Neue Runde, neues Glück: Bitcoin-Börse BitFinex launcht IEO-Plattform Tokinex

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen

Quelle: Shutterstock

BTC13,525.53 $ 0.30%

Die umstrittene Bitcoin-Börse BitFinex wird nicht müde, nach Strohhalmen zu greifen. Der neuste Coup: eine Börse für Initial Exchange Offerings. Tokinex soll Investoren „kuratierte“ und „aufregende“ neue Token-Projekte bringen.

Das Rezept für einen neuen Skandal im Kryptoversum könnte nicht naheliegender sein: Man nehme eine in Verruf geratene Bitcoin-Börse und gründe eine neue Plattform. Nach Bedarf garniere man das Ganze mit einem instabilen Stable Coin. Selbiges ließ sich BitFinex nicht nehmen und kündigte auf ihrer Schwesterbörse EthFinex am 21. Mai eine Plattform für Initial Exchange Offerings an:

Ab heute können die Nutzer von Ethfinex und Bitfinex die neue und verbesserte Initial Exchange Offering-Plattform (IEO) Tokinex sehen. Tokinex ermöglicht es den Benutzern, neue und aufregende Projekte im Krypto-Bereich direkt von ihren Finex-Konten aus zu entdecken und an kuratierten […] Token-Verkäufen teilzunehmen. Die neue Plattform wurde unter Berücksichtigung der Benutzerfreundlichkeit entwickelt und umfangreichen Tests unterzogen, um sicherzustellen, dass der Beitragsprozess einfach und zuverlässig ist.

Der Hintergrund


Initial Coin Offerings, kurz ICO, bieten die Möglichkeit, in kurzer Zeit viel Geld einzusammeln. Zu Hochzeiten des Bitcoin-Kurses im Jahr 2017 explodierten selbige Angebote, von überall sprossen neue Kryptowährungen aus dem Boden, deren Großteil kaum einer benötigte. Um diese zu bewerten, gibt es Rating-Seiten, bei denen man sich mitunter Bewertungen kaufen kann. Diese gerieten jedoch aus selbigen Gründen mehr und mehr in Verruf – eine Alternative musste her.

Diese heißt nun Initial Exchange Offering. Im Prinzip ist der Unterschied kein großer, außer dass die neuen digitalen Münzen direkt auf Bitcoin-Börsen herausgegeben werden. Das soll letztlich Sicherheit vermitteln. Denn solche Börsen, die die neuen Token in ihr Angebot aufnehmen, so die Suggestion, haben diese nach bestem Wissen und Gewissen geprüft.

Das Problem

BitFinex hat sich in der Vergangenheit nicht gerade mit Ruhm bekleckert. So sieht sie sich aktuell einer Klage wegen Veruntreuung von 850 Millionen US-Dollar gegenüber. Hier zeigt sie der New Yorker Staatsanwaltschaft aktuell zwar noch den juristischen Mittelfinger. Vertrauenswürdigkeit sieht jedoch anders aus.

Nach bisher unbestätigten Gerüchten soll der erste Token Launch am 13. Juni stattfinden. Auf eine Presseanfrage reagierte BitFinex indes nicht.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter