Mozilla akzeptiert ab sofort Bitcoin

Mark Preuss

von Mark Preuss

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Mark Preuss

Mark Preuss ist Gründer und Geschäftsführer von BTC-ECHO. Nach seinem Wirtschaftsstudium in den Niederlanden und in China führten ihn verschiedene berufliche Stationen im Finanzwesen zunächst in die Schweiz und schließlich nach Düsseldorf. Schon früh begeisterte er sich für digitale Währungen und die Blockchain-Technologie. In Ermangelung einer Anlaufstelle im deutschsprachigen Raum entschied sich Mark schließlich Ende 2013 dazu, mit BTC-ECHO eine eigene Medienplattform zu digitalen Währungen und Blockchain ins Leben zu rufen. Seither hat er BTC-ECHO zur reichweitenstärksten deutschsprachigen Plattform für Kryptowährungen entwickelt.

Teilen
BTC49,881.00 $ -1.34%

Mit den Neuigkeiten reiht sich Mozilla in die wachsende Zahl von non-Profit Unternehmen, die digitale Währungen für ihre Spenden akzeptieren, ein. Erst vor ein paar Monaten gaben u.a auch die Wikimedia Foundation und Greenpeace bekannt zukünftig Bitcoin-Spenden zu akzeptieren. Als Grund für die Bitcoin-Akzeptanz steht stehen meistens die 0% Transaktionsgebühren im Vordergrund.

Mit den Neuigkeiten reiht sich Mozilla in die wachsende Zahl von non-Profit Unternehmen, die digitale Währungen für ihre Spenden akzeptieren, ein. Erst vor ein paar Monaten gaben u.a auch die Wikimedia Foundation und Greenpeace bekannt zukünftig Bitcoin-Spenden zu akzeptieren. Als Grund für die Bitcoin-Akzeptanz steht stehen meistens die 0% Transaktionsgebühren im Vordergrund.

kryptokompass

BTC-ECHO Magazin (3/2021): Das Smart Money kommt!

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• 5 Ethereum Konkurrenten, die man im Auge behalten sollte
• The Graph: Das Google der Blockchain?
• Vorreiter Tesla: Bringt Elon Musk Bitcoin in den Mainstream?
• Exklusiv-Interview: Johannes Schmitt (Kraken Exchange)
• Bitcoin Marktanalyse von Profi-Trader Robert Rother


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


Die Bekanntgabe der Bitcoin-Akzeptanz war die Antwort auf einen Reddit Beitrag in dem gefragt wurde, warum Mozilla noch keine digitale Währung akzeptiert. Als Antwort darauf postete Mozilla Vizepräsident Geoffrey McDougall einen Link zur neuen Mozilla Spendenseite. MacDougall erwähnte, dass dies das Resultat eines langen internen Prozesses sei. Zuvor gab es Sicherheits- und Compliance Fragen zu klären:


“Wir sind eine sehr große Organisationen und ab zu dauern solche Sicherheits-, Privatsphäre und legalen Angelegenheiten etwas länger. Es gab vorab eine Menge Dinge zu beachten, aber letztendlich haben wir es geschafft.”

Vor gut einem Jahr sprach Mozilla das erste Mal von einer möglichen Bitcoin-Akzeptanz. Damals suchte MacDougal über Reddit den Kontakt zur Community und sagte, dass es sehr viele Leute in seinem Team gibt, die gerne Bitcoin-Spenden implementieren wollen.
BTC-Echo
Englische Originalfassung von Stan Higgins via CoinDesk
Image Souce: Wikipedia
Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY