Kryptowährungen und die soziale Frage: Social Impact Investing

Quelle: Shutterstock

Kryptowährungen und die soziale Frage: Social Impact Investing

Bitcoin, Kryptowährungen, die Blockchain-Industrie und die soziale Frage: Passt das zusammen? Social Impact Investing bietet eine Möglichkeit, um zur gleichen Zeit zu investieren und soziale Projekte zu unterstützen.

Sponsored Post

Bei Sponsored Posts handelt es sich um bezahlte Artikel für deren Inhalt ausschließlich die werbenden Unternehmen verantwortlich sind. BTC-Echo trägt keinerlei Haftung für die versprochenen Dienstleistungen oder Investempfehlungen.

Bitcoin und andere Kryptowährungen helfen Menschen bereits in ökonomischen Krisengebieten. Etwa in Venezuela, wo die Geldpolitik versagt, greifen die Bürger zunehmend zu Bitcoin & Co., um sich vor der Hyperinflation zu schützen. In solchen Regionen haben Kryptowährungen bereits einen sozialen Einfluss. Doch Investoren stellen sich zunehmend die Frage: Wie kann ich mein Investment nutzen, um selbst positiven sozialen Einfluss zu nehmen?

Social Impact Investing: Anlegen mit Einfluss

Eine Möglichkeit, um gleichzeitig zu investieren und sozialen Einfluss auszuüben, bietet das sogenannte Social Impact Investing. Mit dem „sozialen Investment“ wird es möglich, mit der eigenen Kapitalanlage zivilgesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen. Sobald das angelegte Kapital tatsächlichen sozialen Einfluss zeigt, spricht man von Impact Investment.

Schaut man sich im Bereich von Bitcoin und anderen Kryptowährungen um, sind die Möglichkeiten eines Social Impact Investments bisher begrenzt. Wer in Kryptowährungen investiert, hat bisweilen – sofern er sein Kapital nicht spendet – wenig Möglichkeiten, tatsächlichen sozialen Einfluss auszuüben.

Social Impact Investment mit dem IVO Bond

Eine Option, um auch mit Bitcoin und anderen Kryptowährungen Social Impact Investment zu tätigen, bietet der IVO Bond. Denn die INVAO Gruppe investiert 20 Prozent ihrer Profite in ausgewählte soziale und ökologische Projekte.


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Freilich betreibt Invao damit keinen Finanz-Altruismus. Vielmehr verspricht sich das Unternehmen davon, einen bisher wenig erschlossenen Markt einzunehmen. So wird das Investment in den IVO Bond auch für Investoren attraktiver, die sich der sozialen Frage widmen.

Durch die Vorreiterrolle, die INVAO einnimmt, wird sich auch die öffentliche Wahrnehmung steigern – eine Win-Win-Situation, die sich sowohl für Investoren auf dem Zweitmarkt als auch für das Unternehmen selbst auszahlen wird.

Denn durch die gesteigerte mediale Wahrnehmung wird sich auch die Attraktivität des Bonds selbst erhöhen, was zu einer besseren Performance führt.

Frank Geßner, Chairman der INVAO Gruppe zum Thema Social Impact Investment:

Ich glaube an die Idee, dass jedes Unternehmen die Verantwortung hat, einen Teil seiner Gewinne zur Lösung sozialer Probleme zu verwenden. Ein guter Ansatz, um sozialen Wandel herbeizuführen, ist die Unterstützung von Kleinunternehmern. Geben Sie den Menschen einen Weg, ihren Lebensunterhalt zu bestreiten, und die Wirkung wird sich vervielfachen, denn diese Unternehmer werden Arbeitsplätze schaffen und ihre Gemeinden unterstützen.

Mit Social Impact Investments eröffnet sich also eine Möglichkeit der Kapitalanlage, die auf mehreren Ebenen wirkt. So profitieren nicht nur die Anleger, sondern auch die sozialen und ökologischen Unternehmen selbst. Diese verhelfen dem Gesamtmarkt wiederum zur besseren Performance, die die Gesamtrendite um ein weiteres steigert.

Wie kann ich am Social Impact Investment teilhaben?


[Anzeige]
Bitcoin kaufen mit dem Bitwala Konto. Warum ein Bankkonto bei Bitwala? Ein Bankkonto “Made in Germany” mit Einlagensicherung bis zu 100.000 Euro; 24/7 Bitcoin Handel mit schneller Liquidität; Gehandelt werden ausschließlich ‘echte’ Bitcoin – keine Finanzderivate wie CFDs; Sichere Nutzerkontrolle über das Bitcoin Wallet und den private Schlüssel; Mit der kontaktlosen Debit-Mastercard weltweit abheben und bezahlen.

Jetzt kostenloses Konto eröffnen

Wer sich für Investitionen mit sozialem Einfluss interessiert und darüber hinaus an den Kursen von Bitcoin und anderen Kryptowährungen profitieren will, dem sei geraten, sich den IVO Bond genauer anzusehen. Denn der IVO Blockchain Diversified Bond sieht ein Krypto-Investment vor, das durch automatisiertes Trading hohe Renditen verspricht. Das Portfolio wird täglich angepasst und basiert auf einer Mischung aus fundamentaler und technischer Analyse des Blockchain-Marktes.

Um die Sicherheit der sozialen Investments zu garantieren, werden diese durch Smart Contracts abgewickelt. Die „intelligenten Verträge“ sorgen schließlich dafür, dass 20 Prozent der Erträge direkt in die jeweiligen Projekte fließen. Durch die Blockchain-Absicherung können Investoren also den Überblick darüber behalten, wohin ihr Kapital fließt – blockchain-basiertes Social Impact Investment par excellence.

Mehr zum Thema:

Ähnliche Artikel

Bitcoin schlägt Swift: Deutsches Start-up akzeptiert BTC und XRP
Bitcoin schlägt Swift: Deutsches Start-up akzeptiert BTC und XRP
Sponsored

Bitcoin-Adaption wie sie im Buche steht: Kunden des deutschen Medientechnik-Start-ups Medivas können die Produkte und Dienste des Unternehmens künftig mit Kryptowährungen bezahlen. Das europaweit agierende Unternehmen akzeptiert ab sofort Zahlungen in Bitcoin (BTC) und Ripple (XRP). Auch die Belegschaft von Medivas könnte schon bald direkt von der Krypto-Affinität ihres Arbeitgebers profitieren: Dieser erwägt, auch Gehälter ab 2020 auf Wunsch in BTC oder XRP zu bezahlen.

Bitcoin sicher aufbewahren – Wie man sich vor Hacks schützt
Bitcoin sicher aufbewahren – Wie man sich vor Hacks schützt
Sponsored

Handelsplätze für Bitcoin & Co. haben nicht den besten Ruf. Sie laufen stets Gefahr, gehackt zu werden. Auch, dass Betreiber mit den Kunden-Einlagen verschwinden, ist kein Einzelfall. Da stellt sich vielen die Frage nach einer sicheren Aufbewahrung von Kryptowährungen.

Newsletter

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Aktuell

Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Bakkt: Die Initialzünding für die Bitcoin-Adaption – Das Meinungs-ECHO
Kolumne

John McAfee feiert und verachtet Bakkt, Charlie Lee will sich als Litecoin-Galionsfigur abschaffen und Binance will Libra bei den Regulatoren, Zentralbanken und Unternehmen dieser Welt überholen. Das Meinungs-ECHO.

Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Aus dem Crypto Valley: Cryptix will KMU und Blockchain zusammenbringen
Szene

Es ist kein Geheimnis, dass im Krypto-Valley Zug unzählige Blockchain-Unternehmen beheimatet sind. Noch ziemlich unbekannt scheint hier die Cryptix Gruppe zu sein. Worum es geht und welche Rolle hier der Mittelstand spielt.

IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
IOTA Industry Marketplace verbindet Mensch und Maschine
Altcoins

Der IOTA Industry Marketplace soll künftig Menschen und Maschinen miteinander verbinden. Dabei setzt die Foundation auf einen industrieweiten Standard.

Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Marktkommentar: Stellar, Cardano und Ethereum als Vorboten der Altcoin Season?
Kursanalyse

Während sich der Bitcoin-Kurs weiterhin sehr ruhig verhielt, konnten viele Altcoins sehr gut performen. Insbesondere Stellar konnte einen Pump von 50 Prozent innerhalb von drei Tagen sehen. Auch Cardano kann sich über ein signifikantes Wachstum freuen. Etwas überraschend war, dass Ethereum temporär bei Coinmarketcap auf Platz 1 stand, was jedoch an einem Bug bei Coinmarketcap lag.

Angesagt

Arab Bank: Weitere Schweizer Privatbank auf Krypto-Jagd
Unternehmen

Eine weitere Schweizer Bank bietet nun die Verwahrung der beiden großen Kryptowährungen Bitcoin und Ethereum an. Die Arab Bank Ltd. gehört damit zu den wenigen Privatbanken Europas, die digitale Assets für ihre vermögenden Kunden anbieten.

Umfrage: Österreich ist bei Bitcoin & Co. die skeptischste Nation Europas
Bitcoin

Die Bank ING hat in einer Umfrage festgestellt, dass in Europa vor allem die Türkei bullish in Sachen Bitcoin & Co. eingestellt ist. Die Deutschen zeigen sich skeptisch – nur die Österreicher sind noch misstrauischer.

Stets bemüht: Was die Blockchain-Strategie der Bundesregierung für den Standort Deutschland bedeutet
Kommentar

Die am Mittwoch verabschiedete Blockchain-Strategie der Bundesregierung umfasst insgesamt 44 Maßnahmen. Was diese für den Standort Deutschland bedeuten, warum es nicht ohne German Angst geht und wir gute Chancen haben Tokenisierungs-Weltmeister zu werden. Ein Kommentar.

Bitcoin auf Papier: Bitcoin Suisse stellt neue Krypto-Zertifikate vor
Unternehmen

Bitcoin in Form eines Geldscheines? Der schweizerische Krypto-Finanzdienstleister Bitcoin Suisse macht’s möglich. Die Neuauflage der Krypto-Zertifikate kommt mit neuem Design und Sicherheitsfeatures daher.

Warte mal kurz ... !

Kennst du schon unseren Newsletter? Wir versorgen dich kostenlos mit den spannendsten News der Krypto- und Blockchainszene: