Kanadas Zentralbank “offen” für neue Blockchain Tests

Danny de Boer

von Danny de Boer

Am · Lesezeit: 2 Minuten

Danny de Boer

Als Informatiker schaut Danny de Boer kritisch auf die Blockchain-Entwicklung und Kryptographie. Zwischen Komplexität und Hype erklärt er allgemeinverständlich und anwendungsbezogen. Seit 2014 berichtet er für BTC-ECHO aus der Krypto-Szene.

Teilen
room with open door

Quelle: © 4Max - Fotolia.com

BTC10,808.85 $ 0.32%

Die Zentralbank Kanadas öffnet Tür und Tor für die Entwicklung weiterer Blockchain-Prototypen, so ein hoher Repräsentant der Bank.

Der Artikel wurde zuletzt aktualisiert am 30. Juni 2019 05:06 Uhr von Sven Wagenknecht

Der Deputy Governor der Bank of Canada, Carolyn Wilkins, moderierte dazu eine Podiumsdiskussion in dieser Woche. Das Event wurde vom Competition Bureau, einer unabhängigen Strafverfolgungsbehörde in Kanada abgehalten. Laut Reuters ging Wilkins während des Gesprächs auf das Project Jasper ein, einer Blockchain-Intitative die die Entwicklung eines Großhandelsystems vorsieht.


Laut Wilkins will die Bank of Canada in Zukunft ähnliche Projekte unterstützen.

Den Anwesenden erklärte sie:

“Project Jasper ist neu für die Bank of Canada und (schon) eines der produktivsten Experimente, das wir hatten. Wir sind natürlich dazu bereit noch mehr in die Richtung zu unternehmen.”

Kanadas Zentralbank startete im letzten Jahr auch die Arbeit an dem sogenannten CAD-Coin Project. Zu den Firmen die in der Studie mitgewirkt haben zählten Bank of Montreal, CIBC, Royal Bank of Canada, Scotiabank und TD Bank. R3, das Startup hinter dem bekannten Konsortium, nahm ebenfalls an der Studie teil.

Wilkins schrieb in einer Kolumne für CoinDesk in diesem Monat, dass Project Jasper wichtige Schlüsselaspekte für die Zentralbank sichtbar gemacht habe.

Sie wies darauf hin, dass die Intitiative weiter fortgeführt wird. Das Blockchain-Team der Bank of Canada soll eine weitere Version ausrollen, die die Makel der vorherigen Version ausmerzen soll.

BTC-ECHO

Englische Originalfassung von Stan Higgins via coindesk

Anzeige

Krypto-Arbitrage: Geringes Risiko - Hohe Rendite

Verdienen Sie ein passives Einkommen mit der verzinslichen Geldbörse von ArbiSmart und dem vollautomatischen Crypto Arbitrage-Handelssystem. Profitieren Sie von einer EU-lizenzierten und regulierten Plattform, die Anlagen mit einer Rendite zwischen 10,8% und 45% pro Jahr bietet.

Mehr erfahren

Anzeige


Teilen

Die aktuellsten News kostenlos per E-Mail

Ich stimme zu, dass meine E-Mail-Adresse für den Versand des Newsletters gespeichert und verarbeitet wird. Weitere Hinweise
BTC-ACADEMY

Kryptowährungen einfach handeln

Plus500 der führende CFD Anbieter

  • Direkt mobil handeln
  • Einzahlung per Kreditkarte oder PayPal
  • Bitcoin,Ether,IOTA,Ripple, uvm.
  • inkl. Demokonto

76,4% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD Handel mit diesem Anbieter