„Kryptokönig“ Bart Smith: Bitcoin ist immer die Währung des Internets

Michael Preissl

von Michael Preissl

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Michael Preissl

Michael Preissl war über 15 Jahre in der IT tätig und arbeitete 10 Jahre als Verlagschef. Seit 2013 ist er als Trader und Technik-Enthusiast in der Kryptowelt unterwegs. 2014 ist er nach Malta ausgewandert und gründete 2017 seine Kryptotrading-Community Kryptogodz.

Teilen

Quelle: The King in battle chess game stand on chessboard with black isolated background. Business leader concept for market target strategy. Intelligence challenge and business competition success play. via shutterstock

BTC9,543.03 $ 0.03%

Bart Smith, Ansprechpartner für digitale Vermögenswerte bei Susquehanna International Groups teilte CNBC vor Kurzem mit, warum seiner Meinung nach der Bitcoin immer noch die zuverlässigste Investition unter den Kryptowährungen ist. Ferner sprach er auch von seiner Einschätzung zur Entwicklung des Bitcoin-Kurses.

In der Sendung „Fast Money“ auf CNBC wies Smith darauf hin, dass Bitcoin die beste Anwendung in der „realen Welt“ gefunden hat, da Menschen nun anfangen, ihn „funktional“ einzusetzen. In einem Kommentar erläuterte er:

„Wenn man einen Vermögenswert haben möchte, den man derzeit auch nutzen kann und der bereits funktional eingesetzt wird, dann ist es Bitcoin. Der Anwendungsfall für Bitcoin ist heute gültig, er zählt als Währung des Internets.“

Er wiederholte, dass Bitcoin immer noch eine Art „digitales Gold“ darstelle. Bitcoin könne demnach als ein unzensiertes, grenzübergreifendes und effizientes Werkzeug zur Wertübertragung eingesetzt werden. Smith unterstrich seine Aussage nochmals, dass Bitcoin als Überweisungsmethode von unschätzbarem Wert sei und erklärte:

„Sie verwenden Western Union und traditionelle Banken; das ist langsam und teuer. Und da ist noch wer, der Sie daran hindern kann, Geld zu versenden, egal ob es gut oder schlecht ist. Mit Bitcoin kann ich Geld versenden. Schnell und billig. Und ganz ehrlich, mich kann niemand dabei aufhalten.“

Beim Vergleich von Bitcoin mit Altcoins, vor allem mit denen, die zum Beispiel Smart Contracts propagieren, wies der Trader von Susquehanna darauf hin, dass der Bitcoin-Kurs fallen wird, da die oben genannten Anwendungsfälle ihn auf seinem Platz halten werden.

„Wenn das die beiden Anwendungsfälle von heute sind. Es ist kaum vorstellbar, dass Bitcoin seine beiden Anwendungsfälle gegen den Rest verlieren wird.“

Der Altcoin-Markt ist „aufgebläht“


Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln. Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).
Jetzt Konto eröffnen

80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige]
.

Auf die Frage von CNBCs Gastgeberin, Melissa Lee, ob er es gut finde, dass die Volatilität von Bitcoin etwas nachgelassen habe und er seine „Tradingrange“ gefunden habe, verwies der Wall Street Trader wieder auf seine Aussage des „digitalen Goldes“ und sagte, dass Bitcoin eine Art Reservewährung dieser Branche geworden sei und auch zum Rückgrat einer Mehrheit von Krypto-zu-Krypto-Trades.

Etwas später teilte der Trader mit, dass der Altcoin-Markt jedoch aufgebläht sei. Der Grund dafür seien die weit verbreiteten Spekulationen von Privatanlegern.

Er erklärte:

„Von Bitcoin waren viele begeistert, wie auch von den vielen Tokens und Anwendungsfällen. Und plötzlich haben alle gesehen, dass all diese kleinen Tokens alles übertreffen. Wir haben etwas zu viel hineininterpretiert.“

Während Smith mehr über den Blockchain-Entwicklungsstand von Altcoins sprach, meinte er, dass eine weitverbreitete Adaption durch Smart Contracts und dem Lightning Network diese möglich mache, was allerdings noch etwas dauere. Damit wollte er nochmal ausdrücken, dass Bitcoin als einzige Kryptowährung mit nicht spekulativem Wert anzusehen ist.

BTC-ECHO

Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY
ANSTEHENDE EVENTS

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany

Deine Vorteile:

– Einfache Kontoeröffnung (auch mobil)

Sofort Bitcoin handeln

– Kreditkarten- und Paypalzahlung möglich

– Kostenloses Demokonto

CFDs bergen Risiken. 80,5% der Kleinanlegerkonten verlieren beim CFD-Handel mit diesem Anbieter Geld.