Meinungs-ECHO: Die Bitcoin Community im Bann der Rallye

Quelle: Shutterstock

Meinungs-ECHO: Die Bitcoin Community im Bann der Rallye

Natürlich ließen die jüngsten Kursrallyes auch die stoischsten Hodler nicht kalt. Wie so häufig nach Kursanstiegen der Fall, kursierten auch vergangene Woche die wildesten Theorien und Kursziele im Netz. 

Glücklicherweise gibt es auch im überhitzten Krypto-Markt noch rationale Akteure. Wir haben die interessantesten Verlautbarungen der Szene zusammengefasst. Herzlich willkommen zum Meinungs-ECHO.

Tone Vays: Zentralbanken werden Bitcoin halten

Tone Vays, Ex-Wallstreet-Trader bei J.P. Morgan und Bear Stearns, gehört zu den einflussreichsten Stimmen im Bitcoin-Kosmos. Das Medienportal Cryptoglobe hat den Early Adopter zum Interview getroffen.

Die Frage, ob er sich vorstellen könnte, dass Zentralbanken jemals Bitcoin halten oder Nationalstaaten BTC gar als gesetzliche Währung einführen könnten, bejahte der YouTuber:

Ja, ich glaube, dass zu meinen Lebzeiten beide Ereignisse eine Wahrscheinlichkeit von mehr als 50 Prozent haben. Einer der Gründe, warum ich meine Bitcoin auch im Bärenmarkt weiterhin hodl.

Tone Vays

Ende 2019 erwartet Vays übrigens einen Bitcoin-Kurs von 5.000 US-Dollar.

Erik Voorhees erklärt, wie Märkte funktionieren

Shapeshift-CEO Erik Voorhees spielt indes den Rallye-Erklärbär. Wieso Bitcoin dazu tendiert, extreme Kursänderungen in kurzer Zeit hinzulegen, liegt demnach an der Rationalität der Marktteilnehmer:

Ein Asset wie Bitcoin kann nicht über Jahre hinweg stetig steigen, wenn die Akzeptanz wächst. Denn wenn die Vermögenswerte in XX Monaten um beispielsweise 5 Prozent pro Monat steigen, werden rationale Akteure diesem Wachstum vorgreifen und unvermeidliche Blasen verursachen. Es gibt keinen anderen Weg.

Erik Voorhees

Brian Kelly: „Kursziel 6.000 US-Dollar“

Ein wenig Glaskugel gehört in jedes gut sortierte Meinungs-ECHO. Heute darf Brian Kelly in die Zukunft blicken. Gegenüber dem Nachrichtenportal CNBC sagte der Gründer und CEO von BKCM:

Alle Indikatoren, die uns vorliegen – ob Fundamentaldaten, technische Daten oder die quantitative Analyse, die wir durchführen – deuten darauf hin, dass wir wahrscheinlich einen Boden gefunden haben. […] Ein vernünftiges Kursziel liegt wohl bei 6.000 US-Dollar.

Brian Kelly

CZ streut FOMO

„Reichlich Geld ist bereit, in den Markt zu springen und das im FOMO-Modus“, twittert der Binance-Chef unterdessen.

Jeder wird in Krypto [investiert sein]. Bleibt nicht zurück!

Dass Aussagen wie diese allerdings die Pferde eher scheu machen und Changpeng Zhao als CEO der größten Bitcoin-Börse der Welt nicht ganz unabhängig in seinen Ratschlägen ist, weiß er aber sicher selbst.

Breaking: Kryptowährungen für Terrorismusfinanzierung ungeeignet

Wer das noch nicht gewusst hat, kann sich eigenständig bei der Lektüre des neuesten Berichts der RAND Corporation davon überzeugen. Die Kernaussage: Derzeit gibt es keine konkreten Anhaltspunkte, dass terroristische Vereinigungen auf Bitcoin & Co. zurückgreifen, um ihre Machenschaften zu finanzieren.

Zukünftige Regularien dürften dafür sorgen, dass das vorerst auch so bleibt. Den vollständigen Bericht mit dem Titel: „Terrorist Use of Cryptocurrencies: Technical and Organizational Barriers and Future Threats“ findet ihr hier.

Tuur Demeester: Bitcoin wird erwachsen

In der neuesten Ausgabe des Stephan-Livera-Podcast war Adamant-Capital-CEO Tuur Demeester zu Gast. Thema war natürlich Bitcoin und wie Anleger mit der Kryptowährung Nr. 1 umgehen sollten.

Bitcoin wird „langsam erwachsen […].“ Man könne den Wandel zu einem „legitimen Reserve Asset, einem vollwertigen digitalen Gold und einem regelrechten Geldmittel“ beobachten.

Wenn das mal keine bullishen Frühlingstöne sind.

Aufgepasst: Der Kryptokompass ist das erste digitale Magazin für digitale Währungen und Blockchain-Assets. Er liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen, spannende Insights und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Nur jetzt und nur solange der Vorrat reicht: Im Monatsabo inkl. GRATIS Bitcoin Whitepaper (Deutsche Fassung gedruckt)

 

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Invest

Die Trading-Plattform Robinhood sammelt in einer Series-E-Funding-Runde 323 Millionen US-Dollar ein. Damit ist das Unternehmen mit 7,6 Milliarden US-Dollar bewertet. Das Geld soll auch in den Ausbau der Krypto-Sparte fließen, diese ist jetzt bereits in 30 US-Bundesstaaten verfügbar.

BaFin genehmigt ersten Immobilien-Token
BaFin genehmigt ersten Immobilien-Token
STO

Die BaFin genehmigt das erste deutsche Security Token Offering (STO) für blockchainbasiertes Immobilieninvestment und das zweite deutsche STO überhaupt. Damit gibt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht den Startschuss für digitale Wertpapiere im Real-Estate-Bereich. Ein neues Anlagevehikel?

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Datenleak bei Bitcoin-Börse QuickBit enthüllt Kundendaten
Datenleak bei Bitcoin-Börse QuickBit enthüllt Kundendaten
Sicherheit

Die Bitcoin-Börse QuickBit hat versehentlich große Datenmengen geleakt. Über Tage kursierten sensible Kundendaten ohne Firewall für jedermann einsehbar im Internet. QuickBit-Kunden wird geraten, ihr Passwort zu ändern.

Deutsche Bundesbank sieht Bitcoin als „spekulatives Nischenprodukt“
Deutsche Bundesbank sieht Bitcoin als „spekulatives Nischenprodukt“
Unternehmen

Für die Deutsche Bundesbank hat das Kursgebaren von Bitcoin & Co. in den letzten Jahren vor allem eines gezeigt: Dass Kryptowährungen weder als Zahlungsmittel noch als Wertspeicher taugen. Anders blickt die Zentralbank auf das Potenzial von Stable Coins. Gegenüber dem Facebook-Coin Libra nimmt die Bundesbank eine argwöhnisch-abwartende Haltung ein.

Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Trading-App Robinhood sammelt 323 Millionen US-Dollar ein
Invest

Die Trading-Plattform Robinhood sammelt in einer Series-E-Funding-Runde 323 Millionen US-Dollar ein. Damit ist das Unternehmen mit 7,6 Milliarden US-Dollar bewertet. Das Geld soll auch in den Ausbau der Krypto-Sparte fließen, diese ist jetzt bereits in 30 US-Bundesstaaten verfügbar.

Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt
Bitcoin-Gerüchteküche: Justin Sun in China angeklagt
Szene

Neues aus der Bitcoin-Gerüchteküche. Gegen Justin Sun soll aktuell ermittelt werden. Die Gerüchte kamen auf, als der Gründer und Vorsitzende der Kryptowährung TRON sein Krypto-Dinner mit Warren Buffet und „Größen“ aus dem Bitcoin-Ökosystem abgesagt hat.

Angesagt

Bitcoin-Börse BitFinex und Tether ziehen sich aus der Verantwortung
Krypto

Der Gerichtsprozess rund um die in Verruf geratene Bitcoin-Börse BitFinex und den Stable-Coin-Anbieter Tether geht in eine neue Runde. Nun sagt einer der Anwälte der Firmen, dass weder BitFinex noch Tether Kunden in den USA betreuen würden.

BaFin genehmigt ersten Immobilien-Token
STO

Die BaFin genehmigt das erste deutsche Security Token Offering (STO) für blockchainbasiertes Immobilieninvestment und das zweite deutsche STO überhaupt. Damit gibt die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht den Startschuss für digitale Wertpapiere im Real-Estate-Bereich. Ein neues Anlagevehikel?

WEX: Ex-CEO von Bitcoin-Börse festgenommen
Szene

In dieser Akte stecken eine Menge Fragezeichen. Im Fall um Alexander Vinnik und btc-e.com ist nach über zwei Jahren zwar noch lange kein Ende in Sicht. Nun wurde außerdem der mutmaßliche Nachfolger Vinniks, Dmitry Vasiliev, in Italien gefasst. Unklar ist, ob er die Börse überhaupt übernommen hat. Die zuständigen Behörden halten sich (noch) bedeckt.

AS Rom bekommt eigenen Fan-Token
Altcoins

Die Fans des AS Rom bekommen einen eigenen Token. Hierfür ist der italienische Klub eine Kooperation mit der Blockchain-Plattform Socios eingegangen. Künftig können die Unterstützer des Klubs über die Sportplattform mit dem Verein interagieren und erhalten dabei für die Token ein exklusives Mitspracherecht an Klubentscheidungen. Mit der Marketing-Initiative will der Klub seine Unterstützer noch enger an sich binden.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: