Koreas größte Krypto-Börse Bithumb entlässt 50 Prozent der Mitarbeiter

Quelle: Shutterstock

Koreas größte Krypto-Börse Bithumb entlässt 50 Prozent der Mitarbeiter

Der Krypto-Winter hinterlässt seine Spuren in der Branche: Die größte südkoreanische Krypto-Börse Bithumb gibt weitere Entlassungen bekannt. Die Zahl der Beschäftigten soll um bis zu 50 Prozent sinken. Das schrumpfende Handelsvolumen des Krypto-Markts der letzten Monate bewegt die Unternehmen der Branche zu Restrukturierungen.

Wie Coindesk Korea am 18. März meldet, sieht sich die südkoreanische Krypto-Börse Bithumb gezwungen, seinen Mitarbeiterstamm um bis zu 50 Prozent zu reduzieren. Die Gesamtzahl der Beschäftigten schrumpfe dann von 310 auf rund 150 Personen. Die Entlassungen sollen noch im März 2019 beginnen.

Freiwillige vor

Ein Mitarbeiter von Bithumb betonte gegenüber Bitsy.com, dass vor allem Mitarbeiter freigestellt werden, die sich ohnehin aus dem Unternehmen zurückziehen wollten:

Der freiwillige Rückzug ist Teil unseres Support-Programms für ehemalige Angestellte und bietet Unterstützung bei Fortbildungen und der Suche nach neuen Arbeitsplätzen. Abgesehen davon ist Bithumbs Handelsvolumen im Vergleich zum Vorjahr gesunken, sodass wir nun interne Maßnahmen ergreifen. Wir werden weiterhin benötigte Stellen in verschiedenen neuen Businesses mit neuem Personal besetzen.

Letzte Entlassungen vor wenigen Monaten

Bereits im Dezember 2018 gab Bithumb Entlassungen bekannt, 30 Prozent der damals noch 340 Beschäftigten mussten das Unternehmen verlassen. Im Januar wurde das Gwanghwamun-Kundencenter in Jung-gu, Seoul, geschlossen.

Bithumb Teil der Bitcoin-Exchanges-Allianz

Noch im Januar 2019 gab es Spekulationen darüber, ob Bithumb im Zuge einer Fusion mit Blockchain Industries zu einem börsendatierten Unternehmen wird. Grund dafür ist die Listung von Blockchain Industries als Over-the-Counter-Handelsunternehmen (OTC). Die ambitionierten Pläne wirken nun durch die Bekanntgabe der Entlassungen gebremst.

Der Krypto-Winter vereist die Branche

Der Kurseinbruch von Bitcoin & Co. hat sich auf den Arbeitsmarkt der Branche ausgewirkt. Obwohl Experten die Abkühlung des Hypes für eine gesunde Entwicklung halten, mussten zahlreiche Unternehmen, unter ihnen kürzlich auch Mining-Gigant Bitmain, teils gravierende Stellenstreichungen vornehmen.

Bitcoin & Altcoins kaufen: Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden – wir haben die besten Broker, Börsen und Zertifikate zusammengestellt: Bitcoin kaufen | Ether kaufen | Ripple kaufen | IOTA kaufen | Broker-Vergleich

Ähnliche Artikel

VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
Blockchain

Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

„Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
„Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
Unternehmen

Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Krypto-Crowdfunding: Airdrop Venezuela will eine Million US-Dollar an Hilfen sammeln
    Politik

    Die amerikanische Wallet-Betreiber AirTM hat sich ein ehrgeiziges Ziel gesetzt: Unter dem Titel „Airdrop Venezuela“ sammelt die Organisation eine Million US-Dollar für Venezuela.

    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    VeChain feat. BMW: Ein Reisepass für Autos
    Blockchain

    Die Nützlichkeit der Blockchain-Technologie wird inzwischen von keiner ernstzunehmenden Stimme mehr in Frage gestellt.

    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    „Einstiegszeitpunkt günstig“ – Bitcoin-Mining-Riese Bitfury startet Fonds für institutionelle Investoren
    Unternehmen

    Gemeinsam mit dem Schweizer Investment-Unternehmen Final Frontier verkündet der Mining-Riese Bitfury in dieser Woche den Startschuss eines gemeinsamen Krypto-Fonds.

    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Gerüchteküche: Samsung entwickelt eigene Blockchain – Kommt bald der Samsung Coin?
    Blockchain

    Der Elektronikhersteller Samsung plant Berichten zufolge eine eigene Blockchain. Auch einen Token möchten die Südkoreaner emittieren.

    Angesagt

    Société Générale emittiert ihre erste Anleihe als Security Token
    Invest

    ‌Die französische Großbank Société Générale hat ihren ersten tokenisierten Pfandbrief herausgegeben.

    Lightning Labs lanciert Desktop App für Bitcoin Mainnet
    Bitcoin

    Bitcoin-Skalierung leicht gemacht. Lightning Labs lanciert die erste Desktop-Version seines Clients auf dem Bitcoin Mainnet.

    STO: Der digitale Börsengang für den Mittelstand
    Sponsored

    Security Token Offerings (STOs) haben in den letzten Monaten sehr viel Aufmerksamkeit erhalten.

    Kein Kavaliersdelikt: Musterschüler muss wegen Bitcoin-Diebstahl ins Gefängnis
    Sicherheit

    In den USA erhielt ein 21-jähriger Krypto-Dieb eine langjährige Haftstrafe.