Nachrichtenagentur Reuters baut auf Blockchain

Quelle: @Rawpixel.com via Shutterstock

Nachrichtenagentur Reuters baut auf Blockchain

Die Thomson Reuters Corp will am Mittwoch ein Tool herausbringen, das es seinen Kunden ermöglicht ihre Marktdaten auf die Blockchain zu übertragen.
Handel mit Informationen

Handel mit Informationen

Thomson Reuters, worunter die Tochterfirma Reuters News zählt, verkauft Daten, Nachrichten und andere Informationen. Genau wie die Wettbewerber Bloomberg LP und IHS Markit Ltd bieten sie auch Marktdaten und Software für die Wallstreet an. Im Zuge des gesteigerten Interesses an Blockchain-Technologie und Blockchain-Investments, sah sich Reuters nun dem Schritt gegenüber die Informationen direkt auf die Blockchain zu übertragen.

Als Ergebnis ist BlockOne IQ entstanden. Dieses Tool soll auf Blockchains wie Ethereum oder Corda laufen. BlockOne IQ soll die Brücke zur schnellen Übertragung von Informationen auf den Finanzmarkt schlagen. Reuters selbst erklärte in der New York Times das Prinzip der Dezentralität und den Vorteil der sich ergibt, wenn keine zentrale Authorität die Daten verwaltet.

Sam Chadwick, Director of Strategy and Innovation bei Thomson Reuters, sah ein Problem in den riesigen Investments der Banken und Investoren:

“Ein Großteil der Finanz-Use-Cases bauen auf Echtweltdaten, doch es gibt keine Möglichkeit, diese irgendwie einzubinden”, sagte er.

Tools wie BlockOne IQ sollen in der Zukunft genau dieses Problem lösen. Diese sogenannten “Oracles”, oder “Orakel”, nehmen Echtzeitdaten aus der Realität auf. Seien es Wetterdaten an einem bestimmten Ort, Kurse, Zwischenstände bei Sport-Events oder Wahlumfragen. Die Oracles selbst verbinden somit die abgeschotteten Blockchains mit der Außenwelt und offenbaren dadurch ganz neue Anwendungsbereiche.

BTC-ECHO

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

MasterCard und R3 entwickeln Blockchain-Zahlungssystem
MasterCard und R3 entwickeln Blockchain-Zahlungssystem
Blockchain

Der Kreditkartenriese MasterCard möchte im grenzüberschreitenden Zahlungsverkehr für frischen Wind sorgen. Dafür ging der Konzern nun eine Kooperation mit R3, den Entwicklern von Corda, ein.

Katalonien goes Blockchain: „IdentiCAT“ soll Bürger ermächtigen
Katalonien goes Blockchain: „IdentiCAT“ soll Bürger ermächtigen
Blockchain

Die spanische Provinz Katalonien will mit IdentiCAT eine eigene digitale Identitätslösung für seine Bürgerinnen und Bürger entwickeln. Es soll dabei nicht um staatliche Kontrolle, sondern um mehr Selbstbestimmung und Privatsphäre auf Seiten der Katalanen gehen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Bitcoin und traditionelle Märkte – Bitcoin-Kurs seitwärts, aber entkoppelt
Kursanalyse

Die Korrelation Bitcoins mit den übrigen Märkten ist wieder auf ein Minimum gesunken. Dasselbe lässt sich über die Volatilität und aktuell leider auch über die Performance sagen.

Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Die Top Bitcoin und Blockchain News der Woche: Dünne Luft für Ripple
Bitcoin

Gefälschte QR-Codes bei Bitcoin, gewagte Kursprognosen, ein naherückender ETF und dünne Luft für Ripple: Der BTC-ECHO-Newsflash.

Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin erreicht die Premier League: Bitcoin-Logo ab sofort auf Trikots des FC Watford
Bitcoin

Ein großer englischer Fußballverein entschließt sich dazu, das Bitcoin-Logo auf seine Trikots zu drucken. Diese Kampagne dient offenbar dazu, die Beliebtheit der Kryptowährung zu steigern. Gesponsert wird das Ganze von Sportsbet.io, während die Finanzierung über Crowdfunding läuft. Es ist nicht das erste Mal, dass Fußballclubs sich mit Bitcoin & Co. beschäftigen.

ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
ConsenSys: Ethereum-Entwickler treten Hyperledger bei
Unternehmen

Auch jenseits von Bitcoin & Co. liefert die Blockchain-Technologie eine Fülle an Anwendungsmöglichkeiten. Die Adaption der Blockchain erfordert allerdings eine branchenweite Kooperation. Hyperledger hat sich eben dieser Aufgabe verschrieben. Mit ConsenSys erhält es nun ein weiteres prominentes Mitglied.

Angesagt

Bitcoin-Kurs: 5 Szenarien, die den Krypto-Markt beeinflussen
Bitcoin

Der Bitcoin-Kurs bewegt sich seit geraumer Zeit seitwärts. Die 10.000-US-Dollar-Marke scheint bislang zu halten. Doch Anleger träumen von hoher Rendite, während sich die Szene im Sommerschlaf befindet. Von diesen 5 Ereignissen erwarten sich Anleger Signale für den Bitcoin-Kurs.

Bitcoin sicher aufbewahren: AXA versichert Hoyos „sicherste Hot Wallet der Welt“
Sicherheit

AXA XL hat eine Versicherungslösung für mobile Krypto-Wallets des Anbieters Hoyos entwickelt. Hoyos verpflichtet sich nun im Falle eines Hacks, bis zu eine Million US-Dollar an betroffene Nutzer zu zahlen.

Bitcoin Futures „Unlimited“: CME will Obergrenze verdoppeln
Insights

Großinvestoren, die zwar wenig von Bitcoin verstehen, aber umso lieber auf den Bitcoin-Kurs wetten, dürfen wohl bald mit 100 Millionen US-Dollar am Tisch sitzen. Bisher lag das Limit bei 50 Millionen US-Dollar. Dafür hat die Chicago Mercantile Exchange (CME) einen Antrag gestellt.

Ballet: Bobby Lee bringt neue Bitcoin-Wallet
Bitcoin

Bobby Lee bringt eine neue Wallet für Bitcoin & Co. auf den Markt. Der Mitgründer des Kryptowährungs-Handelsplatzes BTCC wartet mit einer Hardware Wallet auf. Beta-Tester können sich bereits anmelden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: