Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt

Quelle: Motorcycle jumping from a high rock via Shutterstock

Neue Rekorde am Krypto-Markt

Die Kryptowährungen machen einen weiteren großen Schritt nach vorne und erreichen zum Teil nie gekannte Höhen. Die gesamte Marktkapitalisierung steigt erstmals auf über 700 Milliarden US-Dollar, auch bei einzelnen Coins werden neue Allzeithochs erreicht. Die Machtverhältnisse verschieben sich derweil weiter in Richtung Altcoins.

Das kleine Tal, welchem sich die Kryptowährungen nach unfassbarem Höhenflug in der zweiten Dezemberhälfte gegenüber sahen, scheint nun endgültig durchschritten. War der Krypto-Markt ausgehend von einem extrem hohen Niveau über die Feiertage zeitweise wieder um fast ein Drittel eingestürzt, so konnte die Mitte Dezember erreichte Grenze zum Jahresbeginn wieder ausgeweitet werden. Die in der zweiten Dezemberhälfte vorgenommene Kurskorrektur stellt sich also – erwartungsgemäß – im Nachhinein nicht bloß als weniger tragisch heraus, als es zunächst schien, sie könnte sogar stabilisierende Wirkung gehabt haben.

So konnte man bei einem Blick auf Coinmarketcap an diesem Morgen ein durch und durch grün gefärbtes Feld bestaunen, das Werte im zweistelligen positiven Bereich aufwies. Als Zugpferde des Marktes erwiesen sich in den Top 10 einmal mehr die in den letzten Tagen ohnehin starken Ripple (+19), Cardano (+29) und Stellar (+32), die selbstverständlich allesamt neue Rekordwerte erreichten. So bewegt sich Ripple bei einer Marktkapitalisierung von erstmals über 100 Milliarden US-Dollar auf einen Kurs von 3 US-Dollar zu und festigt damit deutlich den zweiten Platz, um den er in der letzten Woche mit Ethereum gerungen hatte.

Ethereum selbst steht mit einer Marktkapitalisierung von 85 Milliarden US-Dollar kurz vor einem Kurswert von 900 US-Dollar, was ebenfalls einen neuen Rekord darstellt. Cardano und Stellar stellen derweil die Nummern 5 und 7 der Krypto-Szene. Cardano kratzt mit einem Wert von 95 US-Dollar-Cent an der 1-Dollar-Marke und vereint inzwischen 25 Milliarden US-Dollar auf sich. In Stellar ist mit etwa 12 Milliarden US-Dollar knapp die Hälfte gebunden, der Wert eines Stellar Lumen liegt um die 70 US-Dollar-Cent.


Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt
[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Ein weiteres zu beobachtendes Phänomen der aktuellen Entwicklung ist die relative Schwäche des Bitcoin, gemessen an der gesamten Marktkapitalisierung sowie des Anteils der Altcoins am aktuellen Zuwachs. So war die BTC-Dominanz des Marktes mit 35 % noch nie so gering wie aktuell. Anders als im Sommer 2017, als der Marktanteil des Bitcoin angesichts des Aufstieg Ethererums schon einmal unter 40 % fiel, muss Bitcoin dieses Mal jedoch gegenüber dem gesamten Markt Federn lassen. So präsentiert sich der Marktanteil Bitcoins heute so niedrig wie noch nie zuvor.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin weiter Schlusslicht
Märkte

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist weiterhin gering. Das gilt auch für die Volatilität, die unter drei Prozent liegt. Leider liegt die mittlere Performance Bitcoins weiterhin unter -0,5 Prozent.

Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt
Schicksalsjahr 2020: Deutschland muss die Weichen im digitalen Zahlungsverkehr stellen
Märkte

BigTechs wie Amazon, Google, Facebook und Apple übernehmen immer mehr Marktanteile im digitalen Zahlungsverkehr. Daher müssen Lösungen auf gesamteuropäischer Ebene umgesetzt werden, die die Finanzsouveränität des Euroraums schützen. Um den Herausforderungen der Digitalisierung zu begegnen, bleibt jedoch nicht mehr viel Zeit.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt
Equilibrium richtet ersten Krypto-Stabilitätsfonds ein
Altcoins

Stable Coins gelten als das Fünkchen Sicherheit am schwankenden Krypto-Markt. Mit der Einrichtung eines Stabilitätsfonds für ihren eigenen Stable Coin bringt die Equilibrum-Plattform den Sicherheitsgedanken auf die nächste Stufe.

Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt
Diese 5 Coins haben 2019 am besten performt
Kolumne

Altcoin Hodler aufgepasst! Trotz Bitcoins unangefochtener Dominanz in Sachen Marktkapitalisierung (zur Stunde sind es 67 Prozent) konnten Trader 2019 durch geschicktes Coin Picking Bitcoins Performance schlagen. Aufs Jahr gerechnet legte die Kryptowährung Nr. 1 zwar um sagenhafte 96 Prozent zu. Doch damit belegt BTC lediglich Platz drei in der Performance-Rangliste 2019.

Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt
DGLD Token ab sofort verfügbar
Blockchain

Stable Coins stehen, wie auch ihr Name schon verrät, für Stabilität und Beständigkeit. Der neue DGLD Token bringt dieses Prinzip indessen auf die nächste Stufe. Schließlich ist er nicht an launenhaftes Papiergeld gebunden, sondern an ein Edelmetall.

Krypto-Markt, Neue Rekorde am Krypto-Markt
Green Bonds kommen auf die Blockchain
Invest

Am 12. Dezember lancierte ein schwedisches FinTech-Unternehmen mit deutscher Unterstützung die „Green Assets Wallet“. Die Plattform sammelt Daten, die für ökologisch nachhaltige Investitionen genutzt werden.

Angesagt

Fiat Chrysler tritt IBM geführtem Blockchain-Rohstoff-Netzwerk bei
Unternehmen

Der Nutzen der Blockchain endet nicht mit Bitcoin. Diese Binsenweisheit ist zumindest an der Industrie nicht vorbeigegangen, die schon seit Jahren an Nutzungsmöglichkeiten forscht. Hervorzuheben sind hierbei jene Verwendungsweisen, die neben der üblichen Effizienzsteigerung auch mit dem Versprechen von Gemeinnützigkeit aufwarten. So nutzen insbesondere Automobilhersteller vermehrt die Vorteile der Blockchain für die Nachverfolgung von Rohstofflieferketten. Damit wollen sie auch menschenunwürdigen Arbeitsbedingungen entgegenwirken.

Bitcoin-Kurs gefangen im Abwärtstrend
Kursanalyse

Das Adam-und-Eva-Pattern konnte sich nicht wie erhofft auflösen, sodass die Einschätzung beim Bitcoin-Kurs ins Bearishe zurückfiel. Dennoch sind die Long-Positionen beim Wertepaar BTC/USD auf einem Allzeithoch. Immerhin ist das steigende Interesse der institutionellen Investoren ein Hoffnungsschimmer.

65 Prozent der Hash Rate steht in China – kein Grund zur Panik
Bitcoin

CoinShares verortet 65 Prozent der Bitcoin Hash Rate in China – davon 54 Prozent alleine in der Provinz Sichuan. Wieso das kein Grund zur Sorge ist.

Warum der Zusammenschluss der deutschen Blockchain-Szene zur richtigen Zeit kommt
Kommentar

Teamplay ist nicht nur im Sport wichtig, sondern auch innerhalb eines Wirtschaftszweiges beziehungsweise einer Branche. Die Fähigkeit, sinnvolle Kooperationen mit anderen Unternehmen einzugehen, kann über Erfolg und Misserfolg entscheiden. Wie es die Blockchain-Branche in Deutschland mit Kooperationen hält und warum uns die Verbandsarbeit in Deutschland einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gegenüber den USA und China sichern kann. Ein Kommentar.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: