Sponsored Mit dieser Methode kannst du passiv Bitcoin verdienen

Sponsored Post

von Sponsored Post

Am · Lesezeit: 4 Minuten

Sponsored Post

Bitcoin-Münzen

Quelle: Shutterstock

Teilen
Jetzt anhören
BTC31,857.00 $ 0.29%

So langsam kehrt Bitcoin (BTC) zurück ins Rampenlicht und immer mehr Leute reden über das digitale Gold. Zudem ist der Wert von BTC in den letzten Monaten rasant angestiegen – mit welcher Methode kann man noch mehr aus seinen Bitcoin-Beständen herauskitzeln?

Warum sollte man seine Bitcoin-Bestände passiv erhöhen?

Laut dem Krypto-Forschungsbericht (CRR) 2020, wird BTC voraussichtlich weiter an Wert gewinnen und bis Ende 2025 auf über 340.000 US-Dollar ansteigen. Darüber hinaus behauptet der Bericht, dass bis zum Jahr 2030 10 Prozent der weltweiten Vermögen in Bitcoin aufbewahrt werden.

Bitcoin Arbismart

Sollte das passieren könnte ein einzelner Bitcoin knapp 400.000 US-Dollar Wert sein.

Welche Optionen hat man als Bitcoin-Investor?

Es gibt unzählige Möglichkeiten, wie man seine Bitcoin investieren kann. Zum einen kann man BTC traden. Zum anderen ist es auch eine Option, seine Bitcoin einfach zu Hodln und darauf zu warten, dass der Kurs steigt. Der Nachteil daran ist, dass man seine Coins nicht für sich arbeiten lässt. Daher gibt es eine dritte Möglichkeit. Ein automatisierter Algorithmus von ArbiSmart nutzt Krypto-Arbitragehandel um deine BTC zu vermehren.

Bitcoin Arbismart Optionen

Was ist Krypto-Arbitragehandel?

Krypto-Arbitrage ist eine Handelsstrategie, bei der Kursunterschiede zwischen Krypto-Börsen ausgenutzt werden. Im Klartext heißt das, dass es Zeiträume gibt in denen Kryptowährungen an mehreren Börsen zu unterschiedlichen Kursen handelbar sind. Bei Bitcoin und Co. gibt es vor allem an volatilen Tagen relativ große Kursunterschiede.

Krypto-Arbitragehändler nutzen diese Kursunterschiede aus und kaufen eine Kryptowährung zum niedrigsten Börsenkurs ein, um diese anschließend an einer anderen Börse teurer weiterzuverkaufen.

Arbismart

Die Vorteile von Arbitragehandel sind enorm und das Risiko ist dabei relativ gering. Durch ein automatisiertes Handelssystem kann man sich entspannt zurücklehne und zusehen wie die eigenen Bitcoin-Bestände wachsen.

ArbiSmart bietet eine von der EU lizensierte Plattform, die von jedem ohne große Vorkenntnisse verwendet werden kann. Der Handels-Bot scannt gleichzeitig 35 verschiedene Börsen, 24 Sunden am Tag, um nach Krypto-Arbitrageoptionen zu suchen.

Worauf solle man bei Bitcoin-Arbitragehandel achten?

Es liegt auf der Hand, dass die oberste Priorität bei Investitionen die Erzielung eines hohen Gewinns ist. Bei ArbiSmart generiert die Plattform passiv Gewinne für Kunden, die je nach Höhe der Einlagen bis zu 45 Prozent pro Jahr erreichen. Zudem wirkt sich, wie bei vielen Investitionsplattformen, der Betrag den man einzahlt auf die Höhe der erzielbaren Rendite aus. Auf der Website von ArbiSmart gibt es außerdem einen Rechner der einen darüber informiert wie viel man einzahlen muss, um eine bestimmte Rendite zu erreichen.

ArbiSmart Bitcoin

Während Gewinne bei ArbiSmart natürlich an oberster Stelle stehen, ist die Sicherheit ebenfalls wichtig. Im Bitcoin-Space gibt es viele schlechte Akteure. Dahingegen kann man bei ArbiSmart, ein EU lizensiertes Unternehmen, darauf vertrauen das man sich in einem relativ sicheren Umfeld bewegt.

Darüber hinaus gibt es einen Supportdienst, der Kunden 24 Stunden am Tag zur Verfügung steht. Zudem genießt ArbiSmart einen relativ guten Ruf in der Krypto-Community und der Presse.

ArbiSmart

Anstatt seine Bitcoin untätig rumliegen zu lassen, kann man bei ArbiSmart jährlich bis zu 45 Prozent auf sein eingesetztes Kapital erhalten. Außerdem ist es möglich, flexible Konten zu nutzen, von denen man seine Gelder jederzeit abheben kann.

Wenn man also von dem unglaublichen Wachstum von Bitcoin profitieren will und zudem ein passives Einkommen erzielen will, ist man genau richtig bei ArbiSmart. Klicke hier, um mehr über Krypto-Arbitragehandel zu erfahren.

Disclaimer

Der Beitrag dient ausschließlich der Information und stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlungen dar. Er ist weder explizit noch implizit als Zusicherung einer bestimmten Kursentwicklung der genannten Finanzinstrumente oder als Handlungsaufforderung zu verstehen. Der Erwerb von Wertpapieren oder Kryptowährungen birgt Risiken, die zum Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen können. Die Informationen ersetzen keine, auf die individuellen Bedürfnisse ausgerichtete, fachkundige Anlageberatung. Eine Haftung oder Garantie für die Aktualität, Richtigkeit, Angemessenheit und Vollständigkeit der zur Verfügung gestellten Informationen sowie für Vermögensschäden wird weder ausdrücklich noch stillschweigend übernommen. Die Veröffentlichung der mit „Sponsored“ oder „Anzeige“ gekennzeichneten Beiträge erfolgt eigenverantwortlich durch z.B. Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen und werbende Unternehmen. Infolgedessen können die Inhalte der Beiträge auch nicht von Anlageinteressen von BTC-ECHO oder seinen Mitarbeitern oder Organen bestimmt sein. Die Gastkommentatoren, Nachrichtenagenturen, Unternehmen gehören nicht der Redaktion von BTC-ECHO an. Ihre Meinungen spiegeln nicht notwendigerweise die Meinungen und Auffassungen von BTC-ECHO und deren Mitarbeiter wider. 

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-ECHO trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.
Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY