Krim: Regierungsmitarbeiter werden wegen Bitcoin-Mining entlassen

Sven Wagenknecht

von Sven Wagenknecht

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Sven Wagenknecht

Sven Wagenknecht ist Chefredakteur von BTC-ECHO. An der Blockchain-Technologie faszinieren ihn vor allem die langfristigen Implikationen auf Politik, Gesellschaft und Wirtschaft.

Quelle: Server Data Room via Shutterstock

Teilen
BTC47,278.00 $ -7.30%

Auf der Halbinsel Krim wurden zwei Regierungsmitarbeiter entlassen, weil sie während der Arbeit Bitcoin-Mining betrieben haben.

Wie schon des Öfteren rund um den Globus geschehen, sind nun auch zwei IT-Mitarbeiter der Regierung in Krim entlassen worden, da sie die staatliche Infrastruktur zum eigennützigen Minen von Bitcoin missbraucht haben.


Laut der Nachrichtenplattform RIA Novosti haben die Mitarbeiter Mining-Software auf den Rechnern der Behörde installiert und von dem für sie kostenlosen Strom profitiert. Die Beschuldigten gaben allerdings an, nur eine kleine Menge an Bitcoin geschürft zu haben, was an dem Tatbestand natürlich nur wenig ändert. Ob die Mitarbeiter neben ihrer Entlassung noch mit weiteren Strafen zu rechnen haben, ist bislang unklar.

Immer wieder versuchen Mitarbeiter die Ressourcen ihres Arbeitgebers zu nutzen, um sich über das Mining von Kryptowährungen zu bereichern. Dass es sich dabei um eine Straftat und einen Kündigungsgrund handelt, scheint vielen nicht ganz bewusst zu sein. So auch vor einiger Zeit einem ehemaligen Mitarbeiter der amerikanischen Notenbank FED. Dieser hatte zwei Jahre lang unbemerkt die Server der Zentralbank genutzt, um Bitcoin-Mining zu betreiben. Zusätzlich zur Entlassung wurde der ehemalige FED-Mitarbeiter zu einer einjährigen Bewährungsstrafe und 5.000 US-Dollar Strafe verurteilt.

Diese Vorfälle sollten jeden daran erinnern, der schon mal damit geliebäugelt hat am Arbeitsplatz Mining zu betreiben, dass der oben geschilderte Tatbestand eine Straftat ist.

kryptokompass

BTC-ECHO Magazin (3/2021): Das Smart Money kommt!

Das Branchenmagazin für Bitcoin und Blockchain Investoren.

Exklusive Top-Themen für ein erfolgreiches Investment:
• 5 Ethereum Konkurrenten, die man im Auge behalten sollte
• The Graph: Das Google der Blockchain?
• Vorreiter Tesla: Bringt Elon Musk Bitcoin in den Mainstream?
• Exklusiv-Interview: Johannes Schmitt (Kraken Exchange)
• Bitcoin Marktanalyse von Profi-Trader Robert Rother


Kostenfreie Ausgabe bestellen >>


BTC-ECHO


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY