Meilenstein: R3 veröffentlicht Corda v1.0

Quelle: Software developer programming code. Abstract computer script code. Image via Shutterstock

Meilenstein: R3 veröffentlicht Corda v1.0

Nach zwei Jahren intensiver Arbeit und einem Investment von mehr als 100 Millionen US-Dollar, konnte der R3-Chefentwickler Richard Gendal Brown jetzt den Release von Corda v1.0 bekannt geben. Mehr als die Hälfte der 100 an dem Projekt beteiligten Unternehmen haben über die vergangenen Jahre hinweg intensiv an Corda geforscht und das Projekt weiterentwickelt.

Corda wurde erstmals im Jahr 2016 als Lösungsansatz für den globalen Transaktionsmarkt internationaler Unternehmen vorgestellt. Über die Zeit hinweg entwickelte sich das Projekt jedoch auch zu einem nützlichen Tool für den Vertragsabschluss zwischen Unternehmen. Mit dem Release der Version 1.0 sind R3 Mitglieder, Partner und Open-Source-Entwickler jetzt erstmals in der Lage, eigene Anwendungen in der Coda Umgebung zu testen und zu entwickeln, ohne dabei von zukünftigen Versions-Updates beeinflusst zu werden.

Brown sagte in einem Interview mit CoinDesk:

“Es ist jetzt viel einfacher Corda zu updaten. Das gibt den Entwicklern mehr Sicherheit und sie können darauf vertrauen, dass ihre Anwendungen auch nach einem Update weiterhin einwandfrei funktionieren.”

Brown sagte zudem, dass R3 jetzt drei Kern-APIs zur Verfügung stellt, die auch mit älteren Versionen von Corda kompatibel sind. Dieses Feature dient insbesondere der Weiterentwicklung dezentraler Apps.

Auch wenn die Kernplattform weiterhin unverändert bleibt, werden die Entwickler des R3-Blockchain-Konsortiums weiter experimentieren und den Code weiterentwickeln.

“Es ist ein wichtiger Meilenstein in Richtung einer rasant wachsenden Community von Entwicklern, die ihre Anwendungen mittels Corda veröffentlichen wollen,” so Brown.

Der Anwender entscheidet welche Informationen ersichtlich sind

Auf der Corda-Plattform können Unternehmen, anders als bei den meisten Blockchain-Projekten, selbst entscheiden, welche Informationen sie mit anderen Nutzern teilen wollen. Gerade dieses Feature lockt viele Banken, Regulatoren und Tech-Unternehmen.

Erst kürzlich haben ein großer britischer Finanzregulator – eine Bankengruppe bestehend aus 11 Banken inklusive BNP Paribas, HSBC, ING und Mizuho – und der Tech-Gigant Hewlett Packard damit begonnen, ihre Anwendungen auf der Corda-Plattform zu entwickeln.

 

BTC-ECHO

Anzeige

Ähnliche Artikel

Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
Blockchain

Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
Blockchain

Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
Blockchain

Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Südkorea: Bezirksverwaltung in Seoul benutzt Blockchain für öffentliche Ausschreibungen
    Blockchain

    Südkorea hat ein weiteres vielversprechendes Blockchain-Projekt vorzuweisen. Die Verwaltung des Seouler Stadtteils Yeongdeungpo hat damit begonnen, öffentliche Aufträge mithilfe der Blockchain-Technologie auszuschreiben.

    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    IBM und Ford starten Pilotprojekt für Kobalt-Supply-Chain
    Blockchain

    Die Adaption der Blockchain-Technologie schreitet unaufhörlich voran. Auch in der Autoindustrie scheint sie inzwischen angekommen zu sein.

    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Dänische Steuerbehörde ermittelt gegen Krypto-Investoren
    Politik

    Dänemark nimmt Krypto-Investoren unter die Lupe. Nachdem bekannt wurde, dass sich dänische Staatsbürger in Finnland an steuerlich relevanten Geschäften mit Kryptowährungen beteiligten, stehen nun mögliche Verstöße gegen das dänische Steuerrecht im Raum.

    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Brave Ads: Werbung sehen, wann man will – und BAT verdienen
    Altcoins

    Brave, die Firma hinter dem gleichnamigen Browser mit Privacy-Fokus, hat ein neues Feature vorgestellt.

    Angesagt

    Wechselkurs von Petro zu Bolívar auf 1:36.000 angehoben – Inflation hat Venezuela fest im Griff
    Politik

    Nicolás Maduro hebt den Wechselkurs von Bolívar zu Petro auf ein Verhältnis von 1:36.000 an.

    Neues aus dem Hause BAKKT: Kauf von Vermögenswerten erfolgreich
    Bitcoin

    BAKKT-CEO Kelly Loeffler rückt auf Medium mit den neuesten Entwicklungen rund um die ersten physischen Bitcoin Futures heraus.

    USA: Vermont sucht Expertise für Blockchain-Pilotprojekt
    Blockchain

    Der US-Bundesstaat Vermont will ein Pilotprojekt starten, das den Nutzen der Blockchain-Technologie für Eigenversicherer ausloten soll.

    Ethereum: Constantinople Hard Fork wegen Sicherheitslücken abgesagt
    Altcoins

    Das Ethereum-Entwicklerteam hat die lang erwartete Hard Fork Constantinople abgesagt.