Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin

Lamium: Rechnungen bezahlen per Bitcoin

Ihr zahlt eure Rechnungen noch per Banküberweisung? Klar, das geht – mit dem neuen Webdienst Lamium könnt ihr offene Beträge in Zukunft aber auch mit der elektronischen Währung Bitcoin bezahlen. Das ist schnell, bequem, sicher und ermöglicht euch sogar, Bitcoin unter dem Marktwert zu erwerben.

This is sponsored content

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Bitcoin wird immer beliebter. Mit dem digitalen Geld könnt ihr weltweit Überweisungen tätigen – einzige Voraussetzung ist ein Computer mit Internetzugang. Was aber, wenn der Rechnungssteller keine Bitcoin akzeptiert? Oft müssen die Bitcoin dann erst mühsam und eventuell zu ungünstigen Kursen getauscht werden. Der neue Anbieter Lamium erlaubt, Rechnungen aller Art direkt und ohne Umwege mit Bitcoin zu bezahlen, damit gehören solche Umwege bald der Vergangenheit an.

So funktioniert Lamium

Lamium setzt ganz auf das bewährte System, das Bitcoin zu einem so großen Erfolg gemacht hat: Zahlungen werden dezentral über eine verschlüsselte Datenbank – die sogenannte Blockchain — abgewickelt. Das gewährleistet höchste Anonymität und funktioniert auch über Landesgrenzen. Der Clou von Lamium: Der Dienst lässt euch jede beliebige Rechnung mit Bitcoin bezahlen, unabhängig davon, welche Zahlungsmittel der Rechnungssteller akzeptiert.

Das Bezahlen mit Lamium funktioniert ganz einfach:

  1. Ihr besucht die Seite lamium.io.
  2. Danach ladet ihr ohne Anmeldung die Rechnung hoch.
  3. Nun bezahlt ihr die Rechnung mit Bitcoin aus eurer Wallet
  4. Anschließend „übernehmen“ andere verifizierte Nutzer die von euch eingestellte Rechnung und bezahlen den fälligen Betrag direkt an den Rechnungssteller. Die Rechnung wird also dezentral von dem Peer-to-Peer-Netzwerk gezahlt.

Natürlich gibt es einen ganz konkreten Anreiz für die Personen, die das Zahlen der eingestellten Rechnungen übernehmen: Nutzer, die für andere bezahlen, erhalten damit die Gelegenheit, Bitcoin unter Marktwert zu erwerben – ein guter Deal, wenn man bedenkt, dass der Kurs seit Jahren steigt.

Lamium: Alle Vorteile im Überblick

  • Rechnungen ohne voriges Umtauschen von Bitcoin bezahlen
  • Einfacher und bequemer als der normale Ablauf
  • Noch mehr Privatsphäre für den Nutzer
  • Möglichkeit, Bitcoin unter Marktwert zu erhalten

Letztlich ist das Bezahlen mit Lamium also eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten: Wer Rechnungen hochlädt, spart sich das Umtauschen von Bitcoin. Wer die Bezahlung übernimmt, kommt preiswert an Bitcoin.

Ähnliche Artikel

Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Rotharium (RTH) ab 6. November 2018 auf Cryptopia gelistet
Sponsored

Auch bei der Implementierung von Krypto-Geld hat die Crypto Future GmbH inzwischen einen Pionierstatus erreicht.

Rotharium EBI – ERP Blockchain Interface für Microsoft Dynamics NAV
Rotharium EBI – ERP Blockchain Interface für Microsoft Dynamics NAV
Sponsored

Das „Rotharium EBI – ERP Blockchain Interface“ von Crypto Future beinhaltet ein Microsoft Dynamics NAV-Modul für den sofortigen Einsatz in der Microsoft Dynamics Produktfamilie.

Crypto Future bei #GITEX2018
Crypto Future bei #GITEX2018
Sponsored

Crypto Future hat sich in Dubai als wichtiger Player im mittleren Osten positionieren können.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Neue Strategien zum Schutz von Bitcoin & Co.
Neue Strategien zum Schutz von Bitcoin & Co.
Sicherheit

Kaspersky hat sich in Sachen Internet-Security seit geraumer Zeit einen Namen gemacht.

Asset-Tokenisierung in Singapur bald Realität?
Asset-Tokenisierung in Singapur bald Realität?
Blockchain

Nasdaq, Deloitte und Anquan vermelden Erfolg beim Test einer Plattform, die das Settlement von tokenbasierten Wertpapieren auf der Blockchain vereinfachen soll.

Exklusiv: Jean-Claude Trichet: „Ich kann Kryptowährungen überhaupt nichts abgewinnen“
Exklusiv: Jean-Claude Trichet: „Ich kann Kryptowährungen überhaupt nichts abgewinnen“
Regulierung

Der ehemalige Präsident der europäischen Zentralbank EZB Jean-Claude Trichet hält Blockchain-Technologien für die weitere Entwicklung des weltweiten Finanzsystems für interessant.  

Schweiz: Bitcoin am Ticketautomaten
Schweiz: Bitcoin am Ticketautomaten
Bitcoin

Die Schweizerische Bundesbahnen (SBB) führen den Verkauf von Bitcoin an ihren Ticket-Automaten ein.

Angesagt

„Die babylonische Gefangenschaft“ – Cardanos Michael Parsons tritt zurück
Altcoins

Die Cardano Foundation hat einen Personalwechsel angekündigt. Demnach wird der Vorsitzende des Stiftungsrates Michael Parsons nicht länger Teil des Teams sein. 

Warum fällt der Bitcoin-Kurs? Die Sache mit der Marktkapitalisierung
Kommentar

Überall liest man: Der gesamte Markt hat 24 Milliarden US-Dollar verloren.

XRP: Ripple kooperiert mit einer der größten Banken Asiens
Ripple

Ripple kooperiert nun mit der CIMB Group. Damit wird die fünftgrößte Bank der Association of Southeast Asian Nations (ASEAN) bald Teil von RippleNet sein.

Marshallinseln: Präsidentin musste kurzweilig um Amt bangen
Politik

Im März dieses Jahres gaben die Marshallinseln bekannt, eine eigene Kryptowährung auf den Markt bringen zu wollen.