Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich

David Scheider

von David Scheider

Am · Lesezeit: 2 Minuten

David Scheider

Kryptowährungen sind Davids Leidenschaft. Deshalb studiert er jetzt Digital Currency an der Universität Nicosia – und schreibt nebenher für BTC-ECHO. Von Bitcoin hält David einiges, vom allgemeine Hype um die Blockchain-Technologie eher weniger.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC10,490.35 $ 0.18%

BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus. Im Fokus der Pressemitteilung steht der erfolgreiche Erwerb von Vermögenswerten, die von einem namhaften Broker für Terminkontrakte stammen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tanja Giese

Mit Spannung erwartet die Krypto-Gemeinde den Start der BAKKT Bitcoin Futures, könnte es doch institutionelles Geld in die Märkte spülen. Ob es allerdings für ein Reversal des Bärenmarktes reicht, ist fraglich.

Welche Rolle die neueste Meldung seitens BAKKT-CEO Kelly Loeffler spielt, ist also noch nicht abzusehen. Aber der Reihe nach.


Wie Loeffler via Medium mitteilte, konnte sich das Unternehmen nicht näher genannte Anlageprodukte sichern, welche die Rosenthal Collins Group (RCG) herausgab. Der Derivate-Broker RCG verkaufte bereits im Dezember alle Kundenkonten an Marex Spectron, einen im Vereinigten Königreich ansässigen Broker für verschiedenste Finanzprodukte. Im Zuge dieses Verkaufs konnte BAKKT eigenen Angaben zufolge „wertvolle Vermögenswert“ der eigenen Bilanzsumme zuschreiben.

Starttermin auf der Kippe

Derzeit arbeitet BAKKT nach eigenen Angaben eng mit der zuständigen Aufsichtsbehörde, der Commodity Futures Trading Commission (CTFC), um möglichst bald den Startschuss für die ersten physischen Bitcoin Futures geben zu können.

Wie Loeffler mitteilte, will die Intercontinental-Exchange-Tochter die Zeit bis zur Genehmigung aber nicht aussitzen, sondern bastelt weiter fleißig an der Verbesserung ihrer Services. Der Erwerb der Vermögenswerte hebt dies hervor:

„Die Transaktion unterstreicht, dass wir nicht stehen bleiben, während wir auf die Genehmigung der CFTC für die Einführung [der Bitcoin Futures] warten. Unsere Mission erfordert umfangreiche Investitionen in die Technologie, um eine innovative Plattform zu etablieren sowie Expertise auf dem Finanzmarkt, um das zuverlässigste FinTech-Ökosystem für digitale Assets zu liefern.“

BAKKT nicht mehr ohne Konkurrenz

Jüngst ist auch das Hongkonger Unternehmen CoinFLEX ins Rennen um die ersten physischen Bitcoin Futures eingestiegen. BTC-ECHO berichtete. Das Unternehmen plant, bereits Anfang Februar mit dem operativen Geschäft zu beginnen. Sollte sich die CFTC mit der Zulassung der BAKKT Futures noch Zeit lassen, hieße der Sieger CoinFLEX.


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany