Kann Spyware Bitcoin Transaktionen verfolgen?

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
Network Code

Quelle: David Michalczuck (tech) via flickr.com (CC)

BTC10,503.13 $ -0.72%

Nach dem Hacking Vorfall der italienischen Spyware-Firma Hacking Team ist nun die Frage aufgekommen, ob Bitcoin Transaktionen Adressen zugeordnet werden können. Besonders Drohnen welche Spyware durch Wifi Netzwerke einschleusen können, werden als potentielle Bedrohung der Bitcoin Netzwerk Anonymität gesehen.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 26. Mai 2019 05:05 Uhr von Mark Preuss

Auf der einen Seite könnte dies Vorteile für Regierungen und Behörden bringen, um kriminelle Aktivitäten zu verfolgen die mit Bitcoin zu tun haben. Letztendlich gibt es Berichte, dass einige Drogendealer und terroristische Angriffe mit Bitcoin Transaktionen in Verbindung gebracht wurden. Auf der anderen Seite könnte dies zu einem massiven Verlust der Privatsphäre und des Anreizes der Kryptowährung führen.

Bitcoin Transaktionen und Privatsphäre

Bitcoin Transaktionen sind im Allgemeinen anonym, da es beim Austausch keine Aufzeichnungen der Gegenstellen gibt. Die Transaktionen werden durch ein Netzwerk von Computern bestätigt, welche komplexe Algorithmen lösen und die Blockchain aktualisieren. Dies ist das öffentliche Konto der Bitcoin Transaktionen. Diesen Code zurückzuverfolgen gibt keine Rückschlüsse auf die Nutzer.


Es steht im Raum, dass eine Zusammenarbeit zwischen Boeing und Hacking Team diesen anonymen Schleier potentiell lüften könnte, da ersteres Unternehmen dafür bekannt ist Drohnen einzusetzen. Das Unternehmen könnte diese Geräte mit Überwachungs-Spyware ausstatten um mögliche kriminelle Aktivitäten zu überwachen, ohne physischen Zugriff auf Laptops und Smartphones zu besitzen.
er amerikanische Nachrichtendienst äußert sich zurzeit nicht zu dieser Möglichkeit und dennoch haben sich Regierungen anderer Länder bisher interessiert an dem Überwachungsprojekt der Hacking Team Gruppe gezeigt. Laut den durchgesickerten Dokumenten ihrer Hacking-Angriffe, hat das Team eine Möglichkeit gefunden Behörden eine Überwachung der Bitcoin Wallets zugänglich zu machen.

Die Gespräche zwischen Boeing und dem Hacking Team liegen zurzeit im führen Entwicklungsstadium, von daher ist es schwierig zu sagen ob die Idee Früchte tragen wird oder ob sich andere Behörden an dem Projekt beteiligen werden.

BTC-Echo

Englische Originalfassung von Sarah Jenn via newsbtc.com
Image Source: David Michalczuck (tech) via flickr.com (CC)


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany