieht im Auftrag der Kunden, es ist eine Dienstleistung der Bank selbst oder aber, einer der Vorgesetzten hat es explizit erlaubt. Da fragt man sich in Anbetracht des Auszuges, wer denn hier die Wahrheit gesagt oder gelogen hat!?? Der anonyme Hinweisgeber oder der Sprecher der Bank!?

 

Skepsis schließt Blockchain-Technologie nicht mit ein

Weniger skeptisch betrachtet der skandinavische Finanzkonzern die Blockchain-Technologie. Im Dezember 2017 gab die Nordea Bank bekannt, dass das Unternehmen in Zusammenarbeit mit IBM ein Handelskonsortium auf Blockchain-Basis als Gründungspartner unterstützt. Weitere Gründungsmitglieder sind übrigens die Santander Bank, HSBC, KBC, Natixis, Rabobank, Société Générale, Deutsche Bank und UniCredit.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten

Bereit für den nächsten Karrieresprung?

Sichere dir deinen Vorsprung durch Wissen und werde zum Blockchain & Krypto Experten

z.B. "Blockchain Basics Kurs"

Inklusive personalisiertes Teilnahmezertifikat
Zum Online Kurs

Ähnliche Artikel

Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten
BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten
My Two Sats: Bitfinex implementiert Lightning – Was das für Bitcoin bedeutet
Bitcoin

Bitfinex-Kunden können ihre Trading-Konten ab sofort via Lightning mit BTC versorgen. Die Börse nimmt in Sachen Lightning-Adaption damit eine Vorreiterrolle ein. Was das für Bitcoin bedeutet.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten
Plus Token gehört zu den Top 10 der reichsten Ethereum-Adressen
Blockchain

Der mutmaßliche Plus Token Scam nennt inzwischen eine der 10 reichsten Ethereum-Adressen sein eigen. Letzte Informationen geben Hinweise auf die Verschleierungstaktik des ehemaligen Initial Coin Offerings (ICO).

Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten
Bitcoin & Co.: US-Börsenaufsicht verklagt ICO-Betreiber
Sicherheit

Die Securities and Exchange Commission (SEC), hat am 11. Dezember gegen einen Betreiber eines Initial Coin Offering (ICO) Klage eingereicht. Sein Unternehmen soll Investoren betrogen und dabei 42 Millionen US-Dollar eingesammelt haben.

Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten
Wetten auf der Blockchain: Für jeden und auf alles – Ein Interview mit den Gründern von DigiOptions
Interview

Die Blockchain-Technologie kann nicht nur genutzt werden, um einen dezentralen Handel von Bitcoin & Co. zu ermöglichen. Mit DigiOptions sollen zukünftig neue Wettmärkte erschlossen werden, die weit über den Handel mit Kryptowährungen hinausgehen. Was bis vor ein paar Jahren an zu vielen technischen und regulatorischen Hürden gescheitert ist, kann nun auf der Ethereum Blockchain verwirklicht werden. Wie die digitalen Optionen funktionieren, warum auch das Wetter getradet werden kann und wie man es schafft, für genügend Liquidität in einem Wettmarkt zu sorgen, haben uns die Gründer von DigiOptions Holger und Ulf Bartel im Interview verraten.

Nordea Bank, Nordea Bank Schweden soll Mitarbeitern Besitz von Bitcoin verbieten
Nike patentiert Schuh-Token auf Ethereum Blockchain
Blockchain

Nike Sneaker in limitierter Sonderauflage werden in China bereits wie Aktien gehandelt und mit Preisaufschlag weiterverkauft. Damit tatsächlich nur die Originalmodelle im Sekundärmarkt gehandelt werden, hat Nike jetzt einen Schuh-Token patentiert, der Besitzrechte über die Blockchain verifiziert.

Angesagt

BitClub Network soll 722 Millionen US-Dollar ergaunert haben
Bitcoin

Das weite Feld der Krypto-Investments ist nicht frei von schwarzen Schafen. Den jüngsten Beleg hierfür liefert ein Fall aus den USA. Die Betreiber des BitClub Network gaben an, mit ihrer Plattform Investitionen für Bitcoin Mining Pools zu sammeln. Die US-Staatsanwaltschaft beurteilt das Geschäftsmodell indessen ein wenig anders. Sie erhob Anklage wegen Betrugs.

Stable Coin mit IWF-Orientierung: Nobelpreisträger macht Libra Konkurrenz
Altcoins

Der geplante Facebook Coin Libra bekommt Konkurrenz. Das Saga-Projekt unter Nobelpreisträger Myron Scholes soll sich am Sonderzeihungsrecht des internationalen Währungsfonds orientieren.

Bitcoin-Dominanz braucht Impulse – Gesamtmarktbetrachtung
Kursanalyse

Auch diese Woche tendiert die Bitcoin-Dominanz trotz einer fallenden Marktkapitalisierung weiter seitlich. Spekulationen um große Bewegungen bei Bitcoin (BTC) sorgen für Nervosität bei den Anlegern. Viele Altcoins müssen wie Bitcoin ebenfalls Kursabschläge hinnehmen.

Tezos-Kurs: Höhenflug beim „Ethereum-Killer“
Altcoins

Der Tezos-Kurs konnte sich innerhalb der letzten Woche durch starke Aufwärtstendenzen vom restlichen Krypto-Markt absetzen. Während der Bitcoin-Kurs etwa in den vergangenen sieben Tagen zarte Verluste von 0,69 Prozent verkraften musste, legte der Tezos-Kurs um satte 16 Prozent zu.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: