Anzeige
Zahlungsportal Payment21 untersteht nun Schweizer Finanzmarktaufsicht

Quelle: Colorful summer view of Wengen village. Beautiful outdoor scene in Swiss Alps, Bernese Oberland in the canton of Bern, Switzerland, Europe. Artistic style post processed photo. via shutterstock

Zahlungsportal Payment21 untersteht nun Schweizer Finanzmarktaufsicht

Nach einem Jahr intensiver Prüfung des Businessmodels, seiner Übereinstimmung mit dem Anti-Geldwäsche-Gesetz und den Know-Your-Customer-Regeln hat die schweizerische Finanzmarktaufsicht dem Unternehmen für Krypto-Zahlungen und Transaktionen Payment21 die Lizenz zum direkt der Behörde unterstellten Finanzintermediär erteilt.

Als ein solcher nimmt es Kapital von Anlegern entgegen, gibt es an Kapitalnehmer weiter und erleichtert den Handel zwischen selbigen. Die Moving Media GmbH, Inhaber von Payment21, war ursprünglich Teil der Association Romande des Intermédiares aus Genf, einer selbstverwalteten Organisation unter schweizerischem Recht. Durch die neuen Lizenzen kann das Unternehmen nun mit dem Anti-Geldwäsche-Gesetz konforme Bitcoin-Transaktionen anbieten, wie das Unternehmen auf seinem Blog angekündigt hat.

Ursprünglich war die GmbH im Online-Marketing und in der Softwareentwicklung für E-Commerce tätig. Man spezialisierte sich hauptsächlich auf das Management von Websites und auf den internationalen Verkauf von Produkten. Im Jahre 2002 wurde die Moving Media GmbH von den Gründern in ein Unternehmen transformiert, das sich auf alternative Zahlungsmittel im Internet spezialisierte.

Das Bitcoin-Cashier-System von Payment21 bietet finanziellen Service für E-Commerce-Händler, multinationale Unternehmen und finanzielle Zwischenhändler weltweit an. Außer den Gateway-Services offeriert das Unternehmen außerdem einen Wechselservice, bei dem digitales Geld in gesetzliche Zahlungsmittel getauscht werden können.

Managing Direktor Bernhard Kaufmann sieht die Lizenz als unerlässlich an. Eine offizielle Genehmigung in einem führenden europäischen Finanzzentrum wie der Schweiz sei ein „Schlüsselunterscheidungsmerkmal in der Wettbewerbslandschaft.“ Durch dieses Unterscheidungsmerkmal sichert sich Payment21 eine Vorrechtsstellung in einem stark umkämpften Sektor.

Mit der Erteilung der Lizenz sichert sich die Schweiz auf der anderen Seite eine wichtige Position im Finanzsektor. Während sich Länder wie Brasilien, Venezuela oder Simbabwe noch gegen die Entwicklungen zu wehren scheinen, erkennt und nutzt unser neutraler Nachbar die Chancen, die sich auf dem Finanzmarkt bieten. Mit der Regulierung macht sich das Land zudem für andere Krypto-Unternehmen attraktiv.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Schweiz: Nationalrat fordert Regulierung von Kryptowährungen
Krypto

Der Schweizer Nationalrat möchte Bitcoin & Co. strenger regulieren. Einen entsprechenden Antrag des liberalen Giovanni Merlini verabschiedete der Nationalrat am 20.

Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
Brexit verschreckt Finanztalent – Auch Blockchain-Unternehmen leiden
Regierungen

Immer mehr Absolventen entscheiden sich gegen eine Karriere im britischen Finanzzentrum London.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Crypto-Conference.Com: Blockchain-Konferenz in Berlin
    Krypto

    In wenigen Tagen startet die C³ Crypto Conference in Berlin, das Highlight der Berlin Blockchain Week 2019.

    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
    Blockchain

    Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

    Angesagt

    Ist das die sicherste Bitcoin-Wallet der Welt?
    Krypto

    Chronische HODLer und alle anderen, die in stetiger Sorge auf ihre digitalen Ersparnisse schielen, dürfen sich freuen: Die neueste Version der bekannten GreenAdress-Bitcoin-Mobile-Wallet verspricht noch mehr Sicherheit als das Vorgänger-Modell, das ja auch keinen schlechten Ruf hatte.

    So verändert die Tokenisierung unser Finanzwesen und nicht zuletzt unser Leben
    Kommentar

    Der Begriff Tokenisierung ist aufgrund seiner Abstraktheit nur schwer zu fassen.

    Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
    Blockchain

    Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

    Nvidia erwartet Bullenmarkt für Kryptowährungen
    Mining

    Aufbruchstimmung bei Nvidia: Der Grafikkartenhersteller blickt zuversichtlich in die Krypto-Zukunft und erwartet langfristig einen Bullenmarkt.

    Anzeige
    ×