New chains on the block – NEM

New chains on the block – NEM

In dieser Reihe sollen einige Kryptowährungen vorgestellt werden, die jüngst in den Reihen der großen getreten sind. Den Beginn macht NEM.

Ohne Zweifel, die letzten Monate haben der Altcoin-Szene gut getan. Auch nach der aktuellen Konsolidierung beträgt das gesamte Marktkapital immer noch fast hundert Milliarden US-Dollar. Bitcoin und Ethereum befinden sich weiterhin in Höhen, die vor wenigen Wochen noch unvorstellbar waren.

Neben dem generellen Anziehen der gesamten Altcoin-Szene ist aufgefallen, dass sich das Besetzungskarussell in den großen Kryptowährungen etwas geändert hat. Um diese “Neuen Großen” zu betrachten wollen wir in der Reihe “New chains on the Block” einen vertieften Blick auf diese “Neuen” werfen.

NEM – Blockchain Entwicklungs-Plattform mit einem neuen Konsens

Wir werden diese Reihe mit NEM anfangen. NEM war zwar auch im Jahr 2016 kein unbekannter, sondern wurde beispielsweise in meinen Altcoin-Analysen des letzten Jahres erwähnt. Seit Januar 2017 hat sich jedoch das Marktkapital versiebzigfacht. Zeit also, sich mit NEM zu beschäftigen, bzw. den Anfang, der in einem anderen Artikel geschaffen wurde, etwas zu vertiefen.

NEM ist letztlich mehr als eine Kryptowährung. Oder anders gesagt: NEM beinhaltet die Kryptowährung XEM, möchte aber mehr sein und kürzt sich so mit NEM, der neuen ökonomischen Bewegung (bzw. dem New economic movement) ab.


[Anzeige]
Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen auf eToro handeln.Warum eToro? Kostenloses Demo-Konto; Mobile Trading-App; Einzahlungen per PayPal; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies); Social Trading mit großer internationaler Community.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

So ist NEM neben einer Kryptowährung ein verschlüsselter Messaging Service sowie eine Plattform zum Erstellen digitaler Assets. Als Plattform wird auf PCs Java und Javascript genutzt.

Weiterhin ist das Konsens-System interessant: Anders als viele andere Währungen wird nicht auf den Proof of Work, sondern auf einen so genannten Proof of Importance gesetzt. Auf den ersten Blick ähnelt dieser einem Proof of Stake: Leute mit viel Geld im Wallet können über einen Prozess namens Harvesting einen Block erstellen und alle Gebühren, die in diesem Block enthalten sind, ernten (harvesten).

Nun ist Wichtigkeit was anderes als einen Anteil besitzen: im Proof of Importance wird auch das Verhalten des Harvesters im Netz betrachtet: Wie viele Transaktionen übt man aus? Wann waren die letzten? Wer waren die Empfänger? Diese Fragen haben allesamt einen Anteil an der Wahrscheinlichkeit, für die Block-Erstellung ausgewählt zu werden. In der Hinsicht bemüht sich NEM, nicht einfach die Bagholder zu unterstützen, sondern die aktiven Mitglieder im Ökosystem der Kryptowährung.

Neben den Harvestern, die den Minern entsprechen, existieren ähnlich zu anderen Kryptowährungen auch hier Nodes. Diese Supernodes erhalten ähnlich wie die MasterNodes im DASH-Netzwerk ebenfalls Rewards.

Leider sind diese Arten der profitablen Beteiligung absolut nicht kostenlos: Im Fall des Hostens einer Supernode benötigt man 3 Millionen XEM. Nach aktuellem Kurs also ungefähr 600.000 Euro und damit deutlich mehr als eine MasterNode! Doch auch Harvesting ist nicht umsonst. Da es sich hier um ein dem Proof of Stake ähnliches System verhält müssen zum Harvesten 10.000 XEM beiseite legen. Auch hier handelt es sich immerhin um 2000 Euro!

NEM wird auch weiterentwickelt und Kooperationen bilden sich um diese Kryptowährung, so wurde beispielsweise gemeinsam mit Chronobank ein Chronobank NEM-Wallet entwickelt.

Soweit hier eine Einführung. Wer sich für diese aktuell sehr große Kryptowährung interessiert und gerne mehr lernen will sei auf die Webseite und das Whitepaper verwiesen.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
New Coins on the Block

Mt.Gox, Cryptsy oder Bitgrail zeigen, dass zentralisierte Kryptobörsen ein Single Point of Failure beinhalten. Wie jüngste Entwicklung um Etherdelta und IDEX zeigen, kann derartiges jedoch auch über dezentrale Exchanges gesagt werden. 0x versucht, die Dezentralität einer DEX durch Bereitstellen eines Protokolls zu erhöhen.

Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
Altcoin Deep Dive – Das Token Utility Canvas am Beispiel Bitcoin
New Coins on the Block

Zur Analyse und Bewertung von Kryptowährungen sind Einordnungsschemata häufig hilfreich und sollen zukünftig mehr Verwendung finden. In dem ersten Artikel der Reihe Altcoin Deep Dive schauen wir deshalb nicht auf eine einzelne Kryptowährung, sondern betrachten ein Analyse-Framework von ConsenSys.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Blockchain: Bitcoin-Technologie im Tal der Enttäuschungen
Blockchain: Bitcoin-Technologie im Tal der Enttäuschungen
Blockchain

Die Blockchain-Technologie, die unter anderem unter Bitcoin liegt, befindet sich aktuell in einer schwierigen Phase. Zu diesem Schluss kommt der aktuelle Hype Cycle von Gartner. Das Beratungsunternehmen gibt regelmäßig Marktprognosen für Firmen und Technologien heraus. Demnach steckt die Blockchain wegen Schwierigkeiten für den Benutzer aktuell in einem Tief.

Ripple-Konkurrenz: Commerzbank fördert Marco Polo
Ripple-Konkurrenz: Commerzbank fördert Marco Polo
Altcoins

Das kalifornische Blockchain-Start-up Ripple will mit seinem XRP Token grenzüberschreitende Zahlungen ermöglichen. Doch damit hat sich das Unternehmen einen hart umkämpften Sektor ausgesucht. Das Marco-Polo-Zahlungsnetzwerk zählt unter anderem die Commerzbank sowie den russischen Stahlgiganten Novolipetsk Steel Company und die Alfa Bank zu seinen Partnern. 

Bitcoin Miner aus Singapur von US-Gericht angeklagt
Bitcoin Miner aus Singapur von US-Gericht angeklagt
Mining

Ein Mann aus Singapur muss sich für die Beteiligung an einem Bitcoin-Mining-Betrug vor Gericht verantworten. Dies entschied das U.S. Department of Justice (DoJ), das Justizministerium der Vereinigten Staaten. Der Mann nutzte gestohlene Identitäten für das Mining von Bitcoin mithilfe Cloud Computing. Bei einer Verurteilung drohen dem Miner 30 Jahre Haft.

SEC: US-Börsenaufsicht stoppt Telegram Token Sale
SEC: US-Börsenaufsicht stoppt Telegram Token Sale
ICO

Die US-Börsenaufsicht stoppt vorzeitig den geplanten Token Sale des Messaging-Dienstes Telegram. Die Securities and Exchange Commission (SEC) stoppt den Telegram-Open-Network-Verkauf (TON-Verkauf), mit dem das Unternehmen bereits mehr als 1,7 Milliarden US-Dollar eingesammelt hat.

Angesagt

Bitwala im Test: Bitcoin und Bankkonto unter einem Dach
Sponsored

Das Berliner FinTech-Bitwala bietet Tradern eine innovative Kombination aus Bitcoin Wallet, Brokerservice und Bankkonto an. Wir haben die erste Blockchain Banking App „Made in Germany“ unter die Lupe genommen. Fazit: Bitwala lässt die Konkurrenz beim Kauf und Verkauf von Bitcoin in Sachen Geschwindigkeit, Friction Costs und Transparenz deutlich hinter sich.

Bitcoin: „Blind, taub und dumm“ – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

Bitcoin sei mit bewussten Einschränkungen konzipiert worden, meint IOHK-Chef Charles Hoskinson. Indessen erhält Libra, dessen regulatorischer Spießrutenlauf nach Brad Garlinghouse noch bis 2023 andauern könnte, moralische Unterstützung von VanEck-Direktor Gabor Gurbacs. Das Meinungs-ECHO.

Russland: Aus für den Krypto-Rubel?
Politik

Die Chefin der russischen Zentralbank, Elvira Nabiullina, äußerte sich erneut zur angedachten nationalen Kryptowährung. Die Nachforschungen der Autoritäten erlauben kein eindeutiges Urteil darüber. Der Krypto-Rubel scheint jedoch unwahrscheinlicher geworden zu sein. Russland als Beispiel von wankelmütigen Krypto-Coinern.

Regulierungs-ECHO: Irland, Blockchain und der Brexit
Politik

Japan, Irland, Nordirland und (natürlich) die USA sind heute Hauptakteure in unserem Regulierungs-ECHO. Alles, was in der letzten Woche in Regulierungs-Fragen und Bitcoin passiert ist.