Koreanischer Friedensvertrag auf der Ethereum-Blockchain

Quelle: North Korea - South Korea peace concept via Shutterstock

Koreanischer Friedensvertrag auf der Ethereum-Blockchain

Am 27. April trafen sich die Staatschefs Süd- und Nordkoreas, um den Friedensvertrag zu unterschreiben. Dieser Moment wurde von einem Entwickler auf der Ethereum-Blockchain aufgezeichnet. Damit ist das historische Ereignis permanent und unwiderruflich festgehalten.

Der südkoreanische Präsident Moon Jae-in und der „Oberste Führer“ Nordkoreas Kim Jong-un trafen sich am 27. April in der militärischen Siedlung Panmunjom in der demilitarisierten Zone zwischen Nord- und Südkorea. Ziel dieses Treffens war die Unterzeichnung der „Deklaration von Panmunjom für Frieden, Wohlstand und Vereinigung der koreanischen Halbinsel“. Nachdem beide Staatsführer die Grenze des jeweils anderen Landes kurz überschritten und sich die Hand gereicht hatten, unterschrieben sie das Friedensabkommen.

Blockchain als digitale Zeitkapsel

Wie CoinDesk Korea berichtete, codierte der 27-jährige südkoreanische Spieleentwickler Ryu Gi-hyeok zwei ETH-Transaktionen in die Ethereum-Blockchain. So wird sie diesen Moment für immer festhalten. Hierfür schrieb er die Panmunjom-Deklaration unter die beiden Transaktionen, eine englische und eine koreanische. Ryu bezahlte für dafür eine Provision von ca. 8.000 Won (ca. 6,20 Euro).

Auf der Ethereum-Blockchain ist dieser Satz mit historischer Tragweite nun unlöschbar verewigt. Die Blockchain zeichnet sich durch ihre unwiderlegbare und öffentliche Natur aus. Damit gewährleistet sie, dass die Texte für jeden jederzeit zugänglich sind. Zudem können sie weder verändert noch gelöscht werden.

Der südkoreanische Entwickler erklärte in dem CoinDesk-Interview:

„Obwohl ich der Politik nicht viel Beachtung schenkte, war ich vom Gipfel überwältigt. Ich dachte nur, es hat schon zu lange gedauert, bis der Süden und der Norden einen Schritt auf einander zugehen und einander zuhören. Nachdem ich herausgefunden hatte, was ich als Entwickler tun konnte, fand ich die Panmunjom-Deklaration auf der Blue-House-Homepage und zeichnete sie auf der Ethereum-Blockchain auf.“

Als „Blue House“ wird der Sitz und die Residenz des südkoreanischen Staatspräsidenten bezeichnet.

Ryu plant nun einen Web-Dienst, der „alle historischen Aufzeichnungen dauerhaft und unveränderlich“ auf einer Blockchain festhalten soll.

Erst kürzlich berichtete BTC-ECHO von einer chinesischen Studentin, die die Ethereum-Blockchain mit ihrer Unveränderbarkeit dazu genutzt hat, wichtige Informationen permanent festzuhalten. Auf Drängen ihrer Universität musste sie alle Dokumente löschen, die eine Verbindung zwischen dem Suizid einer Studentin und einer möglichen Vergewaltigung durch einen Professor zog. Deswegen hat sie das Dokument, in dem sie die Vorgehensweise der Universität festgehalten hat, öffentlich auf der Ethereum-Blockchain festgeschrieben.

BTC-ECHO

Du bist ein Blockchain- oder Krypto-Investor?: Der digitale Kryptokompass ist der erste Börsenbrief für digitale Währungen und liefert dir monatlich exklusive Einschätzungen und umfassende Analysen zur aktuellen Lage an den Blockchain- & Krypto-Märkten. Jetzt kostenlos testen

Ähnliche Artikel

Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Sirin Labs und MEW integrieren Ether-Wallet in Finney-Smartphone
Blockchain

Das Blockchain-Start-up Sirin Labs arbeitet in Zukunft mit MyEtherWallet (MEW) daran, sein Smartphone Finney mit der Ether-Wallet auszustatten.

Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Fundraising gegen Nordkorea mit ERC-721 Token
Blockchain

Die nordkoreanische Dissidentengruppe Cheollima Civil Defense (kurz: CCD) geht mit einem Visum per ERC-721 Token in die Offensive.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Nutzerbetrug bei ALQO? Discord-User auf der Spur
    Szene

    Einer kleinen Kryptowährung namens ALQO soll über eine Online-Wallet widerrechtlich Gelder an sich gerissen haben.

    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Krypto- und traditionelle Märkte – Seitwärtsphase wirft Bitcoin ins Mittelfeld
    Märkte

    Weiterhin ist nicht Bitcoin, sondern Öl das am besten performende Asset.

    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Der Hodl-Guide: 5 Arten von Bitcoin Wallets, die du kennen solltest
    Bitcoin

    Bitcoins kryptographische Absicherung ist bei korrekter Handhabe bombensicher. Aber wie bereits bei Spiderman festgestellt wurde, „kommt mit großer Kraft große Verantwortung“.

    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Shorting und Margin Selling in der Kritik: Das Regulierungs-ECHO
    Regulierung

    In Thailand gibt es Aussichten auf eine Bitcoin-Börse für institutionelle Anleger.

    Angesagt

    Free Money! Wie Justin Sun für TRON neue Nutzer kauft
    Altcoins

    Justin Sun ist der Gründer und CEO von TRON. Das Blockchain-Projekt ist unter anderem darauf ausgelegt, der zweitgrößten Kryptowährung Ether und der Ethereum Blockchain den Rang streitig zu machen.

    Die Top Bitcoin-, Blockchain- und Altcoin-News der Woche: Der BTC-ECHO-Newsflash
    Bitcoin

    Ripple beschäftigt eine Privat-Armee an Bots. Das Handelsvolumen von Bitcoin steigt derweil und die Lightning Torch scheint langsam zu einem kleinen Flächenbrand auszuarten.

    Bitmain in Bullenstimmung: 200.000 neue Miner in China geplant
    Mining

    Mining-Gigant Bitmain plant Quellen zufolge große Investitionen im chinesischen Sichuan.

    Cryptopia meldet sich zurück – Die Bitcoin-Börse nimmt den Handel nach Hackerangriff wieder auf
    Invest

    Die neuseeländische Bitcoin-Börse Cryptopia gab die Wiedereröffnung ihrer Handelsplattform bekannt.

    Anzeige
    ×