Neues Konsortium möchte IoT und Blockchain zusammenbringen

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: IoT via Shutterstock

Teilen
BTC19,033.77 $ -1.78%

Die City University of London kooperiert mit dem Indian Tech Institute, um Blockchain-Lösungen zum Schutz von IoT-Netzwerkstrukturen zu entwickeln.

Die Universitäten schließen sich mit anderen Teilnehmern zu einem Konsortium zusammen, um Strategien gegen Cyberattacken wie WannyCry zu untersuchen. Neben dem Internet der Dinge (IoT) wird sich vor allem auf Einrichtungen des Gesundheitssektors konzentriert. Schließlich war der UK National Health Service einer der Hauptopfer der WannyCry-Attacke.


So heißt es vom zuständigen Professor für Netzwerkinfrastruktur an der City University, Muttukrishnan Rajarajan:

“Unser Konsortium möchte den Nutzen von einer auf Privatsphäre fokussierten Blockchain-Architektur, im Rahmen von IoT, untersuchen. Der Datenaustausch im Gesundheitssektor soll dabei durch Attribute-Based Encryption (ABE) unterstützt werden, um die Sicherheit von Endgeräten auszubauen.”

Nach dem WannyCry-Angriff wurden einige Schwachstellen in der IT-Infrastruktur einiger Nationen öffentlich gemacht und damit auch die Forderung diese auszubessern. Die Tatsache, dass immer mehr Endgeräte Schnittstellen zum Internet besitzen, erhöht massiv die Gefahren eines Cyberangriffes. Schließlich suchen die Angreifer immer nach dem einfachsten Weg in die jeweilige IT-Infrastruktur. Warum also einen gut geschützten Rechner angreifen, wenn der Kühlschrank oder das Auto ebenfalls mit dem Internet verbunden sind?

Aus genau diesem Grund sind neue IT-Sicherheitskonzepte wichtig. Die Blockchain-Technologie kann hier sicherlich ihren Teil, sofern eine entsprechende Skalierung gegeben ist, dazu beitragen.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter