Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke

Quelle: NEON Apotheke / Shutterstock

Neon Apotheke: Die Bitcoin-Apotheke

Liebe Coin-Szene, liebe BTC-ECHO-Leser, liebe Miner und Krypto-Enthusiasten, zunächst möchte ich mich vorstellen: Mein Name ist Andreas Neumann-Dudek und ich leite seit dem 20.11.2006 die Neon Apotheke in Düsseldorf Lierenfeld.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Fasziniert von der Neuerfindung des Geldes durch Satoshi Nakamoto fiel mir auf, dass es kaum Möglichkeiten gibt, seine Coins auszugeben, da kaum ein Händler BTC & Co. akzeptiert bzw. kaum ein legales, nützliches Warenangebot für Alltagsbedürfnisse existiert. Um den Coins zum Durchbruch zu verhelfen, beschloss ich, einen Online-Shop programmieren zu lassen, der genau diese Marktlücke schließt:

Neon Apotheke, die Bitcoin-Apotheke!

Die Neon Apotheke ist die Versandapotheke für Arzneimittelkäufe, die Kryptowährungen als Zahlungsmittel akzeptiert. Egal ob homöopathische Zubereitungen, pflanzliche Arzneimittel, Schmerztabletten oder verschreibungspflichtige Ware, für die man uns zuvor (kostenfrei) ein Rezept zuschicken muss, kann man grundsätzlich alle Käufe in Kryptowährungen begleichen.

Zunächst akzeptieren wir Bitcoin, Litecoin und Ethereum. Bei entsprechenden Umsätzen werden wir eventuell weitere Währungen beifügen.

Die ursprüngliche Idee Satoshi Nakamotos, ein neues unabhängiges Zahlungsmittel zu schaffen, ist in den Hintergrund geraten. Es dominiert das Horten und Verwahren… Bitcoin & Co. sind zu Spekulationsobjekten zweckentfremdet worden.

Dies zu ändern, ist das Geschäftsziel der Neon Apotheke. Ich möchte ein attraktives legales Warenangebot für Bitcoin, Litecoin und Ethereum anbieten und ermuntere an dieser Stelle alle „Coinbesitzer“, ihre Arzneimittel in meiner Versandapotheke zu kaufen und in oben genannten Kryptowährungen zu bezahlen.

Mehr als nur ein Asset

Denn nur, wenn Bitcoin & Co. eine Verknüpfung zur Realwirtschaft haben, werden sie überleben und sich durchsetzen! Ob Bitcoin & Co. lediglich als Asset, als Vermögensgegenstand ohne inneren Wert, dauerhaft existieren können, ist fraglich. Es wäre unendlich schade, wenn diese großartige Erfindung Satoshi Nakamotos mangels Anwendbarkeit in der Versenkung verschwinden würde. Als Vision möchte ich folgendes Szenario skizzieren: Die Umsätze in Bitcoin, Litcoin und Ethereum sind so hoch, dass die Coins als Zahlungsmittel von Geschäftspartnern, Lieferanten, Angestellten und Behörden akzeptiert werden und im Alltag gleichberechtigt neben dem Euro existieren können. Nur so kann Bitcoin als Geld funktionieren.

Zeit, aktiv zu werden

Bis dahin ist es noch ein weiter Weg, doch gehen wir endlich die ersten Schritte!

Schaut euch meine Seite an unter https://www.neon-apotheke.de und lernt erst einmal alles kennen.

Grundsätzlich werden alle frei verkäuflichen Arzneimittel mit mindestens zehn Prozent auf den empfohlenen Apothekenverkaufspreis rabattiert.

Ganz wichtig: Käufe in Kryptowährungen werden darüber hinaus mit fünf Prozent extra rabattiert.

Man kauft also am günstigsten ein, wenn man mit Bitcoin, Litecoin oder Ethereum zahlt. Hier genießen die „Coins“ einen ökonomischen Vorteil!

Ich verbleibe mit freundlichen Grüßen,

Apotheker Andreas Neumann-Dudek

Andreas Neumann-Dudek

 

Ähnliche Artikel

BISON bietet einfachen, schnellen und sicheren Handel mit Kryptowährungen
BISON bietet einfachen, schnellen und sicheren Handel mit Kryptowährungen
Sponsored

BISON bietet den einfachen, schnellen und sicheren Handel mit Kryptowährungen.

Coinmerce.io: Bitcoin & Krypto für alle
Coinmerce.io: Bitcoin & Krypto für alle
Sponsored

Coinmerce.io ist eine niederländische Plattform, auf der jeder Kryptowährungen einfach kaufen, verkaufen und verwahren kann.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    IBM: Blockchain-VP Jesse Lund sieht Bitcoin-Kurs langfristig bei einer Million US-Dollar
    Bitcoin

    John McAfee ist nicht der Einzige, der einen Bitcoin-Kurs von einer Million US-Dollar für möglich hält.

    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Nutzerdaten auf der Blockchain – Facebook-CEO Mark Zuckerberg spricht über Pro und Kontra
    Blockchain

    Facebook-Gründer Mark Zuckerberg diskutierte in einem Interview mit Harvard-Professor Jonathan Zittrain den Einsatz von Blockchain im Internet.

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Angesagt

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.