Monero (XMR/USD) – Kursanalyse KW30 – Auf der Suche nach dem langfristigen Boden

Thomas Hartmann

von Thomas Hartmann

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Thomas Hartmann

Thomas Hartmann verfügt über 17 Jahre Erfahrung im Börsenhandel mit Schwerpunkt auf der technischen Analyse. Er war Projektleiter im Devisenhandel, bildet sich regelmäßig in zertifizierten Seminaren fort und schult interessierte Trader in der Kryptologen-Tradingschule.

Teilen

Quelle: monero-dollar.KW30: TradingView

BTC10,672.29 $ -0.50%

Monero zeigt sich die Tage wieder stärker. Im Bereich um die 100 US-Dollar kam es zu einer bullishen Gegenreaktion. Hat XMR hier der Boden gefunden oder drohen weitere Kursverluste?

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Tobias Schmidt

Wie könnte es anders sein, auch bei Monero hat die massive Aufwärtsbewegung im Dezember 2017 ihren Höhepunkt erreicht. Zum damaligen Zeitpunkt lag der Kurswert von Monero bei knapp 500 US-Dollar. Durch die aktuelle Schwäche des Gesamtmarkts hat dieser Coin vor rund einem Monat ein Boden bei 100 US-Dollar ausbilden können. Die Indikatoren sind sich uneins: Das Long-Szenario wird von diversen Indikatoren bestätigt. Der Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikator bildet sehr gut die problematische Situation ab – unter 154 US-Dollar wird es für Kurssteigerungen schwierig.

Bullishe Variante:

Die Bodenbildung bei Monero ist abgeschlossen. Der Kurs kommt nicht mehr unter die 100-US-Dollar-Marke zurück. Die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikator wird durchbrochen – Oberkante: 154 US-Dollar, Tendenz fallend. Der Widerstandsbereich wird überwunden und der mittelfristige Abwärtstrend wird durchbrochen. Ein Durchbruch des Abwärtstrends geht bei Monero mit einer Kurssteigerung über das 61,8-Prozent-Fibonacci-Retracement-Level (190 US-Dollar) einher. Dies stellt ein großes Kaufsignal dar.


Die Aufwärtsziele sind wie folgt:

  1. 167,51 US-Dollar
  2. 237,33 US-Dollar
  3. 302,12 US-Dollar

Bearishe Variante:

Die 150-US-Dollar-Marke ist eine zu große Hürde für Monero. Die Wolke des Ichimoku-Kinko-Hyo-Indikator deckelt weiterhin den Kurs und Monero fällt aus dem Aufwärtstrendkanal heraus. Die 100-US-Dollar-Marke wird angelaufen, ist aber nur für eine kleine Stabilisierung gut. Die 100-US-Dollar-Marke wird signifikant unterboten und der mittelfristige Aufwärtstrend – aktuell bei 86 US-Dollar, Tendenz steigend – kann weitere Kursverluste nicht verhindern.

Die Kursziele liegen dann bei 63 US-Dollar. Wirkt auch dieser Kursbereich nicht stützend, wird das Ziel bei 36 US-Dollar aktiviert.

Fazit:

Das Chartbild von Monero ist vielversprechend. Die Abwärtsbewegung der letzten Monate lief sehr harmonisch, wenn auch hochvolatil. Durch die Bodenbildung im Bereich von 100 US-Dollar ist hier eine echte Chance für langfristig steigende Kurse. Wie nachhaltig dieser Boden sein wird, bleibt abzuwarten.

Disclaimer: Die auf dieser Seite dargestellten Kursschätzungen stellen keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Sie sind lediglich eine Einschätzung des Analysten. 

BTC-ECHO

Bilder auf Basis von Daten von bitfinex.com um 07:17 Uhr am 27. Juli erstellt. USD/EUR-Kurs zum Redaktionsschluss: 0,86 Euro.

Ihr habt Interesse, das Trading von einem Experten zu lernen? In der Tradingschule Kryptologen stehen verschiedene Webinare zum Lernen des Trading-Handwerks zur Verfügung. Schaut einfach mal vorbei!


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany