Kasachstan: Erster Strafzettel in Bitcoin bezahlt

Quelle: Police officer giving a ticket fine for parking violation via Shutterstock

Kasachstan: Erster Strafzettel in Bitcoin bezahlt

Der Bitcoin hält weiterhin Einzug in den Mainstream. Mit Hilfe einer mobilen App können Verkehrssünder in Kasachstan nun ihre Geldstrafen mit der Kryptowährung begleichen.

Das Start-up OKauto.kz hat eine mobile App entwickelt, die die Bezahlung der Strafzettel mit Bitcoin ermöglichen soll. Die App ist bereits seit Mai 2017 verfügbar und wurde schon 200.000 mal installiert. Laut der Release Notes auf den App Stores iTunes und Google Play wurde mit dem letzten Update am 24. Januar die Zahlungsweise mit Bitcoin vorbereitet. Die Bezahlung in Bitcoin Cash, Ethereum und Monero soll gemäß Coinidol auch bald möglich sein. Die erste Bitcoin-Zahlung in Höhe von umgerechnet derzeit gut 60 Euro ist bereits über die App von OKauto.kz eingegangen. Allerdings gibt ein Vertreter des Start-ups gegenüber Coinidol zu bedenken:

“Es ist jedoch anzumerken, dass Bitcoin in Kasachstan keinen offiziellen Status hat. Kryptowährungen werden weder als Geld noch als Finanzinstrument akzeptiert.”

Eine direkte Bezahlung in Kryptowährung ist ohne die App also noch nicht möglich. Kasachstan hat sich aber bereits im letzten Herbst krypto-affin gezeigt, als angekündigt wurde, eine eigene Kryptowährung ins Leben rufen zu wollen.

Die Idee, Strafzettel mit einer Kryptowährung zu zahlen, ist nicht neu: Ende letzten Jahres berichteten wir bereits von einem ähnlichen Vorhaben aus Südafrika. Das Unternehmen Fines4U ermöglicht es, Strafzettel mit Bitcoin zu zahlen, die das Unternehmen als Fiatwährung an die zuständige Behörde weiterreicht. Allerdings bleibt dort die erste Krypto-Zahlung noch aus. Das Unternehmen erhält zwar nach wie vor viele Anfragen bezüglich Bitcoin, aber nur aus Interesse an der Kryptowährung an sich.

BTC-ECHO

Blockchain- & Fintech-JobsAuf der Suche nach einer neuen Herausforderung? In unserer Jobbörse findet Ihr aktuelle Stellenanzeigen von Blockchain- & Fintech-Unternehmen.


Ähnliche Artikel

Twitter: „Satoshis Spenden“ ist das neue „Like“
Twitter: „Satoshis Spenden“ ist das neue „Like“
Bitcoin

Das Lightning Network wird praktikabler. Eine neue App namens Tippin erlaubt das Spenden auf Knopfdruck via Twitter.

Bitcoin dezentral handeln: Nash gibt Starttermin für NEO-basierte DEX bekannt
Bitcoin dezentral handeln: Nash gibt Starttermin für NEO-basierte DEX bekannt
Altcoins

Das Entwicklerteam um Nash hat den Starttermin für ihre dezentrale Bitcoin-Börse bekannt gegeben.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Instimatch erprobt Corda Settler mit XRP-Support
    Instimatch erprobt Corda Settler mit XRP-Support
    Ripple

    Der schweizerische Finanzdienstleister Instimatch Global AG erprobt derzeit in einem Pilotversuch die Distributed-Ledger-Technologie Corda.

    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW8 – Weiter geht’s!
    Bitcoin, Ethereum und Ripple – Kursanalyse KW8 – Weiter geht’s!
    Kursanalyse

    Die Top 3 befinden sich wieder in guter Stimmung. Eine Bodenbildung geht immer langsamer voran als das Auffinden eines Allzeithochs.

    Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verspricht „Blockchain ohne Wenn und Aber“
    Landesbank Baden-Württemberg (LBBW) verspricht „Blockchain ohne Wenn und Aber“
    Unternehmen

    Die Landesbank Baden-Württemberg hat eine millionenschwere Transaktion mithilfe der Blockchain abgewickelt.

    Twitter: „Satoshis Spenden“ ist das neue „Like“
    Twitter: „Satoshis Spenden“ ist das neue „Like“
    Bitcoin

    Das Lightning Network wird praktikabler. Eine neue App namens Tippin erlaubt das Spenden auf Knopfdruck via Twitter.

    Angesagt

    Bundeskabinett startet Umfrage – Blockchain-Strategie bis Sommer
    Regierungen

    Das Bundeskabinett startet in dieser Woche eine öffentliche Befragung zum Themenkomplex „Blockchain“.

    Exklusiv-Interview: Head of Communications Patricia Zinnecker zum Rücktritt – Teil 1: „Du bist gefeuert. Und du weißt, wieso.“
    Interview

    Der Abgang von Dr. Julian Hosp als Präsident von TenX ließ einige Fragen offen.

    China: Elite-Uni eröffnet Blockchain Research Center
    Blockchain

    Die renommierte Fudan University in Shanghai verkündet die Eröffnung eines Forschungszentrums für Blockchain-Technologie.

    Die Lage am Mittwoch: Bitcoin in Aufbruchstimmung
    Kolumne

    Es bewegt sich was am Krypto-Markt. Nicht nur der Bitcoin-Kurs, Ethereum, Ripple und Konsorten kletterten in den letzten Tagen wieder nach oben.

    ×
    Anzeige