LG: Mobile-Payment-App für Zahlungen mit Kryptowährung

LG: Mobile-Payment-App für Zahlungen mit Kryptowährung

Der Technologiegigant LG unterzeichnet einen Vertrag mit Ubcoin. Damit wird zukünftig auf Smartphones des südkoreanischen Geräteherstellers die Mobile-Payment-App Ubank vorinstalliert sein.

Wie man am 9. Juli bekannt gab, hat die Firma LG Electronics einen Vertrag mit dem Unternehmen Ubcoin unterzeichnet. Demzufolge wird die Mobile-Payment-App Ubank auf den neuen Smartphones der Marke LG bereits vorinstalliert sein. Zudem können die Nutzer der neuen Telefone auf die Blockchain-Plattform Ubcoin Market zugreifen.

Ubcoin Market ist wie eBay ein Verkaufsportal. Hier werden reale Waren zum Tausch gegen Kryptocoins angeboten. Das Portal ermöglicht Nutzern, die nicht in Kryptowährungen investiert haben, auf einfachem Weg Coins zu erhalten. Dafür bieten sie ihre Waren auf dem Portal zum Verkauf an. Nutzer, die bereits über Kryptowährung verfügen, können diese dann einfach ohne Umtausch in Fiatgeld kaufen.

Erste Geräte im September auf dem Markt

Nach und nach werden die Smartphones mit der vorinstallierten App Ubank auf dem globalen Markt zu erwerben sein. Der Verkauf der ersten Geräte ist für September 2018 geplant.

Für Felix Khachatryan, Gründer und CEO von Ubcoin, ist die Partnerschaft mit LG ein weiterer logischer Schritt nach der erfolgreichen und langjährigen Zusammenarbeit mit Samsung. Samsung hat die App Ubank in zehn verschiedenen Ländern bereits auf seinen Geräten vorinstalliert. Khachatryan erhofft sich durch die Arbeit mit LG, einen besseren Einblick in die nationalen Märkte Asiens zu bekommen. Durch das daraus gewonnene Wissen erwartet das Unternehmen eine leichtere Etablierung von Entwicklungen in diesen Regionen.

Mit LG Electronics hat Ubcoin einen weiteren der weltweit größten Hersteller für Unterhaltungselektronik und Smartphones als Partner. Mit mehr als 100 Niederlassungen weltweit, ist die Reichweite des Elektronikherstellers ein wichtiger Baustein für eine digitale Wirtschaft. Die vorinstallierte App Ubank ermöglicht es Nutzern von LG-Smartphones, auf einfache Art und Weise Kryptocoins zu besitzen und ohne die Beteiligung von Dritten Transaktionen durchzuführen. Damit unterstützt das Unternehmen das Ziel von Ubcoin, Kryptowährung als gängiges Zahlungsmittel weiter zu etablieren.

BTC-ECHO

Über Ninett Rosenfeld

Ninett RosenfeldNinett Rosenfeld hat Technikkommunikation im Bachelor studiert und vor kurzem ihren Master in Audiokommunikation und -technologie erfolgreich abgeschlossen. Jetzt springt sie auf den Zug Digitalisierung und Gesellschaft auf und widmet sich intensiv den Themen Blockchain und Krypotowährung.

Ähnliche Artikel

Goldman-Sachs-Tochter Circle kündigt neue Krypto-App an

Das Team des Finanzdienstleisters Circle, der von Goldman Sachs unterstützt wird, hat kürzlich den Start einer offiziellen App für den Handel mit Kryptowährungen angekündigt. Die App soll „die bestmögliche Expertise im Hinblick auf alle Plattformen“ liefern. Wie BTC-ECHO vor Kurzem berichtete, hat der US-amerikanische Bankenriese und Finanzmarktpionier Goldman Sachs seine Marktstellung mithilfe von Krypto-Expertise verbessert. Das […]

Malta: Binance beteiligt sich an dezentraler Bank

Neben einigen anderen Investoren beteiligt sich auch die zweitgrößte Börse Binance an der ersten dezentralen Bank, die in Malta eröffnen wird. Die Founders Bank bietet künftig ein Token-System an, mit dem Investoren am Unternehmen teilhaben. Bloomberg hat am 12. Juli berichtet, dass Binance eine fünfprozentige Beteiligung an der weltersten dezentralen Bank erworben hat. Die Founders […]

Neues UN-Gremium soll Digitaltechnologien wie Blockchain untersuchen

Der UN-Chef António Guterres hat eine hochkarätige Gruppe von Technologieexperten zusammengestellt, um zukünftig effektiver von Digitaltechnologien wie der Blockchain profitieren zu können. Außerdem soll das UN-Gremium sicherstellen, dass unerwünschte Auswirkungen der Nutzung neuer digitaler Technologien erkannt und vermieden werden können. Anzeige Wie die UN am 12. Juli auf ihrer Website UN News mitteilte, will der […]

Ether zu verschenken! Kriminelle ergaunerten im letzten Jahr 10 Millionen US-Dollar

Das Sicherheitsunternehmen Kaspersky mit Firmensitz in Russland veröffentlichte einen Bericht, aus dem hervorgeht, dass im Jahr 2017 Kriminelle über Social Engineering Schemes Kryptowährungen im Wert von Millionen ergaunern konnten. Vor allem Ether spielt hier eine tragende Rolle. Anzeige Den Schätzungen des Forschungsteams von Kaspersky zufolge, gelang es Cyberkriminellen im Jahr 2017 durch Social Engineering Schemes […]