Kurseinbrüche: SEC vertagt Entscheidung über VanEck-ETF auf September

Quelle: shutterstock

Kurseinbrüche: SEC vertagt Entscheidung über VanEck-ETF auf September

Die US-amerikanische Börsenaufsichtsbehörde Securities and Exchange Commission (SEC) hat die Entscheidung über einen börsengehandelten Fonds (Exchange Traded Fund, ETF) für Bitcoin auf September vertagt. Daraufhin reagierten die meisten Top-Kryptowährungen mit Kurseinbrüchen im zweistelligen Prozentbereich.

Wie die SEC am 7. August bekannt gab, wird die Entscheidung über den Bitcoin-ETF-Vorschlag der Firma VanEck auf den 30. September verlegt.

„Dementsprechend bestimmt die Kommission […] den 30. September 2018 als das Datum, bis zu dem die Kommission entweder die vorgeschlagene Regeländerung genehmigt oder ablehnt oder eine Verfahrensweise zur Abstimmung über die vorgelegte Regeländerung festlegt.“

VanEck reichte am 6. Juni ihren dritten Antrag auf Zulassung eines Bitcoin-ETF ein. Sie hat sich dazu mit der Blockchainfirma SolidX verpartnert. Die SEC hat am 1. August eine Präsentation von SolidX veröffentlicht, in der SolidX den ETF-Vorschlag näher erläutert. In Bezug auf die Zielgruppe des VanEck SolidEx Bitcoin Trusts lässt die Präsentation keine Fragen offen. Hier geht es darum, institutionelle Investoren anzulocken. Entsprechend heißt es auf Folie zehn der Präsentation:

„Unabhängig vom Ablehnungsbescheid aus dem März 2017, hat die SEC Bedenken bezüglich Bitcoin-ETF und Privatanleger geäußert. Um diesen Bedenken Rechnung zu tragen, wird ein Ausgabepreis festgesetzt, der sicherstellt, dass nur institutionelle […] Investoren in der Lage sein werden, Anteile zu kaufen.“

Dabei liegt der erwähnte Ausgabepreis bei rund 200.000 US-Dollar, was zum Zeitpunkt der Präsentation 25 BTC entsprach.

Kurseinbrüche nach Vertagung

Außer Tether, der an den US-Dollar gekoppelte „Stablecoin“, verzeichneten Bitcoin wie Altcoins deutliche Kurseinbrüche. Dies offenbart ein Blick auf die Top 10 auf coinmarketcap.com, wo Kryptowährungen nach Marktkapitalisierung gelistet sind.

Die zeitliche Koinzidenz von SEC-Bekanntmachung und Kurseinbußen ist dabei so offensichtlich, dass man von einer Kausalitätsbeziehung sprechen kann, ohne dabei Kaffeesatzleserei betreiben zu müssen. Viele Hodler erhoffen sich von einem regulierten Bitcoin-ETF den Einstieg des Großkapitals in den Kryptospace und damit verbundene Kursgewinne.

Idealisten sehen in einem Bitcoin-ETF indes den Sensenmann für den Ursprungsgedanken hinter Bitcoin, welcher eigentlich darin bestand, ein dezentralisiertes Peer-to-Peer-Bezahlsystem zu erschaffen. Der starke Fokus auf den Investmentaspekt, der unter anderem durch die anhaltende ETF-Debatte und die mit ihr verbundenen Kurszuckungen verkörpert wird, ist Krypto-Idealisten ein Dorn im Auge. Andere wiederum halten die ganze Debatte für überhitzt.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
Regulierung

In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Krypto

Der Schweizer Nationalrat möchte Bitcoin & Co. strenger regulieren. Einen entsprechenden Antrag des liberalen Giovanni Merlini verabschiedete der Nationalrat am 20.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×