Laut Trezor ist Bitcoin Cash-Integration schwieriger als gedacht

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: Digital currency physical silver bitcoin coin on wooden board near litecoin. via Shutterstock

Teilen
BTC18,272.20 $ -0.53%

Zur Hard Fork und dem Entstehen von Bitcoin Cash äußerte Trezor, dass eine Integration für Bitcoin Cash geplant ist. Diese scheint schwieriger als gedacht zu sein.

>

Nach dem Hard Fork am 1. August wurden die Börsen- und Walletbetreiber vor die Frage gestellt, ob sie Bitcoin Cash unterstützen sollen. Nicht wenige entschieden sich gegen eine Integration und forderten ihre Nutzer auf, ihre Bitcoins zu anderen Dienstleistern zu transferieren, sofern sie nach dem 1. August Zugriff auf Bitcoin Cash haben möchten.


Trezor hingegen gab an, Bitcoin Cash unterstützen zu wollen. Ein simples Interface von Trezor und eine Anleitung sollten dafür ausreichen. Innerhalb von einer Woche haben dazu die Developer von Trezor an einer Firmware gearbeitet. Die Hürden waren allerdings größer als erwartet.

Die Implementierung von Bitcore, dem Backend für alle von Trezor unterstützten Kryptowährungen, verursachte einige Probleme. So hatte die Bitcoin ABC Full Node von Bitcoin Cash einige Änderungen am Code vorgenommen, die es erschwert hatten eine einfache Implementierung vorzunehmen.

Hinzu kam ein Bug, der dazu führte, dass Transaktionen auf einmal verschwanden und die Salden der Wallets negativ wurden. Als Folge dessen musste der Code neu geschrieben und das Backend offline genommen werden. Nichtsdestotrotz sollte inzwischen alles funktionieren.

Das Beispiel von Trezor zeigt wie schwierig es sein kann innerhalb kurzer Zeit eine Hard Fork im System bzw. in den Wallets zu verarbeiten. Insbesondere dann, wenn mehrere Kryptowährungen auf einer Wallet gelagert sind.

BTC-ECHO

Englische Originalversion via Cointelegraph

Anzeige
KlickOwn

KlickOwn: Bereits ab 10 Euro in tokenisierte Immobilien investieren!

Immobilienanlagen für Jedermann!

Einfach investieren: KlickOwn ermöglicht es jedem Anleger vollständig digital und unkompliziert in ausgewählte Immobilien zu investieren. Investieren Sie ohne Gebühren, bereits ab einer Mindestanlage von 10 € und sichern Sie sich bis zu 7% p.a. Rendite auf Ihre Kapitalanlage.

Jetzt in Immobilien investieren

10 € Rabatt sichern!


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Kryptokompass #41 – inkl. gratis Prämie (u.a. Ledger Nano S)

Der passende Krypto-Portfolio für jeden Anleger

Das Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 50 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert: Inkl. gratis Prämie im Abo

Gratis Ledger Nano S, 30€ Amazon Gutschein oder 24 Karat vergoldete Bitcoin Münze

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter