Nach Dorian: Tether spendet für Wiederaufbau

Quelle: Shutterstock

Nach Dorian: Tether spendet für Wiederaufbau

Das Unternehmen Tether zeigt sich aktiv in Sachen Charity. Für den Wiederaufbau nach dem Hurrikan Dorian spendet es nicht nur eine Million US-Dollar an eine Hilfsorganisation, sondern hat auch ein entsprechendes Spendenkonto eingerichtet. Das Unwetter richtete verheerende Schäden auf den Bahamas an.

Tether spendet eine hohe Geldsumme an den Wiederaufbau nach dem Hurrikan Dorian. Wie das Krypto-Unternehmen auf seiner Webseite mitteilte, unterstützt es demnach mit einer Million US-Dollar die Organisation Deltec Cares. Deltec Cares gehört zur Deltec Bank, die wiederum Tether zu ihren Kunden zählt.

Der Hurrikan Dorian traf am 1. September mit der Stärke höchster Kategorie auf die Abaco-Inseln im Norden der Bahamas. Er forderte der Polizei zufolge mindestens 50 Todesopfer. Diese Zahl wird vermutlich weiter wachsen, weil Rettungskräfte nur nach und nach in die betroffenen Gebiete vordringen. Tausende Personen befinden sich außerdem auf der Flucht.

Eigenes Konto für Hurrikan-Spenden eingerichtet

Wir sind bemüht, unseren Teil zu den Wiederaufbau-Bemühungen auf den Bahamas beizutragen. Damit können wir auch den Bedürftigen dort helfen. Davon abgesehen hat Tether außerdem eine Adresse für Spenden in USDT eingerichtet. Diese werden den bahamaischen Communitys dabei helfen, sich von der Tragödie zu erholen,

erklärte die Firma aus Santa Monica ihre gemeinnützigen Bemühungen in der Region.

Laut Tether kommen indes alle Zuwendungen, die bei der entsprechenden Adresse eingehen, der Deltec Cares zugute. Diese Non-Profit-Organisation ist sowohl für kurz- als auch für langfristige Aufbauarbeiten in den Katastrophengebieten zuständig.

Yuan-gedeckter Stable Coin aus dem Hause Tether


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Auch abseits gemeinnütziger Zwecke gibt es Neuigkeiten von Tether. So lancierte das Unternehmen einen Stable Coin, welcher an den chinesischen Yuan gekoppelt ist. In einem kurzen Blogpost meldete die Krypto-Firma am 9. September den Start ihres neuen Produktes. Dieser Stable Coin trägt unterdessen die Bezeichnung CNH₮. Der Meldung zufolge repräsentiert diese Expansion die ehrgeizigen Pläne Tethers im Bereich der digitalen Nutzung traditioneller Währungen. Chinesische Anleger gehören derweil trotz rechtlicher Hürden zu den aktivsten Investoren auf dem Bitcoin-Markt.

Das Unternehmen Tether ist bekannt für den USDT, der eine 1-zu-1-Kopplung an den US-Dollar besitzt. Heute befindet sich diese Kryptowährung auf Platz 19 nach Marktkapitalisierung. Sie zählt aktuell insgesamt über 390 Millionen Token.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Tech

Ein kanadisches Unternehmen hat eine dezentralisierte Anwendung (dApp) entwickelt, die das Konzept des „Waste Mining“ populär machen soll. Mit KleanLoop soll zunächst das Problem alter Autoreifen angegangen werden. Doch die Visionen von Klean Industries Inc. gehen noch weit darüber hinaus.

Plötzlich fiel der Bitcoin-Kurs: Probleme bei Binance
Plötzlich fiel der Bitcoin-Kurs: Probleme bei Binance
Bitcoin

Auf der Binance-Futures-Plattform schwankte der Bitcoin-Kurs am 16. September erheblich. Der vermeintliche Grund löste eine Tweet-Serie des Geschäftsführer Changpeng Zhao aus. Und zeigte die mangende Reife der weltweit größten Krypto-Börse.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Wohin mit all dem Müll? KleanLoop als digitaler Wertstoffhof
Tech

Ein kanadisches Unternehmen hat eine dezentralisierte Anwendung (dApp) entwickelt, die das Konzept des „Waste Mining“ populär machen soll. Mit KleanLoop soll zunächst das Problem alter Autoreifen angegangen werden. Doch die Visionen von Klean Industries Inc. gehen noch weit darüber hinaus.

OKEx verbannt Privacy Coins
OKEx verbannt Privacy Coins
Märkte

FATF sei Dank: Die südkoreanische Bitcoin-Börse OKEx verbannt diverse anonyme Kryptowährungen sowie „Super Bitcoin“ von ihrer Plattform. Insgesamt sind vier sogenannte „Privacy Coins“ betroffen – darunter auch Monero (XMR), der Privacy Coin mit der höchsten Marktkapitalisierung.

Altcoin-Marktanalyse – Geringe Handelsspanne bei Bitcoin und Ethereum mit möglicher Bodenbildung
Altcoin-Marktanalyse – Geringe Handelsspanne bei Bitcoin und Ethereum mit möglicher Bodenbildung
Kursanalyse

Die Gesamtmarktkapitalisierung des Krypto-Marktes schaffte es diese Woche weder ein neues Wochenhoch noch ein neues Wochentief auszubilden. Der Widerstand bei 268 Milliarden US-Dollar wie auch die Unterstützung im Bereich von 240 Milliarden US-Dollar haben weiterhin Bestand. Die Kapitalisierung konnte sich nicht entscheidend absetzen und liegt mit aktuell 258 Milliarden US-Dollar ebenfalls auf Vorwochenschluss.

Deutsche Bank macht winterfest – und tritt JPMorgans Blockchain-Netz IIN bei
Deutsche Bank macht winterfest – und tritt JPMorgans Blockchain-Netz IIN bei
Blockchain

Als jüngstes Mitglied tritt die Deutsche Bank dem Interbank Information Network (IIN) vom Branchenkonkurrenten JPMorgan bei. Über den Austausch von Transaktionsdaten soll das Blockchain-Netz internationale Überweisungen schneller und günstiger gestalten. JPMorgan erhofft sich von dem Beitritt weiteren Zuwachs vonseiten großer Geldhäuser. Die derzeit strauchelnde Deutsche Bank wiederum will sich mithilfe des Netzwerks auf das Zukunftsgeschäft im Bereich von Echtzeitüberweisungen einstellen.

Angesagt

Warner Music investiert in CryptoKitties-Entwickler Dapper Labs
Blockchain

Das Medienunternehmen Warner Music Group unterstützt das neue Projekt der Entwickler des Ethereum-Projekts CryptoKitties. Auf „Flow“ sollen einzigartige digitale Sammelgegenstände geschaffen und getauscht werden können.

BeeCoin: Berlin Art Week verbindet Bienen und Blockchain
Blockchain

Bienen, die auf Blockchain-Basis sozialen Mehrwert generieren? Das gab es dieses Wochenende auf der Berlin Art Week zu sehen. Eine Kooperation verschiedener Künstlerkollektive in Berlin lancierte eine eigene Kryptowährung namens „BeeCoin“. Das Besondere daran: Über Sensoren erfassen die Netzwerkknoten das Wohlergehen der Bienen und wandeln die Parameter in Ethereum-basierte Assets um. Diese nutzen die Künstler für die Finanzierung gemeinnütziger Projekte.

Plötzlich fiel der Bitcoin-Kurs: Probleme bei Binance
Bitcoin

Auf der Binance-Futures-Plattform schwankte der Bitcoin-Kurs am 16. September erheblich. Der vermeintliche Grund löste eine Tweet-Serie des Geschäftsführer Changpeng Zhao aus. Und zeigte die mangende Reife der weltweit größten Krypto-Börse.

Marshallinseln: Vorverkauf des „Sovereign“
ICO

Die Marshallinseln halten an ihrem Vorhaben fest. Die nationale Kryptowährung Sovereign, kurz SOV, soll im nächsten Schritt in den Vorverkauf gehen. Warum dieser Schritt nötig ist, erklärte David Paul auf der Convention Invest: Asia.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: