Neues Allzeithoch: Bitcoin schießt über 5.000 US-Dollar-Marke

Neues Allzeithoch: Bitcoin schießt über 5.000 US-Dollar-Marke

Von wegen Stillstand an den Kryptomärkten – Bitcoin schießt seit heute Morgen kerzengerade in die Höhe und liegt bei aktuell 5.164 US-Dollar (4.320Euro). Ein Plus von 7,44 % binnen 24 Stunden! Kurzum: Wir haben ein neues Allzeithoch.

Die Marktkapitalisierung von Bitcoin liegt damit bei über 85 Milliarden US-Dollar. Ein stattlicher Zuwachs, noch vor einem Monat lag die Bitcoin-Marktkapitalisierung bei 53 Milliarden US-Dollar. Auch der Bitcoin-Kurs notierte mit ca. 3.000 US-Dollar über 2.000 US-Dollar niedriger. Die Bitcoin-Marktdominanz liegt damit wieder deutlich über 50 %, genauer gesagt bei 53,1 % laut coinmarketcap.

Jetzt Bitcoin kaufen*

Es stellt sich also nun die Frage, was die Gründe für die enorme Bitcoin-Stärke sind?

Zum einen haben wir eine generelle Erholung an den Krypto-Märkten. Die schlechten News aus China und anderen Ländern sind inzwischen verdaut worden und man blickt deutlich optimistischer auf den Krypto-Markt als noch vor einem Monat, als Panik die Märkte dominiert hat. Entsprechend profitiert auch Bitcoin von dieser Beruhigung.

Zum anderen rückt Bitcoin Gold immer näher, ein Hard Fork, der theoretisch schon am 25. Oktober zu einer weiteren Aufspaltung des Bitcoin-Netzwerkes führen könnte. Vor dem Hintergrund des Bitcoin Cash Hard Forks vor einigen Wochen, wo Bitcoin-Besitzer zusätzlich zu ihren Bitcoin auch Bitcoin Cash gutgeschrieben bekommen haben, hoffen nun viele Anleger bzw. Spekulanten, dass sich dies mit Bitcoin Gold wiederholen könnte. Folglich wird stark in Bitcoin investiert, in der Hoffnung nach einem Split, durch die zusätzliche Einbuchung von Bitcoin Gold, einen Gewinn zu machen. Wie die Chancen sind und wie der Bitcoin Gold Hard Fork ablaufen soll, erfahrt ihr in unserem extra Youtube-Video zu Bitcoin Gold.

BTC-ECHO

 

Über Sven Wagenknecht

Sven WagenknechtSven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO und verantwortet neben der redaktionellen Planung auch den Bereich Business Development. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Bildquellen

Ähnliche Artikel

Meinungs-ECHO KW 28: Vitalik grillt zentralisierte Exchanges

Hier findet ihr wöchentlich eine kleine Auswahl an Meinungen aus der Sphäre der Kryptowährungen, serviert in mundgerechten Häppchen. Vitalik Buterin, der 24-jährige Ethereum-Gründer und Einhorn-Alpaka-Enthusiast, hat vergangenes Wochenende zentralisierte Exchanges in die Hölle geschickt. Vor allem die hohen Listungsgebühren für neue Coins waren für den russisch-kanadischen Programmierer ein Grund, Binance & Co. auf des Teufels […]

Texanische Regulierungsbehörde schließt 5 Krypto-Firmen

Die texanische Regulierungsbehörde hat kürzlich im Rahmen einer „Notfall-Aktion“ Unterlassungsklagen verschickt, um gleich bei fünf Krypto-Firmen den Stecker zu ziehen. Die ortsansässigen Unternehmen haben es allesamt versäumt, den Handel mit Wertpapieren anzumelden.  Anzeige Das Texas State Securities Board mit Sitz in Austin dient dem Schutz der einheimischen Investoren. Im Januar machte die Behörde letztmalig auf […]

Regulierungs-ECHO KW#28 – Licht und Schatten rund um den Globus

In der zurückliegenden Woche ist rund um den Globus mal wieder viel in Sachen Regulierung geschehen. In unserem Regulierungs-ECHO blicken wir zum Wochenausklang zurück und fassen zusammen, was wann wo und von wem gesagt, gedacht oder beschlossen wurde. Anzeige China: PBOC-Vizegouverneur weiterhin hart gegenüber ICOs China bleibt weiterhin bei seiner harten Haltung gegenüber Initial Coin […]

Schweizer Börse SIX will ihre Tore für den Kryptohandel öffnen

Die Schweizer Börse (SIX) plant bis Mitte 2019 eine blockchainbasierte Infrastruktur für den Handel sowie für die Abwicklung und Verwahrung digitaler Vermögenswerte. Dies kündigte die Börse am 6. Juli an. Sie will damit eine neue Ära für Kapitalmarktinfrastrukturen einläuten. Anzeige Die Schweiz macht ihrem kryptoaffinen Image wieder einmal alle Ehre. So hat die Schweizer Börse […]