Zahlungsportal Payment21 untersteht nun Schweizer Finanzmarktaufsicht

Phillip Horch

von Phillip Horch

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Phillip Horch

Phillip Horch ist Chef vom Dienst von BTC-ECHO und für die Strukturierung und Planung der redaktionellen Inhalte verantwortlich. Er ist Diplom-Journalist und hat einen Master-Abschluss in Literatur-Kunst-Medien.

Teilen
BTC13,031.98 $ 0.25%

Nach einem Jahr intensiver Prüfung des Businessmodels, seiner Übereinstimmung mit dem Anti-Geldwäsche-Gesetz und den Know-Your-Customer-Regeln hat die schweizerische Finanzmarktaufsicht dem Unternehmen für Krypto-Zahlungen und Transaktionen Payment21 die Lizenz zum direkt der Behörde unterstellten Finanzintermediär erteilt.

Als ein solcher nimmt es Kapital von Anlegern entgegen, gibt es an Kapitalnehmer weiter und erleichtert den Handel zwischen selbigen. Die Moving Media GmbH, Inhaber von Payment21, war ursprünglich Teil der Association Romande des Intermédiares aus Genf, einer selbstverwalteten Organisation unter schweizerischem Recht. Durch die neuen Lizenzen kann das Unternehmen nun mit dem Anti-Geldwäsche-Gesetz konforme Bitcoin-Transaktionen anbieten, wie das Unternehmen auf seinem Blog angekündigt hat.

Anzeige

Bitcoin handeln auf Plus500

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA und die bekanntesten Kryptowährungen (CFD) auf Plus500 sicher handeln.

Warum Plus500? Führende CFD Handelsplattform; 40.000 EUR Demo-Konto; Mobile Trading-App; starker Hebel; große Auswahl an verschiedenen Finanzprodukten (Kryptowährungen, Gold Aktien, Rohstoffe, ETFs, Devisen, Indizies).

Jetzt Konto eröffnen

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Ursprünglich war die GmbH im Online-Marketing und in der Softwareentwicklung für E-Commerce tätig. Man spezialisierte sich hauptsächlich auf das Management von Websites und auf den internationalen Verkauf von Produkten. Im Jahre 2002 wurde die Moving Media GmbH von den Gründern in ein Unternehmen transformiert, das sich auf alternative Zahlungsmittel im Internet spezialisierte.

Das Bitcoin-Cashier-System von Payment21 bietet finanziellen Service für E-Commerce-Händler, multinationale Unternehmen und finanzielle Zwischenhändler weltweit an. Außer den Gateway-Services offeriert das Unternehmen außerdem einen Wechselservice, bei dem digitales Geld in gesetzliche Zahlungsmittel getauscht werden können.

Managing Direktor Bernhard Kaufmann sieht die Lizenz als unerlässlich an. Eine offizielle Genehmigung in einem führenden europäischen Finanzzentrum wie der Schweiz sei ein „Schlüsselunterscheidungsmerkmal in der Wettbewerbslandschaft.“ Durch dieses Unterscheidungsmerkmal sichert sich Payment21 eine Vorrechtsstellung in einem stark umkämpften Sektor.

Mit der Erteilung der Lizenz sichert sich die Schweiz auf der anderen Seite eine wichtige Position im Finanzsektor. Während sich Länder wie Brasilien, Venezuela oder Simbabwe noch gegen die Entwicklungen zu wehren scheinen, erkennt und nutzt unser neutraler Nachbar die Chancen, die sich auf dem Finanzmarkt bieten. Mit der Regulierung macht sich das Land zudem für andere Krypto-Unternehmen attraktiv.

BTC-ECHO

Anzeige

ArbiSmart Wallet bietet bis zu 45% Zinsen pro Jahr

Machen sie mit Ihrem Tag weiter, während Ihr Geld für Sie arbeitet

Hinterlegen sie Krypto oder Fiat in der EU-lizenzierten und regulierten verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart. Verdienen Sie ein passives Einkommen. Abhängig von ihrer gewählten Währung, ihrem Einzahlungsbetrag und ihrem Kontotyp können sie bis zu 45% Zinsen pro Jahr verdienen.

Kostenloses Konto eröffnen

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

Kryptokompass #40

Der Finanzmarkt im Fegefeuer

Polkadot (DOT)

Der Brückenbauer für das Internet von Morgen

Peter Großkopf

Der Blockchain CTO oder „der Banker mit Mütze“

Bitcoin.de

Der Bitcoin-Marktplatz Made in Germany

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter