Kann Bitcoin seine aktuelle Position halten? Analysten sagen ja!

Dr. Philipp Giese

von Dr. Philipp Giese

Am · Lesezeit: 3 Minuten

Dr. Philipp Giese

Dr. Philipp Giese arbeitet als Chief Analyst für BTC-ECHO und ist auf die Bereiche Chartanalyse und Technologie spezialisiert. Der promovierte Physiker kann dabei auf jahrelange Berufserfahrung als technologischer Berater zurückgreifen. Zudem ist er zentraler Ansprechpartner im Discord-Channel von BTC-ECHO und pflegt als Speaker und Interviewer den Austausch mit Startups, Entwicklern und Visionären.

Teilen

Quelle: TradingView

BTC10,490.35 $ 0.18%

Nach einer Durststrecke von über einem Monat, stieg der Bitcoin-Kurs auf fast 950 EUR (ca 1.023 USD) an. Gemäß Analysten soll das eine stabile Entwicklung sein.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Mark Preuss

Nachdem der Kurs sich seit Mitte Januar stabil bei fast 850 EUR (ca 915 USD) hielt ist er in den letzten Tagen rasant angestoßen, konnte die 1.000 USD passieren und steht aktuell bei 945,45 EUR (1018,08 USD).

Analysten jedoch betrachten die Entwicklung nicht nur enthusiastisch und fragen sich, ob es jenseits der erreichten 1.000 Dollar weitere Kursbewegungen gibt. Einige meinen, dass es noch einiges an Arbeit (und das Durchbrechen einer wichtigen Resistance) benötigen würde, bis Bitcoin sich in diesem Level stabil hält.

Gemäß Petar Zivkovski, dem COO der Bitcoin Trading Plattform Whaleclub sind 1.000 Dollar ein riesiges Level, um wirklich nachhaltig durchbrochen zu werden.


Viele Trader werden die Gelegenheit nutzen, um Profit aus der Kursentwicklung zu schlagen. Dieses Verhalten wird die nächsten Trading Sessions prägen: Einige werden motiviert sein, zwischen 1.000 Dollar und 1.200 Dollar Bitcoin gegen Fiat-Währungen zu tauschen. Dadurch wird der Weg aufwärts laut Zivkovski noch steiler.

Der Markt: Ein Wechselbad der Gefühle

Gestern Nachmittag wurde die Tausend-Dollar-Barriere das erste Mal durchbrochen. Die Kryptowährung fluktuierte um Werte leicht über Tausend Dollar und stieg teilweise auf bis zu 948 EUR (1.021 USD).

Was in der westlichen Hemisphäre die 1.000 Dollar Grenze eine signifikante Resistance ist, ist laut dem Analysten Tim Enneking in China das ¥7.000 Level.

Diese Resistance wurde nun auch durchbrochen: Seit heute Nacht, 1 Uhr morgens, ist der Kurs auf über ¥7000 angestiegen. Enneking ist deshalb äußerst optimistisch:

“Wenn der Kurs durch diese beiden Resistances (die 1.000 USD und 7.000 Yuan Grenzen) bricht, wird daraus ein starker Support!”

Märkte in Sorge

Gegen diese Begeisterung steht die Sorge, dass der Kurs wieder so dramatisch abstürzen kann, wie wir es bereits vor einigen Wochen beobachten konnten: Innerhalb einer Stunde fiel der Kurs um 130 EUR.

Der Co-Founder und CEO der Trading Plattform BitMEX, Arthur Hayes, macht dafür die Entscheidung der Peoples Bank of China verantwortlich, die chinesischen Bitcoin Börsen stark zu reglementieren.

Trotz dieser Entwicklungen hat er einen positiven Blick auf die aktuelle Lage.

“Der Markt beruhigt sich gerade von dem Schock, den die Regelungen der Peoples Bank of China hinterlassen haben. Und wie dieser Schock nachlässt, wird der Preis sich wieder erholen und dem Allzeithoch nähern.”

Die Daten vom Markt sollen diese vorsichtige positive Einschätzung bestätigen. Daten von Whaleclub bestätigen, dass der Markt zu 89% long Positions gewählt hat, was nun schon die dritte Trading Session ist, in der über achtzig Prozent bullish bzgl. Bitcoin waren.

Der Markt hat sich also – erstmal – wieder vom Schock Anfang Januar erholt.

BTC-ECHO

Englische Originalversion von Charles Bovaird via CoinDesk


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach kaufen und verkaufen

Ein Bankkonto, Krypto-Wallets und Trading vereint

  • Einfach, sicher und zuverlässig
  • Kontoeröffnung in nur 5 Minuten
  • Nur 1% Handelsgebühr
  • Made in Germany