Nach der Hard Fork: Bitcoin wieder über 5.000 Euro!

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen
BTC10,490.35 $ 0.18%

Auch wenn es im Zuge der Hard Fork einen Kursrückgang gab, konnte sich der Bitcoin-Kurs wieder über 5.000 Euro heben. 

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Tanja Giese

Im Rahmen der jüngsten Kursanalysen wurde die Rally, die zu einem Bitcoin-Kurs über 5.000 Euro führte, mit der Hard Fork in Verbindung gebracht. Eine einfache pessimistische Prognose wäre dementsprechend gewesen, dass direkt nach der Hard Fork die Leute mit dem Verkauf beginnen.

Zum Teil ist dies auch geschehen – wenn auch etwas zu früh: Ab dem 23. Oktober haben Leute begonnen, ihre Schäfchen ins Trockene zu bringen. Nach dem Allzeithoch setzte ein Abwärtstrend bis zum 25. Oktober ein. An den Sellout von Bitcoin Gold anschließend konnte der Kurs an einer wichtigen Supportlinie abprallen (rot eingezeichnet), was zu einer Erholung des Kurses führte – und wieder zu einem Preis für einen Bitcoin von bis zu 5.161,97 EUR (6.008,27 USD) führte.

Wie es mit dem Kurs weitergeht? Natürlich kann man die Hoffnung haben, dass es jetzt weiter to the moon geht – immerhin konnte der Kurs diese Hard Fork stabil überstehen! Man darf jedoch nicht vergessen, dass aktuell das Motto “Nach der Hard Fork ist vor der Hard Fork” gilt und viele Leute nach kostenlosem Geld lechzen. Entsprechend kann es sein, dass die Leute sich bis zum 18. November – dem Datum der 2x-Hardfork –  weiter mit Bitcoin eindecken.


Doch sollte man das langfristige Bild nicht aus den Augen verlieren. Wenn man sich die Entwicklung Bitcoins in diesem Jahr ansieht, kann man ein gutes Pattern erkennen:

Nach einem neuen, signifikant höherem Allzeithoch kam erst mal wieder ein Test des durch das alte Allzeithoch gebildeten Supports. Kann also sein, dass uns dieser Test bald bevorsteht. Wir wissen aber, wie es nach einem solchen Test weitergeht!

BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany