Meins bleibt meins: Argentinische Journalisten schützen ihr Werk mit NEM

Christopher Klee

von Christopher Klee

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Christopher Klee

Christopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Quelle: Shutterstock

Teilen
BTC19,032.34 $ -1.93%

Die argentinische Journalistengewerkschaft CISPREN und die NEM Foundation haben sich zusammengetan, um eine Lösung für das Urheberrecht im digitalen Zeitalter zu entwickeln. Die Grundlage dafür soll die NEM Blockchain bilden.

Die Digitalisierung der Gesellschaft und medialer Inhalte stellte das Urheberrecht vor neue Herausforderungen. Wie kann man in einer Welt, in der Text-, Audio-, Bild und Videodokumente so leicht verändert werden können, dem Konzept des geistigen Eigentums gerecht werden? Spätestens seit der Arbeit von Stuart Haber und Scott Stornetta ist bekannt, dass Kryptographie dabei helfen kann, Daten mit einem Zeitstempel zu versehen, einer Art digitalen Fingerabdruck, der Urheberrechte eindeutig festlegt.


Auch im Journalismus spielt die Verteidigung der geistigen Urheberschaft eine wachsende Rolle. So hat die Massenadaption des Internets zwar immensen Komfort für die Recherchearbeit mit sich gebracht. Allerdings sorgt die wachsende Geschwindigkeit der Verbreitung von Informationen gleichzeitig zu einer zunehmenden Copy-and-Paste-Mentalität. Fair genug, wenn man dabei brav seine Quellen angibt. Noch fairer, wenn exklusive Artikel unmissverständlich ihrem Urheber zugeordnet werden können.

Wie Civil, nur anders

Das bislang wohl prominenteste Beispiel, Journalismus und Blockchain zu verbinden, liefert die Plattform Civil. Diese konnte bereits namhafte Kooperationspartner wie Forbes an Land ziehen. Der ICO des CVL-Token ist krachend gescheitert, trotzdem möchte Civil im Februar den Betrieb aufnehmen. Der CVL-Token, der offenbar lediglich Governance-Funktionalität haben wird, soll dann zeitlich unbegrenzt verkauft werden – bis alle 38 Millionen Einheiten vergriffen sind.

Argentinische Journalisten möchten nun ebenfalls ihre Inhalte auf die Blockchain bringen. Allerdings will man sich dazu einer bereits bestehenden Blockchain bedienen: NEM. Die NEM Argentina Foundation hat gemeinsam mit dem Gewerkschaftskreis für Presse und Kommunikation in Córdoba (CISPREN) eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Das teilte die NEM Foundation der spanischsprachigen Variante des Cointelegraph mit.

NEM und CISPREN arbeiten nun an einer gemeinsamen blockchainbasierten Lösung für den Schutz journalistischer Inhalte. Demnach soll jeder Artikel auf der Blockchain gespeichert und mit einem individuellen QR-Code und einer digitalen Signatur versehen werden. Um die Authentizität zu gewährleisten, erhält jede Veröffentlichung zusätzlich einen Zeitstempel. Derzeit arbeitet man noch an einem Proof of Concept für das Projekt.

BTC-ECHO

Anzeige

Bitcoin, Aktien, Gold und ETFs in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebteste Finanzinstrumente einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].



Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter