Mexiko wappnet sich für die digitale Zukunft

Quelle: Shutterstock

Mexiko wappnet sich für die digitale Zukunft

Mexiko bekommt seinen ersten Blockchain-Verbund. Dazu schließen sich Bitso, Volabit, BIVA, GBM, Lyna Capital, ConsenSys und Exponent Capital zusammen. Die Unternehmen haben es sich auf die Fahne geschrieben, die Bevölkerung über die Technologie zu unterrichten. Vor allem geht es darum, sich für die bevorstehende technologische Revolution zu wappnen.

La Asociación Blockchain México – so heißt die neue Vereinigung, die sich in Mexiko dem Thema Blockchain verschrieben hat. Der Zusammenschluss der Unternehmen Bitso, Volabit, BIVA, GBM, Lvna Capital, ConsenSys und Exponent Capital will dadurch vor allem eins: die Bevölkerung über die Blockchain-Technologie unterrichten.

Mexiko will Sicherheit schaffen

Wie Forbes Mexiko berichtet, gehe es der Vereinigung außerdem darum, technische und regulatorische Standards herzustellen. Bevor die Technologie sich weiter ausbreite, wolle man also Sicherheit schaffen, um Gefahren wie etwa Geldwäsche zu vermeiden. Im Vordergrund stehen dennoch die Vorzüge der Technologie. So Mouses Cassab, Gründer von Exponent Capital, gegenüber Forbes:

“Die aktuellen Anwendungen der Blockchain reichen von der Senkung der Kosten für den Versand von Überweisungen und internationalen Zahlungen bis hin zur Demokratisierung des Finanzsystems.”

Damit will sich die Vereinigung schließlich für die Ausbreitung der Blockchain-Technologie und den damit einhergehenden technologischen Fortschritt wappnen. Hierzulande findet der Zusammenschluss sein Pendant am ehesten im Blockchain Bundesverband, der unter anderem ein Positionspapier zum Thema herausgab.

Blockchain-Unternehmen hierzulande

Der Großteil der deutschen Blockchain-Unternehmen sitzt in Berlin. Dabei beschäftigen sich die meisten dieser Unternehmen mit den Themen Finanzen und Kryptowährungen und wurden im Bitcoin-Boom-Jahr 2017 gegründet. Mehr als die Hälfte der Blockchain-Start-ups generiert bereits Umsätze. Das alles geht aus einer Studie hervor, die BTC-ECHO in Zusammenarbeit mit BlockState erarbeitet hat. Wer mehr zu Finanzierung, Umsatz und aktueller Entwicklungsstufe der Unternehmen erfahren will, darf das hier nachlesen.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Kampf gegen Steuerbetrug: Thailändische Regierung erwägt Nutzung von Blockchain
Kampf gegen Steuerbetrug: Thailändische Regierung erwägt Nutzung von Blockchain
Blockchain

Bei der Bekämpfung von Steuerverbrechen erwägt die thailändische Regierung, zur Blockchain zu greifen.

Blockchain-Technologie: Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit nach wie vor groß
Blockchain-Technologie: Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit nach wie vor groß
Blockchain

Die Blockchain-Technologie hält einer evidenzbasierten Untersuchung über den tatsächlichen Nutzen nicht stand.

Gut gedacht, schlecht gemacht? – Coinbase will Kunden mehr Dezentralität bieten
Gut gedacht, schlecht gemacht? – Coinbase will Kunden mehr Dezentralität bieten
Blockchain

Die Krypto-Börse Coinbase forscht an blockchainbasiertem Identitätsmanagement. Wie Coindesk berichtet, arbeitet ein 17-köpfiges Team an der Entwicklung einer dezentralen App (dApp), mit deren Hilfe Coinbase-Kunden mehr Kontrolle über personenbezogene Daten erhalten sollen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
    Das Regulierungs-ECHO KW49: Balanceakt in den USA – Über das Für und Wider von Kryptowährungen
    Regulierung

    Die Options- und Futures-Kommission der USA fragt sich: Was sind Smart Contracts?

    Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
    Altcoin Deep Dive – 0x (ZRX)
    New Coins on the Block

    Mt.Gox, Cryptsy oder Bitgrail zeigen, dass zentralisierte Kryptobörsen ein Single Point of Failure beinhalten.

    Advents-Podcast: Cobinhood – die Exchange ohne Gebühren
    Advents-Podcast: Cobinhood – die Exchange ohne Gebühren
    Szene

    Eine Exchange ohne Gebühren? Cobinhood ist die erste Krypto-Börse, die sich nicht durch Trading-Gebühren finanziert.

    Privatsphäre ist kein Verbrechen
    Privatsphäre ist kein Verbrechen
    Kommentar

    Die Privatsphäre im 21. Jahrhundert schwindet zunehmend. Informationen werden überall abgegriffen und ausgewertet, bei Facebook, Google, Amazon und auch Bitcoin.

    Angesagt

    Bitcoin-Scam-Warnung: Betrüger kopieren Binance auf Telegram
    Sicherheit

    Bitcoin-Scam: Aktuell geben sich Betrüger als Vertreter der Bitcoin-Börse Binance aus, um angeblich den Launch ihrer Dezenztralen Exchange zu feiern.

    Entwicklung vom BTC-ECHO-Musterportfolio Konservativ KW49
    Märkte

    Der Bärenmarkt fordert auch vom BTC-ECHO-Musterportfolio Konservativ seinen Tribut. Das Portfolio hat jedoch ungefähr zehn bis 20 Prozent besser performt als die Vergleichsassets Bitcoin, XRP und Ethereum.

    Top-Bitcoin-News der Woche: Wale, Institutionelle Investoren & die Deutsche Bank
    Bitcoin

    Und was ist letzte Woche so passiert? Während Bitcoin und seine Leidensgenossen nach wie vor dunkelrote Zahlen schreiben, sind unsere LeserInnen interessierter denn je.

    5 Gründe, warum Bitcoin besser ist als Gold
    Insights

    Bitcoin mit Gold zu vergleichen liegt nahe. Beide Medien sind eher Wertspeicher als Zahlungsmittel.