Kim Dotcoms MegaUpload 2.0 steht vor Stolperstein

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Langer Weg

Quelle: © Dirk Vonten - Fotolia.com

Teilen
BTC19,378.34 $ 1.45%

MegaUpload 2.0, eins der meist-gehypten Produkte dieses Jahres, steht derzeit still. Kim Dotcom, der Kopf hinter dem Bitcoin-basierten Online-Storage-System, ging nun auf die Verzögerungen durch bestimmte regulatorische Hindernisse ein.

Kim kündigte gestern auf seinem Twitter Account an, was die Gründe für die Verzögerung sind. Anhand des Tweets lässt sich annehmen, dass BitCache nicht Willens war mehr als die nötigen Informationen an die Kanadische Börse weiterzuleiten. Die ganze Situation scheint durch den Versuch von BitCache entstanden zu sein, den zweiten Teil seines Startups durch ein Funding von rund 12 Mio. US-Dollar in eine Stock and Cash-Fusion überzuleiten.


Die Kanadische Börse verhinderte die angekündigte Fusion des gelisteten, aber nicht-benannten, Unternehmens und schaltete vorübergehend den Handel mit seinen Aktien ab. Diese Last-Minute Handlung zog das Unternehmen wohl von dem Deal mit BitCache ab. Währenddessen glaubt der Vorstand von BitCache, dass die Konditionen absichtlich so gewählt worden sind, sodass das Unternehmen zu viel Informationen an die Börse übergeben muss, was wiederum schädlich für das frühe Wachstum des Unternehmens sein könnte.

“BitCache nimmt an, dass es für ein technologisches Startup wichtig ist agil zu bleiben und Unternehmenskomplexität für den Fortschritt der Technologieentwicklung zu reduzieren. Die Erfahrung mit der Börse führt uns nur mehr zu dieser Sicht hin. Wir schauen auf den Start der Beta von MegaUpload 2.0 und BitCache am Ende des Jahres“, zitiert das Statement von Kim Dotcom auf seinem Twitter Account

Einige vermuten die derzeitig schwebenden Gerichtsverhandlungen gegen Kim Dotcom in den Vereinigten Staaten als eine der Gründe, warum die Kanadische Börse mehr Informationen als nötig forderte. MegaUpload 2.0 verfehlt damit seinen Release-Termin. Dieser Termin wurde extra vorverlegt, um als Jubiläum an den Schlag der US-Behörden gegen den Vorgänger – MegaPuload – zu erinnern.

Die Plattform hat bisher kein neues Datum veröffentlicht. Es wird mindestens einige Monate dauern, bis BitCache und MegaUplaod 2.0 neue Strategien zur Finanzierung entwickelt haben. Bis das Produkt also für die Internetgemeinde zugänglich wird, wird noch einiges an Zeit vergehen.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung von gautham via newsbtc

Anzeige

Bitcoin, Ethereum, Ripple, IOTA in einer App handeln!

Zuverlässig, Einfach, Innovativ - Deutschlands beliebtesten Kryptowährungen einfach und sicher handeln.

Die Vorteile:
☑ Kostenloses 40.0000 EUR Demokonto
☑ Registrierung in nur wenigen Minuten
☑ PayPal Ein-/Auszahlung möglich
☑ 24/7 verfügbar + mobiler Handel

Zum Anbieter

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter [Anzeige].


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

1. Ausgabe kostenlos testen

Das Bitcoin & Blockchain Magazin

Das führende Bitcoin & Blockchain Szene Magazin

In Print und Digital verfügaber

Neue Investmentchancen verstehen und ergreifen

Jeden Monat über 60 Seiten Insights, Analysen, KnowHow

Streng limitiert

Kostenlose Ausgabe testen oder gratis Prämie sichern

BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter