Anzeige
Makerslab24.com – Der 3dP-Token kombiniert das Potential von 3D-Druck und Kryptowährungen

Makerslab24.com – Der 3dP-Token kombiniert das Potential von 3D-Druck und Kryptowährungen

Tschechische Republik, 15.06.2018 - Die Main Investor ICO-Phase unseres 3dP-Tokens hat begonnen und wir freuen uns verkünden zu können, dass wir von renommierten Beratern unterstützt werden, die an das immense Potential additiver Fertigungsprozesse glauben, insbesondere im medizinischen Bereich.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Unser Advisor Dipl-Ing. Frank Neumann ([email protected]) ist privater Erfinder und Patenthalter eines Microextruders, mit dem filigrane natürliche Materialien wie Kollagengewebe 3D-gedruckt werden können. Prof. Dr. Muensterer ist begeistert von der Idee, Kollagen drucken zu können. Seiner Meinung nach gibt es zahlreiche Anwendungsmöglichkeiten dafür, vor allem in seinem Fachgebiet, der Kinderchirurgie. Prof. Dr. Dr. Joachim Wander, Vorsitzender des Charity Club Berlin e.V., bescheinigt diesem innovativen Vorhaben ebenfalls ein enormes Potential. Wander ist Gründer der European University of Health in Frankfurt (Oder). Das medizinische Institut möchte zu den Ersten gehören, die einen von makerslab24.com bereitgestellten 3D-Drucker, ausgestattet mit besagtem Microextruder, erhalten. Weiterhin wird makerslab24.com weltweit Krankenhäuser, Kliniken und Forschungsinstitute ausstatten.

Zusätzlich wird makerslab24.com eine 3D-Druckerfarm in der Tschechischen Republik einrichten. Der EU-Staat ist der Blockchain-Technologie gegenüber aufgeschlossen und dahingehend weiter entwickelt als seine europäischen Nachbarn. Für unsere B2B-Kunden aus dem medizinischen Bereich, der Luft- und Schifffahrtsindustrie sowie der Automobilbranche wird es möglich sein, 3D-gedruckte Ersatzteile sowie anderenfalls nur schwierig zu beschaffende Sonderanfertigungen Just-in-Time zu bestellen. Zudem macht makerslab24.com die revolutionären Möglichkeiten des 3D-Drucks auch für Privatkunden, die individuell designte Einzelteile ordern können, kostengünstig zugänglich. Kooperationen mit internationalen Unternehmen, die Komponenten in großen Stückzahlen drucken lassen, ermöglichen eine faire Preisgestaltung für unsere Privatkonsumenten.

Das ICO unseres 3dP-Tokens, eines Equity-Tokens programmiert auf ERC-20 Ethereum Basis, soll die Finanzierung der makerslab24.com-Plattform sicherstellen. Jeder Investor wird durch unser einzigartiges Konzept direkt an den Profiten, die makerslab24.com erwirtschaftet, beteiligt. Ab Q4/2018 können Zahlung auf unserer Plattform mittels 3dP-Token durchgeführt werden und 3dP kann auf Exchanges getradet werden.

Die Presale-ICO-Phase startet am 21. Juni, die Public-ICO-Phase am 01. Juli 2018. Unsere 3D-Druckerfarm wird in Q4/2018 installiert und programmiert und in Q1/2019 gelauncht.

Der 3DP-Token ist auf 300.000.000 Stück begrenzt. Diese werden wie folgt angeboten:

  1. Woche: 30.000.000 3DP / Major Investors
  2. Woche: 60.000.000 3DP / Pre-ICO 25 Prozent Rabatt
  3. Woche: 150.000.000 / ICO-Phase

20% der 3dP-Token verbleiben im Unternehmen, um das Projekt zu finanzieren und zur Verteilung späterer Kapitalerträge.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Neuer Marktführer für Kryptowährungen hilft Geschäftsinhabern zu überleben
Sponsored

Es gibt etliche Menschen, die Kryptowährung zu Höchstpreisen gekauft haben und nun ihre Bitcoin, Ethereum oder Ripple hodlen müssen, während der Markt stagniert oder stillsteht.

Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin
Sponsored

Ihr zahlt eure Rechnungen noch per Banküberweisung? Klar, das geht – mit dem neuen Webdienst Lamium könnt ihr offene Beträge in Zukunft aber auch mit der elektronischen Währung Bitcoin bezahlen.

Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Sponsored

Auch bei der Implementierung von Krypto-Geld hat die Crypto Future GmbH inzwischen einen Pionierstatus erreicht.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Das ICO-Trilemma
Das ICO-Trilemma
ICO

Eine von der kanadischen Regierung finanzierte Studie hat die Probleme ausgemacht, mit denen sich ICOs konfrontiert sehen.

Geopolitik revisited: Russische Experten unterstützen Irans Krypto-Wirtschaft
Geopolitik revisited: Russische Experten unterstützen Irans Krypto-Wirtschaft
Regierungen

Die Russische Vereinigung für Kryptowährungen und Blockchain (RACIB) will den Iran künftig dabei unterstützen, ein Bezahlsystem für Digitalwährungen einzurichten.

SEC-Bericht: Auch Paragon und Airfox von Strafzahlungen gegen ICOs betroffen
SEC-Bericht: Auch Paragon und Airfox von Strafzahlungen gegen ICOs betroffen
Regulierung

Wie am Freitag, dem 16. November bekannt wurde, haben sich zwei weitere ICOs nicht an die Vorgaben der US-amerikanischen Börsenaufsicht Security and Exchange Commission (SEC) gehalten und eine formale Registrierung versäumt.

Ist Bitcoin tot? Das sagt die Szene
Ist Bitcoin tot? Das sagt die Szene
Szene

Man muss es so deutlich sagen: Der heutige Dienstag war brutal.

Angesagt

KPMG-Bericht sieht in Bitcoin & Co. enormes Potenzial
Invest

„Krypto-Assets haben Potenzial“. So leiten die Autoren ihren neuen Bericht über die Institutionalisierung von Krypto-Wertanlagen ein.

Podcast: Bitcoin doch kein Finanzinstrument? Kammergericht Berlin versus BaFin
Regulierung

Das Oberlandesgericht Berlin entschied Ende September 2018 zugunsten des Betreibers von bitcoin-24.com.

Bitcoin-Kurs crasht unter 5.000 US-Dollar
Märkte

Das Kursmassaker an den Kryptomärkten geht weiter. Nachdem am 19.

NKF Summit Berlin: Die Brücke zwischen Corporates und Start-ups
Szene

Auf dem NKF Summit treffen etablierte Corporates auf junge Start-ups.