Meins bleibt meins: Argentinische Journalisten schützen ihr Werk mit NEM

Quelle: Shutterstock

Meins bleibt meins: Argentinische Journalisten schützen ihr Werk mit NEM

Die argentinische Journalistengewerkschaft CISPREN und die NEM Foundation haben sich zusammengetan, um eine Lösung für das Urheberrecht im digitalen Zeitalter zu entwickeln. Die Grundlage dafür soll die NEM Blockchain bilden.

Die Digitalisierung der Gesellschaft und medialer Inhalte stellte das Urheberrecht vor neue Herausforderungen. Wie kann man in einer Welt, in der Text-, Audio-, Bild und Videodokumente so leicht verändert werden können, dem Konzept des geistigen Eigentums gerecht werden? Spätestens seit der Arbeit von Stuart Haber und Scott Stornetta ist bekannt, dass Kryptographie dabei helfen kann, Daten mit einem Zeitstempel zu versehen, einer Art digitalen Fingerabdruck, der Urheberrechte eindeutig festlegt.

Auch im Journalismus spielt die Verteidigung der geistigen Urheberschaft eine wachsende Rolle. So hat die Massenadaption des Internets zwar immensen Komfort für die Recherchearbeit mit sich gebracht. Allerdings sorgt die wachsende Geschwindigkeit der Verbreitung von Informationen gleichzeitig zu einer zunehmenden Copy-and-Paste-Mentalität. Fair genug, wenn man dabei brav seine Quellen angibt. Noch fairer, wenn exklusive Artikel unmissverständlich ihrem Urheber zugeordnet werden können.

Wie Civil, nur anders

Das bislang wohl prominenteste Beispiel, Journalismus und Blockchain zu verbinden, liefert die Plattform Civil. Diese konnte bereits namhafte Kooperationspartner wie Forbes an Land ziehen. Der ICO des CVL-Token ist krachend gescheitert, trotzdem möchte Civil im Februar den Betrieb aufnehmen. Der CVL-Token, der offenbar lediglich Governance-Funktionalität haben wird, soll dann zeitlich unbegrenzt verkauft werden – bis alle 38 Millionen Einheiten vergriffen sind.

Argentinische Journalisten möchten nun ebenfalls ihre Inhalte auf die Blockchain bringen. Allerdings will man sich dazu einer bereits bestehenden Blockchain bedienen: NEM. Die NEM Argentina Foundation hat gemeinsam mit dem Gewerkschaftskreis für Presse und Kommunikation in Córdoba (CISPREN) eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet. Das teilte die NEM Foundation der spanischsprachigen Variante des Cointelegraph mit.

NEM und CISPREN arbeiten nun an einer gemeinsamen blockchainbasierten Lösung für den Schutz journalistischer Inhalte. Demnach soll jeder Artikel auf der Blockchain gespeichert und mit einem individuellen QR-Code und einer digitalen Signatur versehen werden. Um die Authentizität zu gewährleisten, erhält jede Veröffentlichung zusätzlich einen Zeitstempel. Derzeit arbeitet man noch an einem Proof of Concept für das Projekt.

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
Blockchain

Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
Blockchain

Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
Altcoins

Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.