Lake Trade: 0x-Plattform für gebührenfreien Handel von ERC20-Token

Quelle: Shutterstock

Lake Trade: 0x-Plattform für gebührenfreien Handel von ERC20-Token

Mit Lake Trade geht eine neue, auf dem 0x-Protokoll basierende Trading-Plattform an den Start. Der Relayer möchte sich durch ein intuitiveres Design, gebührenfreies Trading und eine klare Vision von einem offenen Finanzsystem von seiner Konkurrenz abheben.

Das Unternehmen Lake Project hat am 15. November mit Lake Trade, einer dezentralen Trading-Plattform, sein erstes Produkt in einem Medium Artikel vorgestellt. Lake Trade basiert auf dem 0x-Protokoll. Das Open-Source-Protokoll ermöglicht den Betrieb dezentraler Krypto-Börsen für den Austausch von ERC20-Token. Dabei bedient man sich Smart Contracts und den sogenannten „Relayern“; letztere verwalten die Orderbücher und helfen Nutzern der Börse bei der Orderausführung. Lake Trade ist solch ein Relayer und profitiert dadurch von der gesamten Liquidität des 0x-Netzwerkes.

Wie möchte sich Lake Trade abheben?

Da es mittlerweile einige Relayer für das 0x-Protokoll gibt, stellt sich die Frage, wie sich Lake Trade von all den anderen Mitstreitern abheben möchte. Ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal sei laut Product Owner Mathew Chan das intuitive Design und die Benutzerfreundlichkeit der Plattform. Außerdem ist der Handel auf Lake Trade gebührenfrei, da das Unternehmen der Meinung ist, dass Transaktionsgebühren die Entwicklung dezentraler Börsen nur hemmen würden. Stattdessen plant man künftig über Zusatzfeatures Geld zu verdienen.

Die große Vision: Finance „2.0“

Lake Trade ist nur eines von vielen Tools und Features, die das Unternehmen bei der Umsetzung der unternehmenseigenen Vision eines offenen Peer-to-peer-Finanzsystems unterstützen sollen. In Planung sind bereits Tools, die das Nutzererlebnis beim Trading und der Verwaltung des Portfolios verbessern sollen. So soll etwa die Erstellung von Steuer-Reports und das Einsehen von Marktanalysen ermöglicht werden. Darüber hinaus arbeitet das Team auch schon an einem Feature, das mithilfe von Künstlicher Intelligenz die Auswahl von Krypto-Assets, die Allokation innerhalb des Portfolios und die kontinuierliche Neugewichtung dieser Assets fast gänzlich automatisieren soll.

Lies auch:  Der Weg aus der Zentralisierung: Bitcoin-Börse Binance gibt Start der DEX bekannt

Das Team ist sich aber auch der Risiken bewusst, denen man beim Betreiben einer dezentralen Handelsplattform ausgesetzt ist. Wie schon am 9. November von BTC-ECHO berichtet, hat die SEC erst kürzlich eine Geldstrafe für den EtherDelta-Gründer verhängt. Um eine enge Zusammenarbeit mit den Behörden ist das Unternehmen also bemüht. So werden etwa unter anderem nur Utility Token und keine Security Token gelistet. Regionen, in denen der Handel von Token verboten ist, sind von der Benutzung von Lake Trades 0x-Plattform ausgeschlossen.

BTC-ECHO

Kennst du schon unseren Krypto-Shop?: Hardware-Wallets, Krypto-Lektüren, Bitcoin-Schlüsselanhänger, Bitcoin-Sammlermünzen, coole Shirts oder eine Bitcoin-Beginner Box für den einfachen Einstieg in die Krypto-Welt. Hier wirst du sicher fündig. Zum Shop

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto- und traditionelle Märkte KW7 – Performance von Bitcoin holt auf
Krypto- und traditionelle Märkte KW7 – Performance von Bitcoin holt auf
Märkte

Die Kopplung zwischen dem Bitcoin-Kurs und den klassischen Märkten ist weiterhin minimal.

Antrag für Bitcoin ETF „light“ eingereicht
Antrag für Bitcoin ETF „light“ eingereicht
Invest

Während das Warten auf den ersten börsengehandelten Bitcoin-Fonds (ETF) andauert, versucht das kalifornische Investmentunternehmen Reality Shares, der US-Börsenaufsicht eine Art Bitcoin ETF „light“ schmackhaft zu machen. 

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.

    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Vitalik Buterin gibt Einblick in sein Portfolio
    Altcoins

    Vitalik Buterin hat Einblick in sein Krypto-Portfolio gegeben. In einem Ask me Anything (AMA) auf Reddit verriet der Ethereum-Gründer und -Erfinder, welche Kryptowährungen er in seiner digitalen Brieftasche hält.

    Angesagt

    Krisensicher: Bitcoin braucht kein Internet
    Bitcoin

    Bitcoin ist krisensicher. Und zwar nicht nur in puncto technologischer Sicherheit.

    Adaption: Samsung Galaxy S 10 enthält Bitcoin-Wallet
    Szene

    Bitcoin steht offenbar der nächste Adaptionsschub bevor. Denn die neueste Veröffentlichung aus dem Hause Samsung hat das Potential, Kryptowährungen weiter in Richtung Gesellschaftsmitte zu schieben.

    Mut zum Risiko – Junge Trader haben mehr Vertrauen in Bitcoin-Börsen als in den Aktienmarkt
    Krypto

    Fast die Hälfte der Online-Trader in der Altersgruppe der Millennials hat mehr Vertrauen in Krypto-Börsen als in klassische Börsen.

    Tesla-Gründer Elon Musk: Der Bitcoin ist „brillant“
    Bitcoin

    Tesla- und SpaceX-Gründer Elon Musk hält Bitcoin für „brillant“. Seiner Ansicht nach könne dieser zukünftig sogar Papiergeld ersetzen.