LocalBitcoins: Neue Rekorde in Lateinamerika

LocalBitcoins: Neue Rekorde in Lateinamerika

Das Handelsvolumen auf der Kryptobörse LocalBitcoins hat für einige Länder Nord- und Südamerikas neue Höchststände erreicht. 

Die P2P-Märkte Lateinamerikas sind in den letzten Wochen stark angewachsen. Das geht aus Zahlen der Statistik-Website coin.dance hervor. Besonders auffällig waren dabei die Zahlen für Chile, Peru und Venezuela. Doch auch in Kanada wurde ein Rekord gebrochen: Nie zuvor wurden auf LocalBitcoins so viele kanadische Dollar gegen Bitcoins getauscht wie in den letzten Wochen.

Venezuela – Trügerische Zahlen

Spätestens seit der Einführung des umstrittenen Petro wächst in Venezuela das Interesse an Kryptowährungen. Auf LocalBitcoins haben Trader Rekordsummen an Bolivar in Bitcoins getauscht. In der ersten Juniwoche verbuchte der BTC-Markt Transaktionen im Wert von 487 BTC oder sieben Trillionen Bolivar.

Doch Obacht: Die Zahlen sind in Anbetracht der Hyperinflation, mit der das Land zu kämpfen hat, mit Vorsicht zu genießen.

Die Inflation wuchs im April auf horrende 13.800 Prozent. Um das Problem in den Griff zu bekommen und den Würgegriff der Finanzmärkte zu lockern, führte Präsident Maduro mit dem Petro im Februar eine Art staatliche Kryptowährung ein. Als nächstes sieht er die Gründung einer Kryptobank vor.

Peru – Neue Rekorde für BTC und Fiat

In Fiatwährungen gemessen erreichte das peruanische Handelsvolumen auf LocalBitcoins seinen höchsten Stand seit Dezember vergangenen Jahres. Der bisherige Rekord lag bei über 1.500.000 Peruanischen Sol (umgerechnet etwa 386.000 Euro) und wurde in der Woche vom 23.12.2017 erzielt. Ein knappes halbes Jahr später hat sich dieser Wert fast verdoppelt: Über 2.760.000 PEN (ca. 711.400 Euro) wurden in der letzten Maiwoche auf LocalBitcoins getradet.

Ähnlich sieht es in Sachen Bitcoin aus: Hier lag der bisherige Rekord bei 80 BTC Trading-Volumen pro Woche. Er wurde bereits im Dezember 2015 aufgestellt. In der Woche vom 26.05.2018 hat das Marktvolumen mit 106 BTC einen neuen Höchststand erreicht. In der Folgewoche „schrumpfte“ das Volumen zwar wieder; mit 88 BTC bewegt es sich jedoch noch immer auf weit überdurchschnittlichem Niveau.

Chile – Höchststand bei Fiat

Rechnet man in BTC, hat Chile in den vergangenen Wochen keine Rekorde gebrochen. Seit über einem Jahr hat das wöchentliche Handelsvolumen die 40 BTC-Marke nicht mehr überschritten. Der Höchststand von satten 143 BTC stammt noch aus dem Juli des Jahres 2015.

Ganz anderes verhält es sich beim Fiat-Volumen. So haben Trader auf LocalBitcoins in der ersten Maiwoche dieses Jahres Geschäfte im Wert von  235.000.000 Chilenischen Pesos (rund 217.000 Euro) getätigt. Das ist ein neuer Rekord. Auch wenn in den Folgewochen das Volumen wieder gesunken ist, in der Tendenz wächst der chilenische Umsatz auf LocalBitcoins weiterhin.

Kanada – LocalCoin verzeichnet Peak im Mai

Auch aus dem Norden Amerikas gibt es gute Nachrichten für LocalBitcoins: In Kanada haben Trader sowohl im Krypto-  als auch im Fiatbereich einen neuen Rekord beim Handelsvolumen aufgestellt. In der vorletzten Maiwoche betrug dieses 1.200 BTC bzw. rund 12.000.000 Kanadische Dollar (knapp 10.440.000 Euro). Zum Vergleich: Die bisherigen Höchststände lagen davor bei 909 BTC bzw. rund 8.000.000 CAD.

Ob sich daraus ein Aufwärtstrend entwickelt, bleibt indes ungewiss: In den letzten zwei Wochen schrumpfte das kanadische Handelsvolumen auf LocalBitcoins wieder auf 78 BTC bzw. 760.000 CAD.

BTC-ECHO

Über Christopher Klee

Christopher KleeChristopher Klee hat Literatur- und Medienwissenschaften sowie Informatik an der Universität Konstanz studiert. Seit 2017 beschäftigt sich Christopher mit den technischen und politischen Auswirkungen der Krypto-Ökonomie.

Ähnliche Artikel

Erster DLT- und Blockchain-Professor an der Uni Basel

Distributed-Ledger-Technologie mit dezentralen Transaktionssystemen kann die Finanzwelt grundlegend verändern. Um die Forschung auf diesem Gebiet entsprechend zu verstärken, hat das Rektorat der Universität Basel den Ökonomen Fabian Schär zum Assistenzprofessor ernannt. Dabei wird diese Stiftungsprofessur von der Credit Suisse Asset Management (Schweiz) AG finanziert. Mit Fabian Schär bekommt die Universität Basel ihren ersten „Stiftungsprofessor für […]

Bitcoin: BTC-Hodler trotzen der Bärenstimmung

Mehr als 55 Prozent der Bitcoin liegen aktuell in Wallets, in denen mehr als 200 BTC gehalten werden. Ein Drittel der Bitcoins in diesen „Investoren-Wallets“ haben noch keine einzige ausgehende Transaktionen verbucht. Die große Zahl an unbewegten Coins lässt auf Hardcore-Hodler schließen – oder auf verlorene Private Keys. Die Mehrzahl der Bitcoin liegt auf den […]

Spanien: Autonomes Aragonien erhält blockchainbasierte Verwaltung

Die autonome Gemeinschaft Aragonien im Nordosten Spaniens wird als erste in ihrem Land die Blockchain-Technologie für ihre öffentliche Verwaltung nutzen. Dafür arbeitet die aragonesische Regierung mit dem Blockchain-Ökosystem Alastria zusammen, das von mehr als 274 Unternehmen und Institutionen gefördert wird. Mit einer transparenteren und effizienteren Verwaltung auf Blockchain-Basis will Aragonien Unternehmen und Investoren in das […]

Die Lage am Mittwoch: XRP im Aufschwung, Bitcoin-Kurs weiter im Krebsgang

Der XRP-Kurs kann sich über zweistellige Kurszuwächse freuen, während Kryptoprimus Bitcoin sich weiterhin seitwärts bewegt. Vorwärts geht indes die Firma Hansainvest und zwar in Richtung eines deutschen Blockchain-Fonds. Tezos lanciert sein Mainnet und fährt mit seinem XTZ-Token ein ebenfalls zweistelliges Wochenplus ein. Bitfinex-Abkömmling Ethfinex will anonymes Trading ermöglichen und in Washington formiert sich eine Lobby […]