MEDSiS: FinTech startet Stable Coin in Brasilien

Anton Livshits

von Anton Livshits

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Anton Livshits

Anton Livshits absolviert ein Masterstudium der Kulturwissenschaften an der Universität Leipzig. Seine Beschäftigung mit Krypto-Themen ist das Resultat eines grundlegenden Interesses am Wechselspiel von technischer Innovation und gesellschaftlichem Wandel.

Teilen
BTC9,084.24 $ 0.37%

Das FinTech-Unternehmen MEDSiS erschließt den südamerikanischen Markt. Der hauseigene Maxwell Stable Coin wird schon bald in Brasilien verfügbar sein. Um Benutzer für die eigene Plattform zu gewinnen, setzt MEDSiS auf ein interessantes Modell. Denn der Konzern kooperiert mit verschiedenen örtlichen Zahlungsdienstleistern.

Das FinTech-Unternehmen MEDSiS hat den Start eines hauseigenen Stable Coins in Brasilien bekannt gegeben. Der sogenannte Maxwell Coin funktioniert über Kooperationsverträge, die MEDSiS mit verschiedenen Institutionen abschließt. Die Kunden oder Angestellten der Institution erhalten dann Zugang zu dem von MEDSiS bereitgestellten Bezahl-Ökosystem.

Der auf Identitätsmanagement spezialisierte US-amerikanische Konzern gibt in seiner Pressemeldung an, auf diese Art bereits über 10 Millionen brasilianische Kunden für den Maxwell Coin akquiriert zu haben. Dem brasilianischen Launch des Stable Coins war eine Einführung in Argentinien vorausgegangen. Der Konzern verspricht zudem weitere Partnerschaften in Südamerika, auch ein Projekt in den USA sei bereits in Planung.

MEDSiS-Plattform will Zugang zum globalen Finanzsystem schaffen

Die brasilianischen Kooperationspartner von MEDSiS sind Zahlungsdienstleister, die auf die Verarbeitung von Vergünstigungen und anderen Auszahlungen spezialisiert sind. Diese Dienstleister nutzen hierbei Prepaid-Karten mit Visa- oder MasterCard-Lizenz. Der größte Vertragspartner ist zum Beispiel die Grupo Clasp, die Zusatzleistungen für brasilianische Staatsangestellte bereitstellt. Zum Angebot von Clasp zählen etwa Rabatte im Gesundheits- und Sportbereich.

Indem MEDSiS den Kunden dieser Dienstleister einen Zugang zur eigenen Plattform gewährt, können diese ihre Gelder auch in die Weiten des digitalen Äthers aussenden. Denn die von MEDSiS in Kooperation mit Rijndlpay angebotene Plattform erlaubt die Wertübertragung zwischen verschiedenen Fiat- und Kryptowährungen. Getreu dem Motto banking the unbanked verspricht der Konzern, seinen Kunden eine „regulierte und gesicherte Pforte zur Weltwirtschaft“ zu eröffnen.

MEDSiS verspricht auch geschäftliche Vorteile

Die Plattform und der Stable Coin sollen zudem die Arbeitsabläufe der Vertragspartner verbessern. Patrick Mulcahy, Vorstandsvorsitzender von MEDSiS, betonte in seinem Statement folglich den geschäftlichen Nutzen für Clasp und die übrigen Beteiligten. „Die MEDSiS-Plattform wird für unseren größten brasilianischen Kunden Clasp eine neue Ära des Business Managements und der Business Intelligence einleiten. Unsere Plattform ebnet einen technologischen Highway, um auf die fortschrittlichste Business Intelligence und Sicherheit zuzugreifen, die heute wie auch in der Zukunft verfügbar ist. Und durch die Integration dieser Technologie in den Finanzplattform-Rahmen unserer Verträge erwarten wir, dass unser Ökosystem einen neuen Standard für die Zahlungsverkehrsbranche setzen wird.“

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany
×

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.