Monetarisierung von Medieninhalten: Axel Springer kooperiert mit SatoshiPay

Quelle: Shutterstock

Monetarisierung von Medieninhalten: Axel Springer kooperiert mit SatoshiPay

Leser dürfen Axel-Springer-Content bald mittels Blockchain zahlen. In Zusammenarbeit mit SatoshiPay will das Medienhaus eine neue Zahlungsoption anbieten, die auf der Stellar-Plattform aufbaut. 

Man kennt das: Überschrift und Teaser eines Online-Artikels sind frei verfügbar. Möchte der geneigte Leser dann aber auf den gesamten Artikel zugreifen, schnappt die Paywall zu. Medienseiten geben den Content sodann nur gegen Bares frei – entweder in Form einer Einmalzahlung oder gegen ein Abonnement der Inhalte.

Letzteres wirkt in der Regel abschreckender als Ersteres. Das dachten sich auch Meinhard Benn und Alexander Wilke und erfanden 2014 die Plattform SatoshiPay. Man machte es sich zur Aufgabe, einen Zahlungskanal zu entwicklen, von dem sowohl Anbieter als auch Konsument von journalistischen Inhalten profitieren.

Was ist SatoshiPay?

SatoshiPay ist ein Payment-Dienst auf Blockchain-Basis, der Mikrozahlungen ermöglicht. Durch die niedrigen Gebühren die beim Verarbeiten der Zahlungen anfallen, können Medienhäuser wie Axel Springer Content zu geringen Preisen anbieten.

Blockchain-Zahlungen können die Transaktionskosten deutlich senken und damit neue Monetarisierungssysteme für Inhalte ermöglichen. SatoshiPay bietet eine schlüsselfertige Lösung, die es uns ermöglicht, die Blockchain-Technologie sofort zu nutzen und unseren Kunden anzubieten,

sagt Dr. Valentin Schöndienst, seines Zeichens Vizepräsident bei New Business, Axel Springer, in einer Pressemitteilung.

Europas größter Medienverlag blickt nach vorn

Die Gründer von SatoshiPay scheinen mit Springer ein zukunftsgewandtes Medienunternehmen zum Partner zu haben. Nun arbeite man an einer marktfertigen Version ihres Zahlungsdienstes:

Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit Axel Springer, die das immense Potenzial der Blockchain-Technologie erkennen. Als eines der wenigen Unternehmen mit einer marktreifen Payment-Lösung für Blockchain-Lösungen konzentrieren wir uns darauf, diese Technologie aus dem Labor und in den Mainstream zu bringen. Dies ist die Mission von SatoshiPay seit der Gründung im Jahr 2014 […],

heißt es seitens Benn.

Die Grundlage des Dienstes bildet indes die Stellar Blockchain. Dadurch ließen sich US-Dollar- und Euro-Zahlungen innerhalb von Sekunden durchführen.

Mit einem Launch ist laut Decrypt Media derweil erst ab kommendem Frühling zu rechnen. Wer möchte, darf die BILD-Paywall sodann mittels Blockchain überwinden. Man muss dann nur noch Inhalte finden, für die man zu bezahlen bereit ist.

JETZT NEU: DER BTC-NAVIGATOR

Das deutschsprachige Blockchain-Ökosystem an einem Platz vereint:

HANDELSPLÄTZEJOBSEVENTSUNTERNEHMENPRODUKTEAKZEPTANZSTELLENWEBSEITEN

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Blockchain

Daimler startet mit einer Reihe von Blockchain-Start-ups die Mobility Blockchain Platform. Über die Verheißungen der Plattform-Ökonomie und einen übermächtigen Konkurrenten.

Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Tech

Die USA konkurriert mit China um den Titel des Patentweltmeisters im Blockchain-Sektor. Der amerikanische Tech-Riese IBM konnte die Anzahl seiner Blockchain-Patente im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Dieses und andere Zeichen sprechen eine deutliche Sprache: In der Blockchain-Industrie schlummert gewaltiges Potential.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
IWF: Digitales Geld könnte Cash und Bankeinlagen ersetzen
Politik

Der Internationale Währungsfonds (IWF) publizierte ein Papier zur Zukunft digitaler Geldsysteme. Darin sieht die Organisation klassische Banken und Kreditkartenanbieter in Konkurrenz mit neuen Formen von Geldkonzepten. Die digitalen Währungen können in der Zukunft möglicherweise sogar etablierte Strukturen ersetzen. Weiterhin warnt der IWF vor den Risiken für die Finanzstabilität und den Verbraucherschutz. Weitere Publikationen zu dem Thema werden folgen.

Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Wie Daimlers Mobility Blockchain Platform Uber das Wasser abgreifen will
Blockchain

Daimler startet mit einer Reihe von Blockchain-Start-ups die Mobility Blockchain Platform. Über die Verheißungen der Plattform-Ökonomie und einen übermächtigen Konkurrenten.

Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Die Blockchain-Industrie boomt: IBM führt mit Patenten
Tech

Die USA konkurriert mit China um den Titel des Patentweltmeisters im Blockchain-Sektor. Der amerikanische Tech-Riese IBM konnte die Anzahl seiner Blockchain-Patente im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Dieses und andere Zeichen sprechen eine deutliche Sprache: In der Blockchain-Industrie schlummert gewaltiges Potential.

Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Binance-Hack: Diebe liquidieren Bitcoin
Sicherheit

Der Binance-Hack im Mai 2019 verunsicherte die Krypto-Szene. Ein Coinfirm-Report legt nahe, dass die gestohlenen Bitcoin von Wallet zu Wallet wandern. Ein Teil der Aktivität deutet darauf hin, dass die Hacker ihre erbeuteten Coins in andere Kryptowährungen umwandeln. Der Binance-Hack gehört zu den spektakulärsten Cyber-Attacken der Kryptoszene in den letzten Monaten.

Angesagt

Libra: Finanzminister Scholz sieht staatliches Geldmonopol in Gefahr
Politik

Bundesfinanzminister Olaf Scholz (SPD) hat sich kritischen gegenüber Facebooks Währungsplänen geäußert. Privatwährungen seien ein „Risiko für die staatliche Hoheitsgewalt“, so der Minister.

Bitcoin-Kurs fällt, Facebook-Coin unter Beschuss des US-Senats
Krypto

Der Bitcoin-Kurs musste in den vergangenen 24 Stunden über 10 Prozent an Stärke einbüßen. Zeitlich fällt das mit einer Anhörung von Facebooks Blockchain-Verantwortlichem David Marcus zusammen. Die geplante Kryptowährung des Zuckerberg-Konzerns wurde stark kritisiert.

Blockchain und Mobilität: Siemens will Carsharing optimieren
Blockchain

Die Automobilindustrie und der Verkehrssektor bieten für die Distributed Ledger Technolgy (DLT) ein großes Potenzial an Anwendungsmöglichkeiten. Logistik, Frachtpapiere, elektrisches Laden oder selbstfahrende Autos sind nur einige Beispiele. Siemens will die Blockchain-Technologie nun für seinen Geschäftsbereich Mobility einsetzen – mit einem Trendthema als Use Case.

Warum die USA viel größere Probleme als Bitcoin hat – die Lage am Mittwoch
Bitcoin

Das US-Finanzministerium sieht Bitcoin, Libra und andere Kryptowährungen als eine Frage der nationalen Sicherheit an. Doch was ist mit dem US-Dollar? Die Lage am Mittwoch.

Du bist Anfänger und möchtest einfach in Bitcoin & Krypto investieren? Wir empfehlen eToro!

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: