Joint Chiefs of Global Tax Enforcement: Gemeinsam gegen Steuerkriminalität

Joint Chiefs of Global Tax Enforcement: Gemeinsam gegen Steuerkriminalität

Die Steuervollzugsbehörden aus fünf NATO-Staaten schließen sich zusammen, um gemeinsam effektiver gegen transnationale Steuerkriminalität vorzugehen. Sie formen die Joint Chiefs of Global Tax Enforcement, kurz auch J5 genannt. Die Zusammenarbeit soll darin bestehen, gemeinsam Informationen zu sammeln, Kenntnisse untereinander auszutauschen und zusammen Operationen durchzuführen.

Die Zeit der nationalen Alleingänge in der Bekämpfung internationaler Steuerverbrechen neigt sich dem Ende zu. Entsprechend haben sich nun Behörden aus fünf Ländern zu den Joint Chiefs of Global Tax Enforcement zusammengeschlossen, um gemeinsam Steuerrecht durchzusetzen. Die sogenannten J5 bestehen aus der Australian Criminal Intelligence Commission (ACIC) sowie dem Australian Taxation Office (ATO), der Canada Revenue Agency (CRA), dem hölländischen Fiscale Inlichtingen- en Opsporingsdienst (FIOD), der britischen HM Revenue and Customs (HMRC) und der US-amerikanischen Internal Revenue Service Criminal Investigation (IRS-CI).

Wie die amerikanische Behörde IRS in einer Pressemitteilung bekannt gab, sehe man die Formation der J5 als Antwort auf die Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD). Die OECD hatte die Staaten dazu aufgefordert, mehr für den Kampf gegen Steuerverbrechen zu tun. Von den Erfolgen, neuen Ansätzen und Erkenntnissen der neu formierten Gruppe sollen zukünftig auch Steuerbehörden aus anderen Ländern profitieren können.

„Globale Verbrecher unter Druck setzen“

„Wir können nicht so weitermachen, wie wir es in der Vergangenheit getan haben. Während wir unsere Informationen vom Rest der Welt abschirmen, manipulieren organisierte Kriminelle und Steuerbetrüger das System und nutzen dessen Sicherheitslücken aus. Die J5 zielt darauf ab, die Mauern niederzureißen, auf individuellen Best Practices aufzubauen und zu einer operativen Gruppe zu werden. So wollen wir globale Verbrecher in einer Art und Weise unter Druck setzen, die wir alleine nicht erreichen könnten“,

so Don Fort von der amerikanischen Steuervollzugsbehörde IRS-CI.

Simon York, Direktor der britischen HMCR, ergänzt:

„Steuerkriminalität und Geldwäsche werden zunehmend global und anspruchsvoll. Deshalb ist es wichtig, dass wir weiterhin mit internationalen Partnern zusammenarbeiten und uns diesen Bedrohungen stellen.“

Bei ihrem ersten Treffen berieten die J5 über Taktiken und Möglichkeiten, gegen Cyberkriminelle vorzugehen. Ein besonderer Fokus liegt auch auf jenen, die durch ihre Aktionen Steuerkriminalität möglich machen. Dazu werden Daten und Technologien geteilt und auf die Vorteile kollektiver Ausstattung gesetzt.

BTC-ECHO

Die TOP 5 Krypto-Broker und Börsen: : Kryptowährungen kaufen, verkaufen oder traden - wir haben die besten Broker und Börsen zusammengestellt: Jetzt handeln

Anzeige

Ähnliche Artikel

Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
Regulierung

Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Luxemburg gibt Startschuss für Blockchain-Wertpapiere
Regulierung

Luxemburg hat Wertpapieren, die über die Blockchain herausgegeben werden, den legalen Status verliehen.

Newsletter

Die besten News kostenlos per E-Mail

Finde einen Job mit Zukunft

    Aktuell

    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Brasilianische Bank BTG Pactual plant 15-Millionen-US-Dollar-STO
    Invest

    Die brasilianische Bank BTG Pacual SA plant Angaben ihres CTOs zufolge die Herausgabe eines Security Token.

    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Continental, Siemens und Commerzbank testen „Blockchain“ im Geldmarkt
    Unternehmen

    Continental, die Commerzbank und Siemens vermelden ihre erste erfolgreiche „Blockchain“-Transaktion.

    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Im Visier der Bundesbehörden: FBI bittet Bitconnect-Opfer um Mithilfe
    Sicherheit

    Das Federal Bureau of Investigation (FBI) bitte Bitconnect-Opfer bei der Aufklärung der Hintergründe des Scams um Mithilfe.

    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    DEX-Duell: Bancor vs. Uniswap
    Krypto

    Der Kampf um die Vorherrschaft der dezentralen Exchanges (DEX) geht in die nächste Runde.

    Angesagt

    Krypto-Adaption: Bahrain gibt Bitcoin eine Chance
    Regulierung

    Bahrain gibt Bitcoin (BTC) eine Chance. Dafür hat die Zentralbank des Landes eine Testumgebung veröffentlicht.

    Eine vergessene Anlageklasse: Die Anleihe und ihr Comeback durch Security Token
    Kommentar

    Die Meldung ist wie eine Bombe eingeschlagen: Das Berliner Krypto-Start-up Bitbond hat diese Woche bekanntgegeben, dass die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) ihrem STO-Antrag stattgegeben hat.

    Bank of China schließt sich Blockchain-Plattform für Immobilien-Entwicklung an
    Blockchain

    Auch in China scheint sich die Blockchain-Technologie weiter großer Beliebtheit zu erfreuen.

    Solarbetriebene Mining-Farm gescheitert – Investoren erhalten Geld zurück
    ICO

    Das spanische Start-up CryptoSolarTech hatte Lobenswertes geplant: die Errichtung einer Krypto-Mining-Anlage, die ihre Stromversorgung allein mit Solarenergie abdeckt.